Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

23.4.2018 11:29      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  07.10.2010 (Archiv)

Microsoft gegen Zombies

Etliche Millionen Computer weltweit sind Zombie-PCs in einem Botnetz oder mit anderen Schädlingen verseucht. Eine Art öffentliches Gesundheitssystem für Computer soll die Malware-Epedemie eindämmen.

So lautet ein aktueller Vorschlag von Scott Charney, Microsoft Corporate VP für Trustworthy Computing. Dazu zählt die Idee, infizierte Computer unter Quarantäne zu stellen und ihren Zugriff auf das Internet einzuschränken.

'Das ist ein interessantes Konzept und theoretisch sehr effektiv. Die Umsetzung ist aber aus rechtlichen und technischen Gründen extrem schwierig', meint Eddy Willems, Security Evangelist bei G Data. Zu den Stolpersteinen zählen beispielsweise der Datenschutz, das Problem einer möglichst flächendeckenden 'Gesundheitsversorgung' und auch, wie infizierte PCs dann eigentlich noch geheilt werden können.

Charneys Idee ist, dass Computer für den Internetzugang eine Art Gesundheitspass brauchen. Denkbare Voraussetzungen dafür sind aktuell gepatchte Software, eine sinnvoll konfigurierte Firewall, eine AV-Lösung mit aktuellen Signaturen und der Nachweis, dass der Rechner nicht mit bekannter Malware befallen ist. Wenn ein PC diese Bedingungen nicht erfüllt und daher beispielsweise dem jeweiligen ISP kein Zertifikat vorweisen kann, soll sein Internet-Zugriff eingeschränkt werden. Die Herausforderung ist, dabei nicht über das Ziel zu schießen.

'Wenn ein PC infiziert ist, benötigt der User Cleanup-Tools', erklärt Willems. Falls der Nutzer sich nicht mehr im Internet darüber informieren kann, wie er einen Schädling los wird oder keinen Zugriff auf nötige Software-Werkzeuge hat, kann der Rechner nicht gesunden. Bei Microsoft geht man davon aus, dass sich das durch selektiven Zugriff beispielsweise auf Seiten von AV-Anbietern lösen ließe. 'Eventuell reicht es fallweise, nur bestimmte Protokolle oder Ports zu sperren, z.B. Port 25 gegen Spam', meint zudem Gerhard Göschl, Sicherheitssprecher bei Microsoft Österreich, auf Nachfrage von pressetext.

Die Erkennung, ob überhaupt eine AV-Software auf dem Rechner läuft, ist eine potenzielle Schwachstelle. 'Damit eine derartige Lösung wirklich greift, müsste sie möglichst für alle Computer weltweit zum Einsatz kommen', sagt der G-Data-Experte. Das ist ein gewaltiges logistisches Problem, das Microsoft allerdings relativiert. 'Das ist wie mit einer Grippe-Impfung. Je mehr Leute geimpft sind, desto schwieriger kann der Virus auf die wenigen ungeimpften übergreifen', meint Göschl. Ein Ansatz, der die Malware-Flut teilweise eindämmt, sei jedenfalls besser als gar nichts. Auf eine 100-prozentig perfekte Lösung zu warten, wäre auch illusorisch.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sicherheit #Malware #Internet #Microsoft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Viren, Malware und Trojaner
Nicht nur Pillen und Fälschungen kommen per Spam, sondern auch Software....

Antibot säubert Provider-Kunden
Ein neues Tool des Sicherheitspsezialisten F-Secure verspricht Service-Providern die Möglichkeit, von Bo...

Bamital wurde abgedreht
Wieder einmal gelang es Microsoft, ein Botnet mit Schadsoftware auszuforschen und abzudrehen. Gemeinsam m...

Botnet ausgehoben - na und?
Wie jüngst beim Grum-Botnets dämmt die Abschaltung eines großen Zombierechner-Netzes die Spam-Flut meist ...

Microsoft gegen Zeus, Reborn zu Lulzsec
Die alte und zerschlagene Hackergruppe LulzSec wurde wieder gegründet. Microsoft hingegen verbessert die ...

40 Jahre Computer-Viren
Vor genau 40 Jahren wurde der erste Computervirus entwickelt. Seitdem haben Malware-Programme die untersc...

Microsoft Safety Scanner
Man nehme das 'MSRT' (Malicious Software Removal Tool), packe neben den aktuellen Viren-Definitionen auch...

Noch weniger Spam
Knapp einen Monat, nachdem Microsoft in Zusammenarbeit mit US-Behörden das Botnetz Rustock lahmgelegt hat...

Spam: Nur kurz Ruhe
Microsoft ist in Zusammenarbeit mit US-Behörden ein gewaltiger Schlag im Kampf gegen Spam gelungen. Denn ...

Passwörter leicht zu knacken
User surfen im Web immer gefährlicher, wie eine aktuelle Untersuchung des Sicherheitsspezialisten Trend M...

Spams auch aus Österreich?
Was das Aufkommen von Spam-Mails angeht, war Europa in der ersten Hälfte 2010 auf der Überholspur. Detail...

Microsoft schließt viele Lücken
49 Patches will Microsoft am Dienstag für Windows und Co. verteilen. So viele Pakete hatte ein Patch-Day ...

Botfrei: Branche gegen Bot-Netze
Der Verband 'eco' will mit der Bedrohung durch Botnetze im Internet aufräumen. Mit der Initiative 'Borfr...

Angriff auf Onlinegamer
Online-Spieler geraten immer stärker ins Visier von Cyberkriminellen - so das Ergebnis der G Data Gaming-...

Protokoll gegen DDOS
Schon im IPv4 soll mit einem zugeschalteten neuen Protokoll eine Lösung möglich sein, die verteilte Angri...

Bot-Netz twittert
Dass Microblogger zwitschern, ist bekannt - nun ergeht es auch den Botnetzen so. Sie nutzen damit die Inf...

US-Spamwirtschaft weiter stark
Von Rezession keine Spur: Sophos hat die USA weiterhin als stärkste Spam-Quelle identifiziert. 15% aller ...

Mehr Spam von Zombies
Messagelabs meldet einen rasanten Anstieg der Spam-Belastung, die von Zombie-Rechnern ausgeht. Nach 58% i...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net