Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

26.4.2018 03:36      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Social Web  20.02.2012 (Archiv)

Medienbeobachtung im Social Web

Die US-Firma Gnip die sich auf die Bereitstellung von Social-Media-Daten spezialisiert hat, bietet ihren Kunden Zugriff auf Tweets bis zu 30 Tage in die Vergangenheit.

Damit sollen verpasste wichtige Kurznachrichten und Zugriffslücken durch technische Pannen der Vergangenheit angehören, wie allthingsd.com berichtet. Es handelt sich um das erste Angebot dieser Art, das auf Unternehmen zugeschnitten ist.

Gnip ist einer von mehreren autorisierten Anbietern von Twitter-Daten. Die Firma war außerdem die erste, die mit der Auswertung von Tweets Geld verdient hat. Durch ein Projekt in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Library of Congress, die alle Tweets in ihre Bestände aufnehmen will, hat Gnip jetzt Zugang zu historischen Tweets erhalten. Das Unternehmen verwendet allerdings nur Tweets, die nicht älter als 30 Tage sind. Auch die Library of Congress hat noch Probleme damit, alle alten Tweets in ihre Sammlung zu integrieren, da wichtige Fragen, etwa betreffend die Gewährleistung der Löschung auf Verlangen, noch nicht geklärt sind.

Gnip erhofft sich jedenfalls ein nettes Zubrot durch die Integration der rückwirkenden Suche in das Angebot des Unternehmens. Die Erwartung des Managements ist, dass sich 80 Prozent der bestehenden Kunden für die zusätzlichen historischen Daten entscheiden. Wieviel der zusätzliche Service kostet, ist schwer abzuschätzen, da das Angebot in bestehende Produkte integriert wird. Konkurrenz durch das Angebot der Library of Congress muss Gnip nicht fürchten, da das Archiv der staatlichen Bibliothek lediglich zu nicht-kommerziellen Zwecken gestattet ist.

Gnip beliefert eigenen Angaben nach acht der neun größten Social-Media-Beobachtungsunternehmen der USA und 90 Prozent der Fortune-500 Konzerne. Firmen bezahlen je nach Anzahl und Komplexität der Filter für ihre maßgeschneiderten Datenpakete zu den jeweiligen Services.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medienbeobachtung #PR #Social Web #Social Networks #Twitter


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Neue Facebook-Dienstleistungen
Mit einem Paket an Services bietet der Tripple web-applicator künftig umfassende Dienste für Unternehmen ...

Überwachung gefährdet Redefreiheit
In den USA gilt die Freiheit als hohes Gut, das auch Bedeutung in der Verfassung hat. Starke Rechte für d...

Twitter bringt Firmen-Seiten
Dass Twitter sich immer näher an Facebook anlehnt, zeigte sich schon bei den letzten Änderungen im Social...

Wien schreibt für APA aus?
Die Stadt Wien schreibt derzeit wieder einen millionenschweren Nachrichtendienstleistungs-Rahmenvertrag a...

Testberichte in der Datenbank
Unsere Testberichtsammlung im AutoGuide wird immer umfangreicher. Die Medienbeobachtung bringt den Überbl...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Social Web | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net