Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

24.4.2018 14:37      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  28.06.2009 (Archiv)

Unwissende Phishing-Gehilfen zahlen

Zwei Fälle in Österreich stellen die Rechtslage bei Finanzagenten für Phishing-Betrüger klar: Der greifbare Gehilfe haftet für den Schaden, den er unterstützt hat.

'Finanzagenten' werden gerne per Spam angeworben. Sie sollen als Stellvertreter für ausländische Firmen arbeiten und für wenige Stunden Arbeit viel Geld verdienen, wird in den eMails versprochen.

Zwei Österreicher, einer davon sogar aus der Finanzbranche, folgten der Forderung und haben sich beworben. Sie durften fortan für eine Firma aus England ohne Konto in Österreich arbeiten. Die Arbeit bestand darin, für 'Kunden' der Firma Geldzahlungen weiterzuleiten - also Geld von einem Konto einziehen, abheben und per internationalem Geldkurier weiter zu senden.

Haken an der Sache: Das Geld sollte von Phishing-Opfern eingezogen werden, also von Konten, zu denen sich die Betrüger illegal Zutritt verschafft haben. Der Finanzagent hat die Aufgabe, das Geld rein zu waschen und Spuren zu verwischen - was dieser nicht weiss, oder wissen will.

In den zwei genannten Fällen wurden die Transaktionen der Personen storniert, sie blieben daher auf dem Geld, das sie per Kurier weitergegeben haben, sitzen. Das wollten sie von der Bank zurückfordern, was die Gerichte nun bis zum obersten Gerichtshof verhindert haben. Finanzagent für Phishing-Betrüger zu sein, ist also nicht lukrativ, wie die Betrüger es versprechen, sondern höchst gefährlich. Gut so, schließlich geht es um das Geld von Opfern, die so geschützt werden sollen. Und wenn das Phishing-System generell nicht mehr funktioniert, kann das nur im Interesse aller sein.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Phishing wird selten erkannt
Wer seine Fähigkeit, Phishing-Mails zuverlässig zu erkennen, als sehr hoch einschätzt, ist oft besonders ...

Neuer Phishing-Betrug in Facebook
Eine neue Welle deutschsprachiger Phishing-Attacken geht gerade durch Facebook und trifft dabei vor allem...

TANs sind löchrig wie Emmentaler
Mobile Transaktionsnummern (mTANs) für das Online-Banking sind nicht so sicher, wie Finanzinstitute gern ...

Phishing und Onlinebanking
Online-Banking, Einkaufen im Internet und die Nutzung elektronischer Zahlungssysteme stehen weiterhin sta...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net