Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  

24.9.2017 05:23      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Heiße Malware aus AustralienWegweiser...
Streamripper versus Musikindustrie
Emotionale GesichtserkennungWegweiser...
Trump ist Neurotiker
Smartes Spielzeug bedenklichWegweiser...
Lastpass statt Post-It-Passwörter
Online Dateien konvertieren!
Maus erkennt Lügner
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

Browser


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  06.02.2017 (Archiv)

Weniger Bücher

Einer von zehn britischen Bürgern besitzt kein Buch, während digitale Kommunikation unter Familienmitgliedern selbst dann noch herrscht, wenn alle unter einem Dach leben.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des britischen Versicherers Aviva. Rund 45 Prozent der für die Erhebung befragten Haushalte haben angegeben, sich sogar dann via Messenger kurze Nachrichten zu schreiben, wenn sie sich bloß in unterschiedlichen Räumen des gleichen Hauses befinden. Im Alter zwischen 18 und 24 Jahren besitzt sogar jeder fünfte Brite kein einziges Buch mehr.

Unter den älteren Erwachsenen sind es immerhin zehn Prozent, die gedruckten Lesestoff komplett verweigern. Das sind rund sieben Mio. Menschen in Großbritannien. Ein durchschnittlicher britischer Haushalt mit Bewohnern zwischen 25 und 32 Jahren besitzt elf elektronische Entertainment-Geräte wie Smartphones, Laptops und Tablets. Insgesamt haben Briten durchschnittlich acht dieser Geräte für ihre Freizeitgestaltung.

Die Studie zeigt auch, dass Eltern diese Vielzahl an Geräten nun bevorzugt nutzen, um ihren Nachwuchs angemessen zu bestrafen, denn Hausarrest ist mittlerweile kein sinnvolles Mittel mehr, um Kindern eine Lehre zu erteilen. Stattdessen verbieten britische Eltern gerne den Einsatz der digitalen Geräte. Rund ein Drittel der befragten Eltern gab ab, ihrem Kind als Strafe schon einmal das Display abgeschaltet zu haben.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mediennutzung #Bücher #eBooks #Smartphones #Tablet-PC


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Eine Stunde am Tag verloren
Büroangestellte in den USA verbringen am Tag durchschnittlich 56 Minuten an ihrem Smartphone, um private ...

Digitale Geschenke im Trend
Nicht nur Gutscheine, sondern auch Wertguthaben bei Onlinediensten erfreuen sich größter Beliebtheit zu W...

Expertenpanel zum Thema 'Lebenslanges Lernen'
Wie können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter dazu motivieren, sich über viele Jahre hinweg weiterzuentwickeln ...

Investitionen in digitale Kanäle
Die Technologie wird zum entscheidenden Treiber der Werbeindustrie. Klassische, reichweitenorientierte We...

Computer statt Bücher
Was die beliebtesten Freizeitaktivitäten betrifft, hat die Computernutzung im Vorjahr erstmals deutlich d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Browser



Thunder Power



Stonic



Straßenfest 1080 Wien



Laura Helena Buch



Ferrari Coupe 2017



HSN 2017 Vösendorf


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet
 Elektrisch wie Tesla Kommt aber aus Spanien, Italien und Taiwan: Thunder Power
 Neuheit Nikon D850 Bereits in der Hand gehabt: Die neue Profi-Kamera von Nikon
 Facebook Marktplatz Das Social Network startet mit einer Kleinanzeigenplattform.
 Alternative Browser Bessere Alternativen zu Chrome, Safari, Explorer und Firefox

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net