Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  

23.4.2018 19:26      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Kontaktformulare nach der DSGVO 2018
Google gewinnt User-Zeit von Facebook
DSGVO: Web-Dienste und ADV-Verträge
Keine Muse für das Web
Sandberg Studio Pro USB-Mikrophon im TestFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Mozilla beendet Facebook-Werbung
Player und Plattform für 360-Grad-Inhalte
3D-Projekte im Browser zeichnen
Herausforderung DSGVO
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Webmaster
Suchmaschinen  27.06.2012 (Archiv)

Google IO 2012 bringt viel Neues

Google hat in San Francisco seine Entwicklermesse 'Google I/O' eröffnet. Im Rahmen der mehr als zweistündigen Keynote wurde ein Schwall an Neuerungen präsentiert.

Neben dem erwarteten Launch für Android 4.1 'Jelly Bean' und dem Startschuss für das 'Nexus 7'-Tablet wird auch die Contentplattform Google Play mächtig aufgewertet. Mit dem Streaming-Gerät 'Nexus Q' geht man zudem einen Schritt in Richtung Smart Home. Neuerungen gibt es auch für das Social Network Google+. Zudem ließ man sich zu einer spektakulären Live-Demonstration von 'Project Glass' hinreißen.

Eröffnet wurde das Event von Googles Senior Vice President of Engineering, Vic Gundotra. Dieser startete mit einigen Statistiken zum Erfolg des mobilen Betriebssystems Android. Innerhalb eines Jahres konnte die Anzahl der aktivierten Geräte mit dem OS von 400.000 auf eine Mio. steigern. In den meisten Industriestaaten konnte man ein Wachstum von 200 bis 300 Prozent verzeichnen, in vielen Schwellenländern lag dieses sogar bei 500 bis 600 Prozent. Weltweit laufen inzwischen über 400 Mio Devices mit Android.

Android 4.1

Den technischen Kern der Neuerungen in Ausgabe 4.1 bildet 'Project Butter'. Das System läuft nun allumfassend mit einer Framerate von 30 Bildern pro Sekunde und unterstützt Triple Buffering. Das soll durchgängig flüssige Navigation und Animationen erlauben. Demonstriert wurde dies anhand von Zeitlupenaufnahmen. Auch neue Energiesparfunktionen wurden implementiert, so wird der Prozessor eines Android-Gerätes im Ruhemodus frühestens dann in vollem Umfang beansprucht, wenn der Bildschirm berührt wird. Ein Prognosealgorithmus soll zudem den Zeitunterschied zwischen Touch-Erfassung und Reaktion des Systems durch intelligente Vorhersage ausmerzen und so noch präzisere Eingabe ermöglichen.

Ansonsten liegt der Fokus auf neuen Interface-Features und Funktionen. Der Homescreen ist nun intelligenter. Icons ordnen sich bei der Vergrößerung oder Verschiebung von Widgets neu an. Beim Verschieben Letzterer auf einen anderen Startbildschirm wiederum passt sich die Widgets auf den vorhandenen Platz an. Android Beam kann nun auch Multimediainhalte verschicken und mit Bluetooth umgehen. Die Notifications können mit interaktiven Elementen angereichert werden und erlauben etwa das schnelle Antworten auf E-Mails, ohne dafür eine eigene App aufrufen zu müssen. Für Blinde wurde eine neue Navigationsmethode integriert, die Gesten und Sprachausgabe kombiniert.

Google Now und Google Play

Neben der aufgegeppten Sprachsuche konnte Google vor allem mit 'Google now' für Aufmerksamkeit sorgen. Dieses Feature kann Informationen wie Ortsdaten, Browser-Suchhistorie und Kalendereinträge kombiniert für voraussehende Suchen verwenden. 'Google now holt die richtige Information zur richtigen Zeit', so Gundotra. Das System ist beispielsweise in der Lage, die Anfahrtszeit zum nächsten Terminort in Echtzeit für das bevorzugte Verkehrsmittel zu berechnen und den User darüber zu informieren, wann er sich spätestens auf den Weg machen muss.

