WebWizard   14.8.2022 11:04    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Internet-Bandbreite testen: Netztest
Zu wenig Budget für Sicherheit
Emojis sind verwirrend
Angriffe versus Wachstum
Netzneutralität in Gefahr: Konzerne sollen zahlen
Newsletter-Dienstleister - günstig und rechtskonform
Microsoft Edge überholt Apple Safari
Firefox wird 100
Freie Rede ohne Limits
Eltern gegen Social Media
mehr...









Aktuelle Highlights

3D: Daz laden


 
WebWizard Webmaster
Aktuelles  22.01.2007 (Archiv)

Prüfpflicht und Foren-Haftung

Zuletzt war der OGH in Österreich mit der Frage befasst, inwieweit die Betreiber von Foren im Internet für die Inhalte haften, ob Pflicht zur Prüfung besteht und Unterlassungsanspruch vorhanden ist. Nun gibt es ein Ergebnis!

Zunächst hat es so ausgesehen, als würde Österreich sich wieder einmal durch eine Rechtssprechung auszeichnen, welche wenig Zeitgemäß ist. Das Landesgericht Feldkirch hätte so die Foren-Welt im Internet ins Nirvana katapultiert - freie und schnelle Meinungsäußerung im Web ist schließlich nicht möglich, wenn jeder Beitrag vom Betreiber kontrolliert werden muss. Wer hat schon eine Rechtsabteilung?

Das OGH stellte nun fest, dass Beiträge von Nutzern nicht die Meinung des Betreibers widergeben (6 Ob 178/04a). Foren dienen der Kommunikation und erlauben freie Meinungsäußerung.

Eine Vorabkontrolle laufe dem zuwider und ist daher nicht erforderlich. Der Anbieter des Forums darf aber weder Äußerungen provozieren, noch den Inhalt der Beiträge als eigene Meinungen darstellen.

Inhalte in Foren müssen durch die Anbieter aber überwacht werden, bei Verletzung Rechter Dritter müssen Beiträge gelöscht werden. Bei Meldung solcher Fälle muss ebenfalls eingeschritten werden - weitere Beiträge zu dem Thema erfordern erhöhte Aufmerksamkeit, da davon auszugehen ist, dass hier nachfolgende Beiträge ähnlichen Inhalts folgen können.

Unterlassungsanspruch besteht dann auch für den Geschädigten, wie in dem vorliegenden Fall, der ans OGH ging. Hier wäre eine Kontrolle nachfolgender Postings notwendig gewesen, nachdem das erste korrekt entfernt wurde.

Entscheidung des OGH

Generell gilt, dass alle Betreiber von Websites Foren beobachten sollten und notfalls einschreiten müssen. Eine wöchentliche Kontrolle der Postings gilt als zu wenig, eine Vorabkontrolle ist aber nicht erforderlich. Und wenn einmal eine Löschung eines Postings notwendig wird, sollten nachfolgende Postings zu dem Thema und Inhalt noch genauer betrachtet werden, als üblich.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Was darf man im Web sagen?
In Zeiten von Blogs und Social Networks wird das wichtiger, was früher eher Medien und Journalisten rund ...

Hotels klagen wegen Kritik
Eine Gruppe von Hotelbetreibern will gerichtlich gegen Kritiken auf Onlineplattformen vorgehen. Diffamier...

Strafe für Antisemitismus im Forum
Ein User hat in Österreich eine harte Strafe für ein Posting in einem Forum ausgefasst: 9 Monate bedingte...

Google für User-Video verantwortlich
Richter in Mailand haben entschieden, dass Google für ein Video, das User auf Youtube veröffentlicht habe...

Freie Meinung aus München
Nachdem in Deutschland vom Gericht in Hamburg die Zensur in Foren gewünscht wurde, klingt das aktuelle Ur...

Gästebücher und Foren in Gefahr
Auch in Österreich ist nun ein Gerichtsurteil in Sicht, welches den Bestand von Communities, Foren und Gä...

Gerichte gegen Forenbetreiber
Eine Anzeige gegen Heise war der Ursprung eines nun in weiterer Instanz gefällten Urteils, wonach Forenbe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple