Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

24.4.2018 23:18      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  16.02.2010 (Archiv)

Journalisten arbeiten 2.0ig

Twitter, Facebook und Co haben sich mittlerweile fest im Arbeitsalltag von Journalisten etabliert. Die meisten Reporter und Redakteure nutzen heute in irgendeiner Weise Social-Media-Plattformen zu Recherchezwecken.

Das untermauert eine aktuelle Studie von Cision und der George Washington University, wonach 56 Prozent der Journalisten Social Media als wichtig für die Produktion ihrer Artikel einstufen. 84 Prozent sind beim Einsatz von Informationen aus Social-Media-Quellen jedoch gleichzeitig eher vorsichtig, weil diese als weniger vertrauenswürdig als traditionelle Quellen eingestuft werden.

Glaubt man der US-Studie, so nutzen alle Journalisten Google zur Recherche, 61 Prozent setzen Wikipedia ein. Ein Blick auf die verschiedenen Social-Media-Bereiche zeigt, dass Blogs ebenfalls hoch im Kurs stehen - 89 Prozent der Journalisten machen Gebrauch davon. 96 Prozent lesen auf Unternehmenswebseiten nach. Seiten wie Facebook oder LinkedIn finden immerhin schon bei rund zwei Dritteln Verwendung. 50 Prozent nutzen Twitter.

'Mainstream-Medien haben ganz klar einen Wendepunkt beim Vertrauen in Social Media für ihre Recherchen und Berichterstattung erreicht', meint Heidi Sullivan, Vice President of Research bei Cision. Doch wenngleich die Bedeutung der Web-2.0-Angebote nicht mehr wegzudenken ist, so ersetzen diese laut Sullivan keinesfalls klassische Primärquellen.

Die Untersuchung zeigt auch, dass die Bedeutung von Social Media für die journalistische Recherche inzwischen gleich auf mit der Bedeutung von PR-Informationen ist. 44 Prozent der Journalisten nutzen PR-Profis für Interviews und Zugang zu Experten und Quellen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Redaktion #Recherche #Journalismus #Social Network


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Auslaufmodell Journalismus
Der TV-Produzent Michael Rosenblum findet im Rahmen einer Fachtagung zum mobilen Journalismus in Dublin k...

SM statt Blogs
Normale Blogs werden zunehmends unter Druck kommen, die Bedeutung von Social Networks steigt hingegen wei...

Kanadische Journalisten sind sozialer
In Sachen Social Media schneiden deutsche Journalisten im Vergleich zu ihren internationalen Kollegen sch...

Stern mit Social Reader
Das deutsche Stern-Magazin hat sich eng an Facebook gekettet. Mit einem Social Reader kann man die Geschi...

Befragung: Eher Google+ oder Facebook?
Mit der w3b-Erhebung wurde auch analysiert, wie die User zu Facebook und Google+ stehen und wie sie die Z...

Sex-Schule ist ein Scherz
Da berichteten die Medien - auch Qualitätsblätter - eifrig: In Wien soll eine Sex-Schule entstehen. Nur w...

Die Social Media Revolution
Social Networks sind ein Hype, machen den Medien Konkurrenz und haben doch kein Geschäftsmodell. Ob sie n...

Sex, nicht Skandale
Wenn Nachrichten in Social Networks verbreitet werden sollen, dann gelten dafür andere Regeln an die Schl...

Wikipedia wird erneuert
Die Wikipedia hat in einem Blog-Beitrag beschrieben, dass die ein neues Layout und neue Funktionen erhält...

Konzerne twittern langsamer
Twitter hat sich bei den weltgrößten Konzernen bisher nur schleppend etabliert. Der Kurznachrichtendienst...

Twitter ist nur halb englisch
Obwohl von der Userbasis mehr englischsprachige Tweeds zu erwarten sind, kommt die englische Sprache in T...

Verschiebung der Wertigkeiten
Früher war die Welt eine Google, künftig wird sie zum Buch. Facebook setzt an, die wichtigste Website im ...

Gezielte 'Geheim'-Informationen
Die kürzlich im Wall Street Journal durchgesickerten Informationen zum erwarteten Apple Tablet wurden dir...

Pressefreiheit retten!
Der ÖJC sammelt nun Unterschriften gegen die Kriminalisierung von Journalisten und Fotografen im neuen Me...

Nachrichtenseiten nutzen Facebook
Nachrichten-Webseiten profitieren von der Einbindung von Social-Media-Angeboten. Die Newsangebote im Netz...

Manifest zum Online-Journalismus
Klassische Medien schotten sich gegen Online-Mitbewerb ab, so gut es geht. Und sie machen den neuen Journ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net