Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

6.12.2016 22:52      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Amazon Business für Unternehmen
Alipay wird Bordell-Netzwerk
Facebook und Infrastruktur in Afrika
Tinte heilt Elektronik
Wie Unsinn glaubwürdig wird...
Atombomging: Angriffe gegen Windows
Milliarden für Snapchat?
DDOS gegen DNS, Angriff der Haushaltsgeräte
Kanzlei Schmidt aus Berlin
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Postfaktum


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  05.09.2011 (Archiv)

Kosmos im Browser

Mit 'Eyes on the Solar System' hat die US-amerikanische National Aeronautics and Space Administration (NASA) ein Webtool gestartet, das Besuchern die Geheimnisse unseres Sonnensystems näher bringen soll.

Die Applikation setzt auf 3D-Technologie, liefert Informationen in Text, Bild und Ton und ermöglicht den Einblick in ein Zeitfenster von 100 Jahren. 'Erstmals kann die Öffentlichkeit das gesamte Sonnensystem und unsere Missionen in Bewegung und Echtzeit verfolgen', so Jim Green, Leiter der Abteilung für planetare Forschung der NASA. 'Es zeigt, dass die NASA weiterhin bemüht ist, ihre Wissenschaft mit allen zu teilen.' Erfreut zeigt sich auch Blaine Baggett, der dem Büro für Kommunikation und Bildung der Antriebslabors der Weltraumbehörde vorsteht. 'Man kann sich frei durch das Sonnensystem bewegen und sehen, was unsere Weltraumflugkörper sehen und wo sie sich befinden - all das, ohne den Computer verlassen zu müssen.'



Derzeit befindet sich das Programm noch in einer Betaphase, erlaubt aber bereits das freie Umherfliegen im All als auch das gezielte Verfolgen einzelner NASA-Projekte, etwa der Jupiter-Sonde 'Juno'. Mit Zeit- und Geschwindigkeitsreglern kann man die Reise beschleunigen, und so herausfinden, wo sich das Forschungsgerät in zwei Jahren befinden wird. Die Prognose reicht bis in das Jahr 2050, dank eines Rücklaufs bis ins Jahr 1950 sind auch ältere Missionen nachverfolgbar, darunter die Mondlandung des Teams um Neil Armstrong anno 1969.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Weltraum #NASA #Browser #3D


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
3D im Raum schieben
Forscher der University of Bristol haben einen interaktiven 3D-Touchscreen entwickelt, mit dem Elemente u...

Voyager in unerreichten Tiefen des Weltalls
Raumschiff Enterprise hat die Sonde noch nicht erreicht, aber neue Tiefen im Raum wurden von dieser Sonde...

Aliens im Fernsehen
Sollte es Außerirdische geben, so werden Sie uns an dem messen, was wir im Fernsehen präsentiert bekommen...

Holo-Deck? Holodesk!
Ein virtueller Raum im Sternenkreuzer ist bereits aus der Science Fiction bekannt. Microsoft holt die Ide...

Kleine Raumschiffe forschen
Nicht einmal so groß wie eine Münze und doch vollwertige Weltraumtechnik: Das von einer Forschergruppe um...

HTML statt Flash? Die Wachablöse...
Während Adobe betont, an beiden Technologien festzuhalten, sehen verschiedene Experten die Ablöse jener R...

ISS streamt zur Erde in HD
Bald werden User live den Blick auf die Erde vom Weltraum aus erleben können. Denn das kanadische Unterne...

Deepolis 3D
Action unter dem Meer: Bei Deepolis taucht Ihr Schiff ab in eine Welt unter der Meeresoberfläche. Action,...

Battlestar Galactica
Der Kampfstern Galactica ist unter Science Fiction Fans nicht unbekannt. Und die Geschichte geht nun endl...

3D im Browser
Das von Forschern gegründete Unternehmen Katalabs hat ein quelloffenes Framework veröffentlicht, das virt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net