Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin  

28.4.2017 12:21      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Terror durch Handy-Verlust
Apps teilen User-Daten
Infrarot statt WLAN
Social, Stress und Verrücktheit
iPassion heizt am Valentinstag ein
mehr...








grlz Heft #10


Aktuelle Highlights

Factcheck


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  06.04.2017

Apps teilen User-Daten

Android-Apps sind nicht immer auf die ausdrückliche Zustimmung der User angewiesen, wenn es darum geht, an bestimmte Nutzerdaten oder Gerätefunktionen heranzukommen.

Laut Computerwissenschaftlern der Virginia Tech greifen Apps nämlich des Öfteren auch über eine praktische Hintertür auf die gesuchten Infos und Services zu. Hierfür paktieren sie ganz einfach mit anderen Apps, die bereits über die entsprechenden Berechtigungen verfügen. Die so entstandene 'Verschwörung' kann auch gezielt genutzt werden, um Malware zu verbreiten.

'Manche Apps, die glauben, dass sie keine Extra-Berechtigung brauchen, um auf bestimmte Daten und Funktionen zuzugreifen, holen sich diese auf einem anderen Weg. Sie kümmern sich ganz einfach nicht um eine Zustimmung von User-Seite und schnappen sich das, was sie brauchen, von anderen Apps', zitiert der 'NewScientist' Gang Wang, Assistant Professor am Department of Computer Science der Virginia Tech.

Diese Art der 'verschwörerischen Zusammenarbeit' ist kein Einzelfall: Die Forscher haben sich 100.206 der beliebtesten Apps in Googles Play Store angesehen und sind dabei auf 23.595 Programme gestoßen, die eine derartige Vorgehensweise an den Tag legen können. 'Die schlechte Nachricht ist, dass wir tatsächlich Apps identifizieren konnten, die auf rücksichtslose Weise Informationen weitergeben können. Die gute Nachricht ist, dass das Ausmaß dieser geheimen Kollusion zumindest im Moment noch ziemlich gering erscheint', betont Forschungskollegin Daphne Yao, Associate Professor am selben Virginia Tech-Department.

In einigen Fällen ist es den Wissenschaftlern aber nicht möglich gewesen, mit Bestimmtheit festzustellen, ob diese Art der Umgehung von Berechtigungen gezielt von den Entwicklern eingesetzt worden ist, um böswillige Ziele zu verfolgen. 'Manchmal kann das auch einfach nur ein Fehler sein', so Yao. Android-Apps werden vor einer Listung im Google Play Store generell einer standardmäßigen Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Dabei wird die neue Software aber lediglich einzeln auf Viren und andere bekannte Sicherheitsbedrohungen gescannt.

'Hat man diese Apps erst einmal heruntergeladen und installiert, können sie oft auch untereinander kommunizieren, ohne dass der User verständigt wird', erläutert Yao das Grundproblem. Genau diese Tatsache könnte auch von Cyber-Kriminellen ausgenutzt werden. 'Dadurch könnte es möglich sein, dass Malware Zugriff auf die Kamera erhält oder sensible persönliche Daten ausspioniert', warnt die Computerwissenschaftlerin.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apps #Sicherheit #Datenschutz #Android


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schnellerer Datenschutz
Das neue Smartphone 'Blackphone 2' soll seinen Vorgänger dank schnellerem Prozessor, doppeltem Speicherpl...

Datengeschützte Websites? Egal!
Kürzlich haben wir mit Swisscows eine Suchmaschine vorgestellt, die keine Informationen an Google sendet ...

Spione im Handy
Ericsson, Google, Nokia und Samsung geben übereinstimmend an, dass bei ausgeschalteten Handys Funkschnitt...

AdID statt Cookies? Danke, Politik!
Datenschützer kritisierten Cookies, ohne die Zusammenhänge zu verstehen. Politiker erkannten, dass sich m...

Facebook Home und Datenschutz
Die Smartphone-Software 'Facebook Home' ist zwar bis Ende dieser Woche noch nicht allgemein verfügbar, bi...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Factcheck



Neu an der Wiener Börse



Tesla Model-X



Billigere Hotels



Gebrauchtwagenkauf



Garten im Frühling



Ostern


Brexit-Verlierer

Aktuell aus den Magazinen:
 Tesla im Test Was kann der flinke SUV mit Elektroantrieb?
 Luxus S-Klasse Mercedes zeigt die neue Spitze in China
 Adblocker mit Spenden gerechtfertigt Flattr wird an umstrittene Adblocker-Firma verkauft
 Wiener Wiesn im Prater Auch 2017 findet das Oktoberfest auf der Kaiserwiese statt
 MTV Music Awards 2018 Soll Wien Austragungsort der EMA werden?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net