Die Marktplattform Google Play wurde massiv erweitert und bietet dank zahlreicher großer Contentpartner wie Disney, Sony Pictures, Paramount oder das NBC-Kabelnetzwerk nicht nur Apps und Musik, sondern auch TV-Serien und Filme. Neu dabei sind auch Magazine. Die Play-App wurde mit einer neuen Recommendation-Engine ausgestattet und kann über das Mikrofon des jeweiligen Geräts Songs erkennen und im Store aufstöbern.

Google Nexus 7 und Nexus Q

Mit dem von ASUS präsentierten Nexus 7 hat Google auch gleich das passende Consuming Device parat. Die bereits vorher geleakten Spezifikationen bestätigten sich. Im Gerät werkt eine Tegra-3-Plattform mit Quadcore-CPU und einem 12-Kern-Grafikchip. Die Bildschirmauflösung des Gorilla-Glass-Displays beträgt 1.280x800 Bildpunkte. Mit dabei sind WLAN, Bluetooth und NFC. Der Akku soll neunstündiges Videoplayback überdauern und 300 Stunden Standby-Time bieten. Passend dazu hat Google auch Currents und die YouTube-App mit einem Tablet-optimierten Interface aufgestockt. Das Pad für 199 Dollar ist bereits vorbestellbar und wird ab Mitte Juli ausgeliefert, vorerst aber nur in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien.

Als zweites Devices wurde 'Nexus Q' vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Android-kompatibles Streaming-Gerät im futuristischen Kugel-Look. Es kann Inhalte kabellos an andere Geräte streamen und Musik auch direkt über die eingebauten Lautsprecher wiedergeben. Dank 'Social Streaming' können mehrere Nutzer eine kollaborative Playlist erstellen. Auch die Ansteuerung einzelner Räume ist mit mehreren Qs möglich. Die Wiedergabe lässt sich genauso auch synchronisieren.

Der eingebaute LED-Ring reagiert auf den gerade abgespielten Inhalt, der Gadget-Ball kann auch eigene Visualizer anzeigen und mit YouTube umgehen. Mit an Bord finden sich ein HDMI-Ausgang sowie ein optischer Audioanschluss für Musikliebhaber. Für Rechenleistung sorgt jener OMAP-Chipsatz, der auch im 'Galaxy Nexus'-Smartphone verbaut ist. Bastler sollen dank des USB-Anschlusses selbst mit der Software des Gerätes experimentieren oder andere Hardware anschließen können. Das 'Nexus Q' wird für 299 Dollar verkauft, auch hier erfolgt die Auslieferung Mitte Juli. Bestellen können vorerst aber nur US-amerikanische Nutzer.

Google+ und Google Glass

Auch über Google+ gibt es einiges Neues zu berichten. So wurde die mobile App mit Anpassungen für Tablets aufgebohrt, die zeitgleich auch für iPad-Nutzer verfügbar sein werden. Die wichtigste Innovation ist allerdings die Einführung von 'Events'. Hier legt Google die Latte für Facebook höher und bereichert Veranstaltungsseiten nicht nur mit anpassbaren Coverbildern und schönen Einladungen, sondern kann im 'Party Mode' über die App auch einen Live-Fotostream der Veranstaltung einrichten, der von allen Eingeladenen gespeist werden kann. Dieser dient später als Bilder-Archiv, das mit nachträglichen Updates ergänzt werden kann.

Mitten in den Vortrag zum Social Network platzte die Crew von Project Glass. Diese demonstrierte die Kapazitäten des smarten Brillenaufsatzes mit einem Live-Hangout während eines Fallschirmsprungs und ließ die Teilnehmer anschließend mit BMX-Rädern auf die Bühne fahren. Das lange geheim gehaltene 'Baby' wird Anfang 2013 erstmals in die freie Wildbahn entlassen, allerdings nur für an der Google I/O teilnehmende Entwickler, die dafür 1.500 Dollar hinlegen. Wann das Augmented-Reality-System seinen Weg in den Handel findet, bleibt also noch für längere Zeit ungewiss.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Google #Tablet-PC #Android #Google+ #Konferenz


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google+ zeigt Aufrufe und verrechnet sich
Google hat mit 31.3.2014 - und damit gerade rechtzeitig vor einem Aprilscherz - die Anzeige von Profilen ...

