Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  

26.4.2018 17:03      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Stream ohne Strom
DDOS-Attacken: Woher kommen die Angriffe?
Tarnkappe gegen Gesichtserkennung
Alexa wird böse
Regierung plant Zensur und Überwachung
Vanadiumdioxid statt Silizium?
EDV wird zu kompliziert
Künstliche Gehirne
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard News-Links
Internet  19.04.2015 (Archiv)

Infinit als Dropbox-Alternative?

Die Dropbox ist schnell voll, mit copy gibt es eine gute Alternative, BitTorrent versucht das Gleiche auf anderem Weg. Mit Infinit gibt es nun aber eine neue Art, große Dateien zu senden.

Dropbox und Copy setzen auf Server im Internet ('in der cloud'), die Verzeichnisse auf der eigenen Festplatte synchronisieren. Man spielt also neue Inhalte durch Apps automatisch auf die Server, auf einem anderen Computer holt sich die App die Daten dort auch wieder ab. Egal wo man ist (auch über Smartphones und Tablets hinweg) hat man so Zugriff auf ein gemeinsames Verzeichnis.

Filesharing Links

Die Links zu den hier besprochnen Filesharing-Synchronisationswerkzeugen finden sich unterhalb - wir haben Vergleiche und Tests nach dem Artikel verlinkt.



Der Nachteil von copy und Dropbox ist der beschränkte Speicherplatz, der sich gegen Geld erweitern lässt, sowie die langsame Bandbreite zu den Servern, die auch gegen Geld nicht anpassbar ist. Umso mehr war es spannend, als mit BitTorrent zusätzlich noch eine P2P-Variante am Markt erschienen ist. Hier gleichen sich die Verzeichnisse zwischen den Rechnern direkt ab, so weit das geht. Je näher die Rechner waren (im gleichen Netzwerk etwa), desto schneller ging die Übertragung. Synchronisiert wurde auch nicht über Server, d.h. man konnte Speicher nutzen, wie er am Rechner verfügbar war. Allerdings ist das Torrent-Protokoll sehr schnell und fordernd, was die Netzwerkarchitektur und damit Administratoren stressen konnte. Ausserdem ist Bittorrent sehr kommerziell ausgelegt, möchte also rasch verdienen.

Infinit punktet mit neuem Konzept

Aus Europa, genauer gesagt Paris, kommt nun ein etwas anderes Konzept der Torrent-Idee. Man sendet direkt zwischen Computern, allerdings werden nicht Verzeichnisse synchronisiert, sondern Dateien explizit gesendet. Man sucht bei infinit sich Dateien aus, gibt das Ziel ein und dort landet die Einladung. Wird sie akzeptiert, so landen die Ergebnisse im Download-Ordner. Das ist keine automatische Synchronisierung, dafür aber einfacher gehalten, recht flott und manuell gut steuerbar. Wann man den Download macht, bestimmt der User.



Das Geschäftsmodell basiert darauf, dass User eventuell nicht nur innerhalb der App kopieren wollen, sondern auch über Links und den Servern von infinit. Da wird dann ein Abo fällig, alles, was innerhalb der App abläuft bleibt immer gratis, verspricht infinit. Das sieht schon wesentlich freundlicher aus, als bei Bittorrent. Nur in der Bedienung ist infinit noch nicht so weit, statt nur in Ordner kopieren zu müssen, ist das manuelle Senden aus dem Dateidialog heraus doch etwas unkomfortabel.

Schön allerdings, dass man mit einem Login und Apps auf Mac, Windows, Android und iOS flink zwischen allen Plattformen Daten tauschen kann. Das Filesharing zwischen eigenen Geräten erfolgt dabei auch noch verschlüsselt, also sicher. Der Entwicklungsstand ist noch nicht all zu weit gediehen, man darf also auf kommende Erweiterungen gespannt sein.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Dateien #Copy #Bittorrent #Torrent #Dropbox #P2P #Infinit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Onlinespeicher: Festplatte im Internet
Verschiedene Cloud-Speicher bieten sich als virtuelle Festplatte im Internet an, die man von überall aus ...

copy.com gibt auf
Die Alternative zu Dropbox, die mit großem Gratis-Speicher und guter Performance punktete, gibt auf. Dami...

Microsoft Outlook für iOS und Android
Lange hat Microsoft an eigenen Lösungen gearbeitet und dabei den Beta-Status nicht überschritten. Nun wur...

Gratis Onlinespeicher: Copy ist unlimitiert
Barracuda Networks kennt man von Netzwerkkomponenten, doch das Unternehmen betreibt auch Cloud-Dienste im...

Facebook integriert Dropbox in Gruppen
Künftig kann unter Umgehung der Upload-Funktion in Facebook ein Dateiaustausch in Gruppen über die Dropbo...

Filesharing in Facebook eingeführt
Immer mehr Gruppen in Facebook und auch immer mehr davon in unseren Breiten werden Nutznießer der neuen F...

Mehr Drive für die Cloud
Onlinespeicher sind ein großer Trend, wenn man aktuelle Neuerungen verfolgt. Web-Festplatten wie Dropbox,...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net