Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  

20.4.2018 12:58      Benutzerkonto

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Weiterhin Spionage-AppsWegweiser...
eBay verpackt mit VR
Arbeitszeit in der App
Messenger stressen
Onlinenutzung steigt weiterhin
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG-Vertrag


 
WebWizard Mobile
Software  04.05.2016 (Archiv)

Lungentest per App

Mit 'SpiroCall' haben Forscher eine Lösung entwickelt, die Lungenfunktionstests ermöglicht. Denn Nutzer brauchen nur ein Telefon - auch ein Uralt-Nokia oder Münzfernsprecher genügt.

Das System wertet am anderen Ende aus, wie der Patient ins Telefon geatmet hat. Die Ergebnisse reichen an diejenigen von Laborgeräten heran. Für Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die an Lungenerkrankungen leiden, stellt das eine bessere medizinische Versorgung in Aussicht.

Für Menschen mit Asthma, Mukoviszidose und anderen chronischen Lungenerkrankungen ist eine regelmäßige Prüfung der Lungenfunktion sinnvoll. Doch gerade in unterentwickelten Regionen fernab von Kliniken ist das oft ein Problem. Allerdings hat heute fast jeder Zugang zu irgendeinem Telefon. Das hat den Anstoß zu SpiroCall gegeben. 'Wir wollten es ermöglichen, die Lungenfunktion mit jeder Art von Telefon zu messen, die man auf der Welt finden kann - Smartphones, 'dumme' Telefone, Festnetz, Münzfernsprecher', erklärt Shwetak Patel, Informatik- und Elektrotechnikprofessor an der University of Washington.



Die Entwicklung basiert auf der 2012 vorgestellten App 'SpiroSmart', die zunächst Smartphones zu Lungentestgeräten gemacht hat. Bei Tests in Pakistan und Indien hat sich gezeigt, dass auch dort längst nicht jeder ein Smartphone besitzt. Daher reicht es bei SpiroCall, wenn der Nutzer mit einem beliebigen Telefon eine Hotline anruft und tief und fest auf das Mikrophon bläst. Das Signal wird dann per Telefonleitung übertragen und am anderen Ende mithilfe spezieller Algorithmen ausgewertet. 'Wir mussten der Tatsache Rechnung tragen, dass die über Telefonleitung erhaltene Tonqualität schlechter ist', so Elektrotechnik-Doktorand Elliot Saba.

Einer Studie, die im Rahmen der Konferenz CHI 2016 präsentiert wird, liegt die mittlere Messabweichung bei nur 6,2 Prozent. Das liege im Rahmen der Kriterien für klinische Spirometer der American Thoracic Society. Allerdings funktioniert das alleinige Blasen auf das Mikrophon nur bedingt, vor allem bei Patienten mit stark beeinträchtigter Lungenfunktion. Das Team hat aber auch eine 3D-gedruckte Pfeife entwickelt, um die Anruf-Tests zu unterstützen. Diese Hilfspfeife macht es dem System leichter, Lungenfunktionswerte zu errechnen und verbessert zugleich die Genauigkeit, gerade bei schwer Lungenkranken.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gesundheit #App #Smartphones


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Frauen rauchen wieder?
Drei von vier US-Amerikanern stehen dem Rauchen von Zigaretten kritisch gegenüber und wissen über die neg...

Rauch und Lunge
Der Qualm von Zigaretten blockiert Selbstheilungsprozesse in der Lunge und kann so zur chronisch obstrukt...

Apps werden immer schlechter
Viele Apps werden viel zu schnell veröffentlicht. Sicherheitsexperten sind sich daher einig, dass die Qua...

Irene Barbara Weber
Zentrum für Bioresonanz und Global Diagnostics in 1080 Wien...

Algorithmus entlarvt scheidende
Das Programm, das die Stimmen analysiert, hat eine Trefferquote von 79 Prozent. Es erkennt, wie sich Bezi...

Worauf Frauen im Bett wirklich stehen
Die Frau ist und bleibt für die meisten Männer ein echtes Mysterium. Worauf steht sie wirklich und wovon ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Software | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net