Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  

24.4.2018 23:17      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Weiterhin Spionage-AppsWegweiser...
eBay verpackt mit VR
Arbeitszeit in der App
Messenger stressen
Onlinenutzung steigt weiterhin
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSGVO und Fotografie


 
WebWizard Mobile
Hardware  03.06.2015 (Archiv)

Smartwatch aus Modulen

Keine Smartwatch ist so personalisierbar wie die Blocks-Watch, die man sich aus den gewünschten Einheiten zusammen stecken kann.

Smartwatch-Liebhaber bauen ihre Uhr zukünftig selbst aus verschiedenen Modulen und Hardware-Elementen zusammen. Blocks Wearables will Kunden die Möglichkeit bieten, ganz individuelle Design-Objekte am Handgelenk zu tragen und diese auch unterschiedlich auszustatten.

Wer bislang keine Smartwatch hat, die ihm optisch zusagt und über die erwünschte Ausstattung verfügt, kann ab dem Spätsommer sein eigenes Modell zusammenstecken. Das Basis-Modell der Block Wearables kommt mit einem runden Display und dem Betriebssystem Android 5.0 Lollipop auf den Markt. Laut dem Hersteller wird die Uhr auch mit iPhones kompatibel sein.

Blöcke mit weiteren Funktionen

Im Inneren der Smartwatch befindet sich ein leistungsstarkes Qualcomm-Snapdragon-400-Chipset. Neben der GPS-Funktion, WLAN und Bluetooth lässt sich die Smartwatch auch via 'Voice Command' bedienen. Mit sogenannten Snap-in-Modulen mit Klinkensteckern kann die Uhr von Trägern anschließend ganz individuell erweitert werden. Möglich wären unter anderem eine erhöhte Akkulaufzeit oder eine Radiofunktion.



Alle Module können vom Käufer in unterschiedlichen Farben und mit verschiedenen Texturen gekauft werden. Somit lässt sich eine absolut individuelle Uhr gestalten. Bislang ist das Geheimnis um den Preis der Smartwatch jedoch noch nicht bekannt. Experten schätzen die exklusiven Designmöglichkeiten für Bastler jedoch sehr teuer ein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Vorschau #Smartwatch #Android


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Die Smartwatch ist eine Uhr
Die Apple Watch hat zwar viel Beachtung gefunden, sich bislang aber nicht wirklich als Killer-Gadget erwi...

Leuchtende Mode
Displays, die zum Beispiel an Shirts befestigt werden, hatten bis jetzt ein großes Manko: Sie passten sic...

Smartwatch gegen Epilepsie
Die US-Firma Empatica arbeitet in Kooperation mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) an eine...

Gamepad in Smartwatch
Die Smartphone-übliche Touchscreen-Steuerung ist auf kleineren Bildschirmen wie etwa auf einer Smart Watc...

Smartwatch wird kein Erfolg?
Tragbare Smartwatches sollen nach dem Willen der Hersteller der nächste große Elektronik-Trend werden, ab...

Smartwatch im Auto
Nissan hat heute, Montag, mit der 'Nismo Watch' ein Smartwatch-Modell präsentiert, das speziell auf die N...

Smartwatch nach Smartphone
Zuerst wurde das Handy intelligent. Auch TV wurde zu Smart-TV. Google hofft sich im Smart-Glass die Zukun...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Hardware | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net