Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

26.4.2018 19:33      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  07.02.2009 (Archiv)

Datenschutz bei digitalen Ausweisen

Die EU-Agentur für Netzwerksicherheit in der Informationstechnologie (ENISA) hat ein Positionspapier zur europaweiten Entwicklung von elektronischen Ausweisen veröffentlicht.

Darin wird das Fehlen einer EU-weiten Strategie kritisiert, um die auf den Ausweisen enthaltenen Daten zu schützen. Die nationalen Unterschiede hinsichtlich der Datenschutzmerkmale erschweren die Interoperabilität der elektronischen Ausweise und verringern zudem die Akzeptanz bei den Benutzern, so die Experten der ENISA.

In der EU sind derzeit zehn verschiedene nationale E-Ausweis-Konzepte in Gebrauch. Weitere 13 sind in Planung. Genutzt wird die elektronische Identifizierungsmöglichkeit vorwiegend für E-Government-Anwendungen, unter anderem für die Einreichung von Steuererklärungen. Allerdings nehmen auch kommerzielle Einsätze zu. In Verbindung mit der digitalen Signatur ist es beispielsweise möglich, rechtssichere Rechnungen elektronisch zu legen. Viele andere E-Dienste werden zukünftig die Daten des elektronischen Ausweises für vielfältige Anwendungen einsetzen, von der Sicherung von Chats über Zugangskontrollen für Büchereien, bis hin zur gleichzeitigen Deckung der entstandenen Investitionskosten, so die ENISA in dem Papier.

In all diesen Fällen sei der E-Ausweis jedoch auch ein Einfallstor für den Zugriff auf persönliche Daten, auf nationaler sowie europäischer Ebene, merken die ENISA-Experten an. Von großer Bedeutung ist daher die hiermit verbundenen Herausforderungen, vor allem was die Vermeidung von ungewollter Offenlegung der Informationen und möglichem Datenmissbrauch betrifft. 'In dem Papier legt die ENISA dar, welche Technologien bei den verschiedenen Lösungen bereits zum Einsatz kommen', erläutert ENISA-Sprecher Ulf Bergström im Gespräch mit pressetext. Als Beispiel für den richtigen Weg bei der Umsetzung führt Bergstöm die Umsetzung in Österreich an. 'Für den Einsatz der digitalen Signatur ist es nötig, ein Smart-Card-basiertes System umzusetzen. Des weiteren müssen die Bürger informiert werden, damit sie die Technologie auch annehmen', so Bergström. Die Integration der E-Funktionen in bestehende Karten, beispielsweise die Bankomatkarte, sei hierbei ein guter Weg, der auch von anderen Ländern bereits beschritten wird.

Die EU hat bei E-Ausweisen im Gegensatz zu Reisepässen jedoch kein rechtliches Mandat. Die ENISA befasst sich daher vorwiegend mit den technischen Aspekten von elektronischen Ausweisen. Staaten, die einen E-Ausweis einführen, will die ENISA nützliche Informationen bereit stellen, etwa welche Technologie verwendet werden sollte sowie welche Begleitmaßnahmen nötig sind, um die Bürger zur Verwendung der elektronischen Ausweise zu bewegen, so Bergström. Die ENISA will sich darüber hinaus dafür einsetzen, eine einheitliche Strategie auf Schiene zu bringen. Dadurch sollen alle Staaten auf demselben technologischen Niveau aufbauen können, was helfe, sowohl die Interoperabilität herzustellen als auch die Datenschutzbestimmungen allgemein durchzusetzen.

'Der Datenschutz in den Mitgliedstaaten unterscheidet sich sehr voneinander. Aus diesem Grund wird der E-Ausweis in Europa erst richtig in Gang kommen, wenn wir dies in Ordnung bringen', so ENISA-Direktor Andrea Pirotti. Europa müsse über die Sicherheit der E-Ausweise und seine Rolle im Puzzle der Interoperabilität nachdenken, fordert Pirotti. Das Recht auf Privatsphäre sei ein menschliches Grundrecht. 'Um dieses Recht für alle Inhaber des E-Ausweises zu garantieren, wird ENISA auch 2009 weiter auf diesem Gebiet tätig sein', steckt Pirotti das Aufgabengebiet für seine Agentur ab.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
A1-Problem: Rechnung und Signatur
Viele Geschäftskunden der A1 Telekom erhalten die Rechnungen elektronisch per E-Mail zu- bzw. im A1-Kund...

Steuererklärung online
Der Trend zur elektronischen Steuererklärung ist ungebrochen. Während in Österreich bereits rund die Hälf...

Mehr Sicherheit durch neue Signaturen
Forscher an der Norwegian University of Science and Technology (NTNU) haben eine Lösung für digitale Sign...

Visa will Codes auf Karten
Mit einem Generator für TAN-Codes, der direkt auf einem Display der Visa-Kreditkarte erscheint, soll das ...

Elektronische Rechnung ohne Signatur
Damit auch KMU von der elektronischen Rechnungsübermittlung profitieren können, möchte die Wirtschaftskam...

eCard mit Signatur aufwerten
Die eCard der Krankenkassen in Österreich kann nun zur vollwertigen Bürgerkarte erweitert werden - als Er...

Digitale Signatur
Sie haben sicher schon gehört, dass im Umgang mit Behörden, Banken und im Rechnungswesen elektronische Be...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net