Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

27.4.2018 05:02      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  28.03.2011 (Archiv)

Spam-Alarm in Österreich

Spamhaus.org listet immer wieder die stärksten Spam-Provider weltweit auf. Und an zweiter Stelle ist diesmal inode genannt worden.

Spamhaus.org bietet nicht nur Blocklisten, um sich von Spam befreien zu können, sondern auch Statistiken. Eine davon ist die der 10 schlimmsten Provider als Spam-Quellen. So speichert Spamhaus pro Provider die Anzahl an Spam-Meldungen.

Das ist zwar keine verlässliche Statistik, da die Meldungen nicht unbedingt mit der Spam-Menge zusammenhängen, aber ein untrügliches Indiz, dass etwas nicht in Ordnung ist: Bei der Telecom Italia sind 72 Spam-Meldungen eingetroffen, die nicht positiv erledigt wurden (wo also der Spammer aktiv ist). Und nun die heutige Überraschung: inode, die Tochter von UPC, steht an zweiter Stelle. 68 Meldungen wurden am 28.3. (24 Stunden-Aktualisierung) angezeigt. Inode ist damit noch vor der Argentinischen und Brasilischen Telefonica, dem deutschen Provider netdirekt und vielen weiteren.

Inode ist der ehemalige Business-Provider, der von UPC aufgekauft wurde. Die Spam-Problematik dürfte da am ehesten mit den Servern und Web-Diensten zusammenhängen, die inode noch in Graz betreibt - die häufigste Meldung bei Spamhaus betraf auch edis.at, einen inode-Kunden. Wenn Partner da ihre Systeme nicht im Griff haben, werden sie schnell zu Spam-Quellen. UPC wird hier oft mangelndes Interesse an der Tochter vorgeworfen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Spam #UPC #inode #Spamhaus


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Dienstleistungen für Spammer
Auch Spammer bewerben ihre eigenen Dienstleistungen. Um genau zu sein, die ganze Branche, die die Spammer...

Spam: Nur kurz Ruhe
Microsoft ist in Zusammenarbeit mit US-Behörden ein gewaltiger Schlag im Kampf gegen Spam gelungen. Denn ...

eMails von fremden Providern senden
Gemeint ist natürlich nicht der Versand von eMails ohne Genehmigung. Eher schon das ganz alltägliche Prob...

Botfrei: Branche gegen Bot-Netze
Der Verband 'eco' will mit der Bedrohung durch Botnetze im Internet aufräumen. Mit der Initiative 'Borfr...

ISPs sollen Spam verhindern
Rund 106 Mio. Malware-verseuchte Geräte und Riesen-Botnets im Umfang von über 100.000 Rechnern treiben la...

Google von Spammern missbraucht
Spamhaus zeigt seit einigen Tagen einen bekannten Namen unter den Spam-Gehilfen. Google.com steht da als ...

EU gegen Spam
Datenschutz soll von der EU groß geschrieben werden, Schlupflöcher, in denen die Privatsphäre der User au...

emerion auf Spamhaus-Blacklist
Immer mehr Großkunden kehren Spamjäger den Rücken zu - Spamhaus ist unzuverlässig bei der Qualität der Sp...

Spamhaus, nic.at und deren Probleme
Spamhaus findet Betrüger und Spammer in Österreich bzw. deren Nutzung heimischer Domains. Als Verwalter d...

Spamhaus soll zahlen
Weil ein US-Gericht das britische Non-Profit-System 'Spamhaus', welches schwarze Listen von Spammern führ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

michael kohlfürst* 29.3.2011 08:38
inode Probleme wegen Spam Mailserver
Das hat auch zur Auswirkung, dass teilweise die von inode Kunden versandten E-Mails nicht am Ziel ankommen. Die Spam Listen sortieren dann inode Mailserver Nachrichten aus und uns schon wiederholt pas ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net