Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

25.4.2018 07:15      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
Internet  18.10.2003 (Archiv)

Viren, Würmer und andere Schädlinge im Postfach

Man kommt kaum mehr ohne einen Tag im Internet aus, bei dem nicht irgend eine neue Variante eines Virus oder eines eMail-Wurmes entdeckt wird. Doch wie kann man sich schützen und hat eMail überhaupt noch eine Zukunft?

Sven ist ein Begriff? Loveletter und Blaster? Oder vielleicht doch lieber Slammer? Die Rede ist hier nicht von Wrestlern aus dem amerikanischen Fernsehen, sondern von den kleinen, unnützen Computerprogrämmchen, die sich täglich in die eMail-Postfächer schummeln.

Die meisten Vertreter dieser nervtötenden und störenden Gattung verbreiten sich via eMail selbst. Infiziert sich ein Computer, so sammelt der Virus alle dort bekannten eMail-Adressen (aus dem Adressbuch und den gespeicherten eMails) und versucht sich auch dort überall festzusetzen.

Der Ansteckungsvorgang (die Analogien zur gleichnamigen Sorte 'Virus' der Natur kommt nicht von ungefähr, das Verhalten der technischen Sorte ist sehr ähnlich) ist manchmal automatisch und unsichtbar, zumeist aber auf die Unwissenheit der User angewiesen. Ein harmlos aussehender Anhang am eMail (meist unter der Vorgabe, ein Bild, ein Bildschirmschoner oder ein Windows-Update zu sein) wird vom Empfänger des eMails geöffnet und verrichtet im Hintergrund seine schädliche Wirkung. Einige Varianten schaffen die Ansteckung eines Computers auch ohne Zutun des Empfängers.

Ist der Virus einmal eingenistet, verbreitet er sich am selben Weg. Er sendet sich unter falschem Absender an alle möglichen Adressen. Der Absender wird deswegen fast immer gefälscht, weil durch diesen Trick die wahren vom Virus befallenen Computer nur schwer ausfindig gemacht werden können - der Virus hat damit länger die Chance, unentdeckt sein Unwesen zu treiben.

Genauso schlau und schnell wie die Virenprogrammierer, die oft zum Spass oder aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus Viren immer neu erfinden und verteilen, sind jedoch die Antiviren-Jäger. Sie bringen laufend, meist schon fast täglich, neue Antivirenprogramme auf den Markt, die die bekannten Vertreter schon unschädlich machen, bevor sie aktiv werden können. Am eMail-Postfach werden Viren so schon entfernt, bevor Sie sichtbar werden. Ohne aktuellen und laufend aktualisierten Virenschutz sollten Sie sich nicht im Internet bewegen. Die bekanntesten Vertreter der Virenschutzprogramme sind von McAfee, f-prot oder Symantec, für die Privatnutzung gibt es viele Programme sogar gratis.

f-prot
McAfee

Auch der Provider kann einiges machen, um Ihnen den Alltag im Internet zu erleichtern. Postfächer mit Virenschutz am Server helfen, die Plage schon abzuwenden, bevor das bedenkliche eMail überhaupt zugestellt ist.

Postfach mit Virenschutz

Ohne ein wenig eigene Initiative (z.B. nur bekannte Anhänge öffnen - also vorher vom Sender bestätigen lassen, dass das angehängte Bild unbedenklich ist!) sind aber auch Virenschutzprogramme machtlos. Achtsam sein kann nicht schaden!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gratis: Microsoft Virenschutz
Microsoft hat nun Ernst gemacht und die 'Security Essentials' kostenlos zum Download angeboten. Damit bie...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Hugo M 22.10.2003 13:38
AW: Viren, Würmer und andere Schädlinge im Postfac
bei www.antivir.de gibt´s ein genauso gutes Gratis Programm ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net