Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

26.4.2018 21:24      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  20.11.2009 (Archiv)

Chrome OS im Download

Das Google-Betriebssystem ChromeOS ist eigentlich erst für nächstes Jahr terminisiert. Doch es wurde gestern vorab präsentiert und gleich von Programmierern als Download angeboten.

Als Open Source-System kann es legal benutzt und verteilt werden, das haben sich einige User zunutze gemacht. Im Web gibt es beispielsweise Versionen, die man als virtuelle Maschine bereits laden und starten kann.

Der erste Blick auf das Netbook-Betriebssystem Chrome OS wurde jedenfalls gewährt. In rund einem Jahr soll das Browser-basierte Betriebssystem erstmals in Endkundenprodukten verfügbar werden.

Empfohlen wird das Laden zum jetzigen Zeitpunkt daher freilich nur für den Test. Denn als Betriebssystem bietet Chrome OS einfach noch zu wenig. Aber es weist den Weg - ins Web.

Chrome OS unterscheidet sich deutlich von bisherigen Betriebssystemen. So wird es laut Google keine klassischen lokal installierten Anwendungen geben, man setzt ausschließlich auf Web-Applikationen. Auch die Ära der Festplatte neigt sich zumindest bei Google dem Ende zu. Bei Chrome-OS-Netbooks werden ausschließlich die Flash-basierten Solid State Drives (SSDs) zum Einsatz kommen.

Schon bei der ersten Ankündigung von Chrome OS war auffallend, dass das Betriebssystem den gleichen Namen trägt wie Googles Browser. Eben dieser entpuppt sich als zentrales Element des Chrome-OS-Konzepts. Zwar setzt es auf einen Linux-Kernel auf, doch das gesamte Nutzererlebnis spielt sich letztendlich im Browser ab.

Dass alle weiteren Programme Web-Applikationen sind, verspricht verschiedene Vorteile. 'Das bedeutet, dass User sich nicht mit Installation, Verwaltung und Updates von Programmen auseinandersetzen müssen', heißt es im Google Blog. Auch wird laut Unternehmen jede Anwendung in einer eigenen Sandbox-Umgebung ausgeführt, wodurch Google Malware ein Riegel vorschieben will. Falls Chrome OS doch mit Schadsoftware infiziert wird, soll es mit einer sauberen Kopie neu starten, so die Idee.

Was die Hardware betrifft, macht Google klar, dass Chrome OS eigentlich für speziell darauf optimierte Geräte gedacht ist. Das soll unter anderem der Geschwindigkeit helfen, die mit im Vordergrund des Projekts steht. So stellt Chrome OS Boot-Zeiten von sieben Sekunden in Aussicht. Das ist auch der Grund, warum Festplatten im Hardware-Ökosystem von Chrome OS keinen Platz finden - Google setzt voll auf die schnelleren SSDs. Dass diese dank geringerem Stromverbrauch auch längere Akkulaufzeiten ermöglichen sollten, ist dem Unternehmen sicherlich ebenso recht.

Mit dem Web-zentrischen Zugang und den Hardware-Einschränkungen ist allerdings auch klar, dass Chrome OS nur in einem engen Segment ein direkter Konkurrent für klassische PC-Betriebssysteme wird. Als Hauptgerät etwa für Gamer oder Multimedia-Enthusiasten dürfte ein derartiges Netbook schwerlich ausreichen. Vielmehr stellt sich die Frage, ob die Geräte offline überhaupt irgendeinen Nutzen haben werden. Laut Sundar Pichai, Google Vice President of Product Management, arbeite man daran, unter anderem mittels Google Gears auch eine Offline-Funktionalität zu bieten.

Was genau Chrome-OS-Netbooks letztendlich wirklich können wird, dürfte sich im Laufe des kommenden Jahres herausstellen. Offenbar strebt Google an, dass erste Geräte vor Weihnachten 2010 auf den Markt kommen. Freilich ist nicht ganz auszuschließen, dass es ein eher träger Start wird - ähnlich wie bei Googles Smartphone-Betriebssystem Android, das Ende 2008 mit dem G1 genau ein Gerät vorweisen konnte.

Warum Google das ChromeOS gerade jetzt präsentiert und den Download anbietet, dürfte mit einem Mitbewerber aus Redmond zu tun haben. Dort wird derweil gerade eifrig das Windows 7 verteilt - einen Schuss vor den Bug sollte Chrome OS sicher abgeben können.

red/pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Google #Chrome #Browser #Internet #Web


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google senkt die Drive-Preise
Der Speicher in der Cloud von Google, der auch für GMail-Postfächer und die Google+-Dienste und Google Do...

Android für den PC
Ein jüngst aufgetauchtes Patent von Google bestärkt die Vermutungen, dass das Betriebssystem Android sic...

Spiele-Apps mit Malware
So vorteilhaft die Offenheit von Googles mobilem Betriebssystem Android für die User auch ist, bringt sie...

Offline: Gmail ohne Gears
Der Offline-Modus von Google Mail geht offline. Wer bei Gmail bisher seine eMails mit Gears auch unterweg...

Notebooks mit ChromeOS
Die ersten Notebooks, die mit Google Chrome OS erscheinen, sollen schon in einem Monat bei Amazon im Ange...

Verchromte Aussichten bei Google
Mit einem eigenen Chrome Event hat Google die Öffentlichkeit über die Zukunft rund um das Chrome OS infor...

Facebook Notebook mit Linux
Das Start-up Jolicloud hat mit dem 'Jolibook' das erste Netbook vorgestellt, welches das hauseigene Cloud...

Acer Tablet mit ChromeOS
Googles Web-zentrisches Betriebssystem Chrome OS steht offenbar vor dem baldigen Produktstart. Denn der C...

Google schaltet Gang zurück
Die Browsererweiterung Google Gears wird nicht mehr weiter entwickelt. Mit dieser Erweiterung sorgte Goog...

ChromeOS soll Windows 7 angreifen
Google hat gestern, Donnerstagabend, in Mountain View ein 'Front End Engineering Open House' abgehalten, ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net