Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

25.4.2018 07:18      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Youtube nicht kinderfreundlich?Wegweiser...
Livestatistik zum Internet
Piraterie und Malware
Größter Akku in Australien
Betrug und Alter
Daten im eCommerceWegweiser...
Bitcoins für Radio
Gesunde Sensoren
KI: Evorus wird selbstständig
Klimaschutz: Mikrowelle statt Auto
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Kurzmeldungen
Social Web  07.04.2013 (Archiv)

Skype-Virus sammelt Bitcoins

Die Kaspersky Labs haben einen neuen Schädling beobachtet, der infizierte PCs nutzt, um damit die virtuelle Währung Bitcoin zu scheffeln. Die Methode ist ähnlich der von Facebook-Spam.

Um ihre Malware zu verteilen, setzen die Hintermänner dabei auf Skype-Nachrichten mit Links zu angeblichen Fotos. Wer diese öffnet, handelt sich zunächst einen Trojaner ein, der weitere Software nachlädt. Diese belastet auf der Jagd nach virtuellem Reichtum das befallene System sehr stark. Nach Angaben des Kaspersky-Analysten Dmitry Bestuzhev im Securelist-Blog sind User in Italien am gefährdetsten, doch auch Deutschland zählt offenbar zu den Top-Zielen.

Bei der aktuellen Skype-Kampagne bekommen User eine Nachricht mit einem Kurzlink zu einem angeblich besonders interessanten Foto. Das ist ein klassischer Social-Engineering-Trick, der offenbar auch gut funktioniert - Bestuzhev zufolge haben zeitweise über 2.000 User pro Stunde auf den Link geklickt. Die Website, auf die er führt, versucht einen Trojaner auf dem Rechner des Nutzers einzuschleusen. Gelingt das, lädt er diverse weitere Komponenten nach und verbindet sich mit einem Kontrollserver, der in Deutschland gehostet wird.

Die Malware hat dem Analysten zufolge diverse Funktionen, am interessantesten sei aber, dass sie 'das infizierte Gerät zu einem Sklaven des Bitcoin-Generators macht'. Der Rechner wird also missbraucht, um für die Drahtzieher die virtuelle Währung Bitcoin zu generieren - was harte Arbeit ist. Genau dadurch könnten User die Infektion letztendlich bemerken, denn die CPU-Last steigt dramatisch bis hin zur Vollauslastung. Für Nutzer ist ein scheinbar grundlos intensiv rechnender PC also ein Hinweis, dass sie befallen sein könnten.

Der aktuelle mittels Skype-Kampagne in Umlauf gebrachte Schädling ist nicht der erste, der befallene Rechner zum Bitcoin-Mining missbraucht. 2012 ist beispielsweise das Botnet ZeroAccess dadurch aufgefallen, dass es unter anderem auch Bitcoins erzeugt. Allerdings ist umstritten, was das Cyberkriminellen wirklich bringt. Der Bitcoin-User und Blogger David Perry hat im Dezember vorgerechnet, dass mit 20.000 befallenen Computern in einem Monat keine 4.000 Dollar zu machen wären - für Cybercrime-Verhältnisse ist das nicht viel.

Allerdings wurde eine Bitcoin zu dieser Zeit auf großen Marktplätzen um nur etwa zehn Euro gehandelt. Seither hatte die virtuelle Währung einen Höhenflug, bis zu einem Höchststand von 147 Dollar diesen Mittwoch. Zwar ist der Preis mittlerweile wieder etwas zurückgegangen, der potenzielle Profit selbst mit einem kleinen Botnet hat sich in knapp vier Monaten aber doch mehr als verzehnfacht. Damit ist Bitcoin-Mining jetzt an einem Punkt, wo das Interesse von Cyberkriminellen viel eher verständlich scheint als noch Ende 2012.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sicherheit #Internet #Währungen #Bitcoin #Betrug #Skype


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Spams nutzen Umfeld
Immer Aufwändiger werden die Spams, die versuchen, Viren per Anhang zu verbreiten. Sie täuschen nun schon...

Viren, Malware und Trojaner
Nicht nur Pillen und Fälschungen kommen per Spam, sondern auch Software....

Dienstleistungen für Spammer
Auch Spammer bewerben ihre eigenen Dienstleistungen. Um genau zu sein, die ganze Branche, die die Spammer...

Stundensatz ausrechnen
Machen wir uns also zuerst einmal auf die Suche nach einem Stundensatz – quick and dirty, aber zumi...

Bitcoins vom Uni-Rechner
Die National Science Foundation (NSF) hat einen schwerwiegenden Fall von illegalem Bitcoin-Mining an zwei...

Investoren wollen BitCoins immer noch
Bitcoin ist auch nach der Pleite von MtGox, der größten Börse für die virtuelle Währung, nicht tot: Der K...

Viren und Bitcoins
Mit Bitcoin-Trojanern werden weltweit zigtausende Computer zum Geldschürfen gezwungen. Eine Studie der Un...

Alibaba stoppt Bitcoin
Das chinesische Online-Auktionsportal Alibaba (das 'chinesische eBay') zieht in Sachen Bitcoin die Notbre...

Regulierung der Bitcoins
China entzieht der größten Bitcoin-Börse (BTC Shanghai) das Geschäft und gibt vor, Geldwäsche über die vi...

Paid Content: Paywall mit Bitcoin
Eine neue Paywall möchte einfache Bezahlsysteme für User und Medien gleichzeitig bieten und soll per Bitc...

Amazon: Coins auf deutsch
Noch nicht ganz in Österreich, aber in Deutschland sind sie gelandet: Die Amazon Coins werden als virtuel...

Bitcoin: Währung unter Druck
Die virtuelle Währung Bitcoin hat einen grundlegenden Fehler, der es Angreifern letztlich sogar ermöglich...

Schwanger mit virtueller Währung
Die Welt hat ihr erstes Baby, dessen Geburt mithilfe der digitalen Währung Bitcoin (BTC) finanziert worde...

Febipos macht Facebook gefährlich
Eine bösartige Browsererweiterung macht derzeit Besitzer von Chrome und Firefox zu Spam-Schleudern in Fac...

Diebe stehlen eine viertel Million digital
Die Online-Wechselstube BitFloor, bei der User reale Währungen gegen die digitale Währung Bitcoins (BTC) ...

Drogen im Online-Versand
Das Internet krempelt seit Jahren die Vertriebswege im Handel um. Auch illegale Waren sind inzwischen fre...

Wurm in Skype
Diesmal kein Ausfall der Server, sondern ein Virus, der Skype beschäftigt: User des VoIP-Dienstes erhalte...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Social Web | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net