Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

24.4.2018 08:36      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
Internet  31.08.2009 (Archiv)

10% der Spams mit kurzen URLs

Einem kürzlich von Symantecs MessageLabs herausgegebenen Bericht zufolge machen sich professionelle Spammer zunehmend Dienste zur URL-Verkürzung zunutze, um ihre unerwünschten Botschaften unters Volk zu bringen.

'Solche Dienste für Spam-Angriffe zu nutzen, ist keine neue Technik. Allerdings ist die Nutzungshäufigkeit dieser Methode im Juli geradezu explodiert. Wir führen das auf eine Evolution bei automatischen Techniken zurück, die den Captcha-Code knacken', sagt Matt Sergeant von den MessageLabs. Den Grund für die zunehmende Popularität solcher Dienste unter Spammern sieht Ralf Benzmüller, Sicherheitsexperte bei G Data, darin, dass die Chance, mit solchen Mails durch Spamfilter zu kommen, größer als sonst ist. 'Antispam-Lösungen können Schwierigkeiten haben, weil solche Links zunächst aufgelöst werden müssen', sagt er im Gespräch mit pressetext.

Zwar sind viele URL-Verkürzungsdienste bereits mit Captcha-Codes ausgestattet, die den Missbrauch durch automatische Techniken verhindern sollen. Diese werden jedoch von den Hackern mithilfe spezialisierter Software geknackt. 'Gegen wirklich große Spammer helfen Codes überhaupt nicht. Die engagieren eigens für das Knacken solcher Captcha-Codes zuständige Service-Center in China oder Indien. Dort sitzen Jugendliche, die das den ganzen Tag manuell eingeben', sagt Benzmüller.

Wirklich schützen können sich URL-Verkürzungsdienste nicht gegen die Cyberkriminellen. 'Die müssten jeden Link, der verkürzt wird, überprüfen. Das ist ein Riesenaufwand. Aber da die meisten derartigen Dienste gratis sind, dürfte das schwer zu finanzieren sein', sagt er.

Nachdem bereits im März eine kleinere Welle von Spam-Mails mit verkürzten URLs aufgekommen war, verzeichnete diese Methode nach einer längeren Pause Ende Juli wieder einen regelrechten Boom. Bis zu 9,25 Prozent der weltweit rund zehn Mrd. Spam-Mails pro Tag missbrauchten Dienste wie Qurl. Dabei schreckten die Spammer auch nicht davor zurück, den amtierenden US-Präsidenten als Zugpferd für ihre Werbebotschaften zu missbrauchen. 'Obama Opens Online Pharmacy' ist nur eine der Betreffzeilen, die in der aktuellen Spamwelle genutzt werden.

Wenn nun also ein Spam-Mail mit verkürzter URL durch den Spamfilter schlüpft, rät Sicherheitsexperte Benzmüller dazu, die URL vor dem Öffnen mithilfe von Diensten wie untiny.me unter die Lupe zu nehmen, um den unverkürzten Link einzusehen. 'Es gibt für Firefox auch Browser-Addons, die das erledigen', sagt er. Besonders Leuten, die häufig verkürzte Internetadressen nutzen, etwa starken Twitter-Nutzern, empfiehlt er die Verwendung solcher Hilfsmittel.

Unser Hauseigener Dienst kurzlink.com schützt sich durch die Schaltung einer Zwischenseite. Dort kann der User die Adresse des Ziels vor dem Klick sehen und entsprechend verweigern. Und für Spammer ist eine Seite dazwischen uninteressant, da die potentiellen 'Kunden' verloren gehen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mitmachen: Andere informieren!
Das Problem beginnt bei den Usern, die bei Spam-Versendern bestellen. Daher muss man aufhören damit und a...

Captchas mobil nicht nutzbar
Die verworrenen Zeichen, die als Überprüfung dienen, ob ein Mensch oder ein Roboter (Bot) die Daten eingi...

Website mit und ohne Captcha gegen Bots schützen
Betreiben Sie ein Forum? Ein eMail-Gateway auf der Website? Oder wollen Sie ein Formular gegen Bots, Craw...

Kurze Links mit Sicherheit
Kurz-URL-Dienste wie TinyURL oder bit.ly bekommen Konkurrenz von McAfee. Der Antivirenspezialist hat mit ...

Kürzer twittern
Auch bei Twitter erprobt man einen eigenen URL-Verkürzer aus. Was für die einen bit.ly ist, könnte für di...

Twitter gegen Spam
Weil unerwünschte Nachrichten nicht nur bei eMail nervtötend sind, unternimmt Twitter massive Anstrengung...

bit.ly gegen Spam und Malware
Der Kurz-URL-Dienst bit.ly hat bekannt gegeben, dass man den Kampf gegen Spam und Malware verschärft. Mit...

tr.im wird eingestellt
Der Dienst zur Verkürzung von URLs wird nur noch bis Jahresende laufen, neue Adressen können nicht mehr g...

Statistik über kurze URLs?
Die Popularität von Kurz-URLs ist in den vergangenen Monaten rasant gestiegen. Der Hype rund um Web-2.0-A...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net