Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  

25.4.2018 07:18      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Weiterhin Spionage-AppsWegweiser...
eBay verpackt mit VR
Arbeitszeit in der App
Messenger stressen
Onlinenutzung steigt weiterhin
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Mobile
Aktuelles  22.02.2010 (Archiv)

Apple zensiert 5000 Apps

Der US-Computerriese Apple hat in seinem App Store ein strengeres Regelwerk eingeführt, das seine Kunden eigenen Angaben nach vor 'offenkundig anstößigen sexuellen Inhalten' schützen soll.

Dem iPhone-Entwickler-Blog ChilliFresh zufolge sind aufgrund der neuen Vorschriften in den vergangenen Tagen bereits insgesamt rund 5.000 Applikationen aus dem App Store entfernt worden. In den Reihen der App-Entwickler sorgt diese Maßnahme für Unmut, zumal nicht ganz klar zu sein scheint, was das Unternehmen aus Cupertino als sexuell anstößig definiert und was nicht.

'Wenn bestimmte Applikationen unserer Ansicht nach unangemessenes Material beinhalten, entfernen wir sie und weisen ihre Entwickler darauf hin, dass verschiedene Änderungen notwendig sind, um über Apple vertrieben zu werden', rechtfertigt der Computerkonzern seine aktuelle Säuberungsaktion. Hintergrund für die strikte Sex-Zensur sei aber auch eine Reihe von Beschwerden von Usern und Entwicklern. 'Wann immer wir von unseren Kunden Klagen über unzulässigen Content zu hören bekommen, prüfen wir das', zitiert das US-Branchenportal InformationWeek einen Apple-Sprecher.

Für die Produzenten der mittlerweile ungemein beliebten Apps scheint es bislang aber keine Klarheit zu geben, was die genauen Richtlinien bezüglich anstößiger Inhalte betrifft. Der Entwickler der bekannten App 'Wobble' hat deshalb direkt bei Apple nachgefragt und die Antworten online veröffentlicht. Demnach sollen nicht nur eindeutig sexuell anrüchige Programme unzulässig sein, sondern auch solche, in denen lediglich ein wenig nackte Haut zu sehen ist wie etwa bei Bikini-Models. Sogar die Darstellung von Silhouetten eines nackten Körpers werde nicht geduldet, stellt der 'Wobble'-Macher zynisch fest.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apple #Zensur


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Pornos in iTunes
In der russischen Version von iTunes sind explizite pornografische Inhalte zu finden, wie der russische B...

Apple passt iTunes-Preise an
Die Stufen wurden in Euro neu fixiert, Apps damit deutlich teurer. Die Content-Apps der Zeitschriften lie...

Apple: Zensur per App-Store
Das Smartphone-Spiel 'Phone Story', das die Produktionsbedingungen von Smartphones kritisiert, verschwind...

Google Store gegen Apple?
Das WSJ meldet, dass Google an einem Angebot ähnlich zu Apples Store bzw. iTunes für die Nutzer von Andro...

iPhone HD im Juni
Mitten im Hype um Apples iPad, das bereits vor dem US-Start diesen Samstag als ausverkauft gilt, machen n...

Die besten Gratis iPhone-Apps
Das Online-Magazin Chip.de präsentiert die besten 50 Gratis iPhone-Applikationen. Das Magazin hat ein sol...

Rapid-Fans aufgepasst: iPhone-App verfügbar!
Rapid und Orange bringen nun die erste offizielle Rapid-App aufs iPhone. Darin findet sich alles, was das...

iBookstore vorerst nur in den USA
Der neue iBookstore, der gleichzeitig mit dem Apple iPad gelaunched wurde, wird vorerst nur in den USA ve...

Neu: Apple iPad
Jetzt ist die Katze aus dem Sack und aus dem iSlate oder iTablet wurde ein iPad. Nach iPod und iPhone bri...

3 Mrd. Downloads im App Store
Apple hat heute bekannt gegeben, dass mehr als drei Milliarden Apps von iPhone- und iPod touch-Nutzern au...

Fennec statt Appstores
ABI Research hat diese Woche einen dramatischen Anstieg der App-Downloads auf Smartphones bis 2014 vorher...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net