Vorausschauende Suchmaschine
Die Technologie der webbasierten Suchanfragen steht vor einem wesentlichen Entwicklungssprung. Sie sollen...

Explodierende Live-Streams
Live-Übertragungen im Internet haben nicht zuletzt durch die Streaming-Funktionen für Live-Inhalte von Go...

Google Glass Human
Wenn Roboter und Technik den Menschen die Arbeit nimmt, liegt es nahe, stattdessen wieder auf Menschen zu...

CMS und Shop aus der Google-Cloud
Die Google App Engine ist ein Speicherplatz und Serverdienst bei Google, der Websites auch direkt aus der...

Erste Google-Brillen veröffentlicht
In der Nacht auf heute hat Google jene Glass Explorer, die sich vor rund einem Jahr auf der Entwicklerkon...

Google+ mit schönen Adressen
Wie angekündigt beginnt nun auch Google mit Vanity-URLs für Seiten. Nach Zusendung einer eMail mit spezie...

235 Mio. Google+ User
500 Mio. registrierte User wären etwa halb so viele wie sie Facebook ausgibt, an aktiven Logins bietet Go...

Felix Baumgartner: Live Video vom Sprung...
Es wird ein Rekord-Nachmittag für Baumgartner, wenn alles glatt geht. Das Risiko ist hoch, mit dem Einsat...

Google Pinguin, 3. Akt
Der Pinguin betritt die Bühne erneut und es wird nicht das letzte Mal sein. Ob die SEO-Experten die Show ...

Neue Medien gegen Bündelung
Personalisierung über Medien hinweg nimmt den einzelnen Medienanbietern die Möglichkeit der Handlungskurv...

Auto.At in Google Currents
Am Smartphone und Tablet kann man Magazine wie Auto.At im Browser lesen. Aber auch die App ist praktisch....

Augmented Reality über Tastsinn
Disney-Forscher haben eine revolutionäre Technologie entwickelt, die Augmented Reality (AR) praktisch gre...

Tastatur per NFC
Der japanische Elektronikkonzern Elecom hat den Marktstart des ersten NFC-Keyboards bekannt gegeben. And...

Google kauft Wildfire
Wildfire kennt (oder benutzte) man wahrscheinlich bereits, wenn man in Facebook aktiv ist. Dort werden vi...

Blinde lernen per Laser sehen
Ein neuartiges Augenimplantat ermöglicht es Blinden mit einer Auflösung von 576 Pixel zu sehen. Der Senso...

Navigation im Haus
Finnische Wissenschaftler haben einen innovativen Ansatz entwickelt, der die Indoor-Navigation auf Smartp...

Facebook: Neue Event-Übersicht
In einer neuen Kalender-Übersicht will Facebook für klarere Terminlisten sorgen. In einem Hackathon wurde...

Roboter macht Musik
Ein Roboter vom Georgia Tech hat sich vorgenommen, DJs ernsthafte Konkurrenz zu bieten. 'Shimi' empfiehl...

Google Bildersuche: Analyse und Ranking
Google ändert laufend die Algorithmen der Suchmaschine, auch die Suche nach Fotos ist davon natürlich bet...

Google will neue TLD
Bei Google ist man sich der Bedeutung von Domains sicher und investiert in die neuen Top-Level-Domains. D...

Google ändert die Rotation
Bei Google Adwords-Anzeigen konnte man mehrere Anzeigen in einer Gruppe rotieren lassen. Diese Abwechslun...

Mehr Drive für die Cloud
Onlinespeicher sind ein großer Trend, wenn man aktuelle Neuerungen verfolgt. Web-Festplatten wie Dropbox,...

Google streicht wieder Dienste
Google Talk, Google Pass, Google Sync und weitere Dienste von Google sind vom Frühjahrsputz 2012 betroffe...

Google erweitert Plus weiter
Mit ein paar sinnvollen Erweiterungen bringt Google das Social Network wieder einen Schritt nach vorne. Z...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Suchmaschinen | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net