Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

23.4.2018 04:15      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  01.07.2012 (Archiv)

Seifen-Display

Yoichi Ochiai und sein Team von der Universität Tokio haben das dünnste Display der Welt entwickelt. Statt aus Glas oder Plastik besteht dieses aus einem Wasser-Seifengemisch.

Über die gezielte Anwendung von Ultraschall kann man die Eigenschaften der Oberfläche gezielt verändern und Bilder plastisch erscheinen lassen. Die Darstellung auf dem Seifenblasen-Film funktioniert über Projektion. Da die Display-Schicht transparent ist, bietet die Technologie die Möglichkeit, Bilder für den Betrachter schweben zu lassen. 'Museen könnten ihren Besuchern fliegende Planeten zeigen', meint Forscher Alexis Oyama.

Die Seifenschicht muss nicht zwingend auf runde Umranungen gelegt werden, sondern kann die unterschiedlichsten Formen annehmen. So lassen sich dreidimensionale Objekte formen und darstellen. Für einen 3D-Effekt sorgt auch das Hintereinanderlegen mehrerer 'Seifenblasen-Screens'.

Die Flüssigkeit variiert in ihren Reflektionseigenschaften und Transparenz. Diese lassen sich mit aus Lautsprechern gezielt abgegebenen Ultraschallwellen manipulieren. So ist es etwa möglich, einem dargestellten Gegenstand eine rauhe oder glatte Textur zu verleihen. Da die Oberfläche elastisch und nur schwer zum Platzen zu bringen ist, sind auch physische Interaktionen möglich, etwa das Durchbewegen von Gegenständen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Wissenschaft #Technologie #Bildschirm #3D #Display #Seife


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Plaudernde Zugfenster
Fenster in Zügen, die als Lautsprecher funktionieren, könnten für neue Werbeformen unterwegs genutzt werd...

3D wird real
3D-Displaytechnologie hat sich bislang nur in den Kinos durchgesetzt. Als Kaufargument für Fernseher stie...

Öl-Tasten am Display
Bei Tactus Technology arbeitet man an der Zukunft der Touchscreen-Eingabe. Mit 'Tactus' hat man ein Displ...

Retina am MacBook Pro
Wieder rumort es in der Gerüchteküche kräftig rund um den Elektronikriesen Apple. Das Notebook von Apple ...

Selbstreinigendes Glas
Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) arbeiten an einer Behandlungsmethode für Glas, ...

Kamera mit Projektor
Statt das Motiv mit einem Bildschirm anzuvisieren haben Forscher in Japan die Kamera mit einem Projektor ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net