Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  

5.12.2016 13:46      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Schönheitsideale durch Social Media verschobenWegweiser...
Raus aus dem Social Web!
Studien: Daten sind Jungen wichtigerWegweiser...
Vertrauen in Social Media schwindet
PrivacyWeek 2016 im Volkskundemuseum
500 Mio. Passwörter
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Postfaktum


 
WebWizard Social Web
Aktuell  01.10.2013 (Archiv)

Läufer an Springer

Der österreichische Sport- und Fitness-App-Anbieter Runtastic geht zu 50,1 Prozent an den Berliner Axel-Springer-Verlag.

Wie beide Unternehmen heute, Dienstag, bekannt gegeben haben, behalten die vier Gründer des App-Herstellers eine Minderheitsbeteiligung und bleiben weiterhin als Geschäftsführer im Start-up eingesetzt. Die Deutschen sehen in der Beteiligung 'eine strategisch gute Position im dynamisch wachsenden Markt der Smartphone-Apps'. Zur Summe haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Das in Pasching bei Linz beheimatete Unternehmen hat mit seinen Programmen zur Messung und Überwachung von Trainingseinheiten ambitionierter Sportler beeindruckende Ergebnisse erzielt. Bereits über 46 Mio. Anwendungen sind laut eigenen Angaben bisher heruntergeladen worden, ein Download pro Sekunde. Dabei setzt Runtastic auch auf die Mundpropaganda, die die App in den Social Networks macht. Sportliche Erfolge wollen schließlich geteilt werden und überzeugen so weitere User.

Da inzwischen mehr als 19 Mio. Nutzer bei Runtastic registriert sind, will das Unternehmen gezielt in Schwellenländer expandieren. Hinzu kommen Sport- und Gesundheitsprodukte, die eine weitere Einnahmequelle darstellen. Dazu zählen unter anderem spezielle Fitness-Uhren, Herzfrequenzmesser oder auch entsprechendes Fahrradzubehör zum Screening des Trainings.

Der Axel-Springer-Verlag setzt mit dem Zukauf vor allem auf das Digitalgeschäft - und zwar nicht nur mit seinen Medienmarken. Runtastic ist jedoch nicht die einzige Investition in diese Richtung. Vor fünf Jahren hatte der Konzern die Mehrheit am Fußballportal Transfermarkt.de übernommen. Der Einstieg bei Runtastic schaffe vor allem 'Verbundeffekte', so der Verlag.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Runtastic #Axel Springer #Übernahme #Kauf


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Adidas hat Runtastic übernommen
Ein Startup aus Österreich, das den großen Sprung geschafft hat: Adidas hat das Unternehmen aus Oberöster...

Hype um Tech-Investments
Die Angst der Investoren, nicht vom Wachstum der Tech-Start-ups zu profitieren, treibt nahezu die gesamte...

Social Media: Interaktion und Fans
Auch im Social Web gibt es Datenmaterial - gleichfalls wissen Experten aber auch um die schlechte Datenqu...

Bild verlangt Geld mit Plus
Bild-Plus wird das Bezahlmodell der deutschen Bild-Zeitung, die per paywall und paid content endlich Geld...

Fusion von Zanox mit Digital Window
Axel Springer und PubliGroupe besitzen die Mehrheit bei Digital Window, einem in Großbritannien ansässige...

iPhone Apps als Nachrichtenzentrale
In den knapp zwei Jahren seit seiner Markteinführung hat das iPhone von Apple nicht nur die Mobilfunkbran...

Zanox an Axel Springer und Publigroupe verkauft
Und wieder ein Firmenverkauf in der Online-Marketing-Branche: Zanox, das Partnersystem (Affiliate Network...

Tele 5 möchte sich bei KirchMedia einkaufen
Der Münchener Filmhändler Herbert Kloiber (Tele 5) will nach einem Focus-Bericht in das Bieter-Konsortium...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien
 Magazine auf Instagram Auto.At, style.at und grlz.eu sind ab jetzt aktiv!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net