WebWizard   25.9.2021 07:31    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Online-Hass in der Politik
Kommunikation bei HeimarbeitWegweiser...
Sucht nach Smartphones
Faktenprüfer und KIWegweiser...
150 Mio. plaudern mit Xiaoice
Junge Opfer von CybercrimeWegweiser...
Cybercrime steigt
Jugend wird depressiverWegweiser...
China zensiert mehr
KI: Server mit weniger Strom betreiben
mehr...








Kia elektrisch: EV6


Aktuelle Highlights

Streaming testen


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  05.09.2008 (Archiv)

ORF auf Konfrontationskurs

Öffentlich-Rechtliches Fernsehen, Zwangsfinanzierung und wettbewerbsverzerrendes Verhalten am Markt - ein altes Problem, mit dem sich auch die EU herumschlagen muss. Insbesondere in Österreich, wo der ORF im Web dominant ist.

Generell ist hier Medienvielfalt nur ein Wunschdenken und im Web gedenkt die Politik kaum, einen anderen Weg einzuschlagen. Forderungen der EU nach Transparenz und Wettbewerb werden klein gehalten, Wünsche des öffentlich-rechtlichen Apparats dagegen großzügig ausgelegt. So bleibt ein Relikt aus der Vergangenheit auch im Web bestehen und darf privaten Medien im Wettbewerb im Weg stehen. Der VÖZ als Zeitungsverband ist hier schon mehrfach aktiv geworden, bisher mit bescheidenem Erfolg.

Eben diese Macht und fehlender Ausgleich dürfte nun den ORF zu einem Rundumschlag bewegen. Statt Informationen zum Programm um Web zu bieten, wie es die EU gerne hätte, wird jetzt nicht nur ein Nachrichtenportal im Internet angedacht, sondern gleich ein Social-Network-Web2.0-Vollprogramm. Ein durchgedrungenes Papier, welches ein 'DORF' beschreibt, beinhaltet konkrete Informationen zu Plänen, dass der ORF in die Liga der Youtubes, Myspaces, StudiVZs und Co. aufsteigen will. Inhalte sollen auch gleich Mitbewerb zu eBay (Shopping und Auktionen) und iTunes (Musik-Downloads) sowie Flirtplattformen und mehr bringen. Ein umfassendes Social Network soll da entstehen - weit ab jedem öffentlich-rechtlichen Auftrag.

So sehen das zumindest die alternativen Anbieter im Web, die sich künftig einer noch übermächtigeren staatlichen Herausforderung gegenüber sehen. So sieht das auch Print, wo man den Ausweg im Web sucht, nachdem das 'hauseigene' Medium immer mehr Federn lassen muss. Und auch die EU, die ihre Rügen schon ausgesprochen hat. Ob auch in Österreich eine neue Erkenntnis ankommt, ist dagegen fraglich.

Update: Der ORF-Boss will nichts mehr von dem Projekt wissen und hält die Realisierung für gesetzeswidrig. 'Dorf' kommt also nicht, der Schreiber der Machbarkeitsstudie hingegen attakiert ihn aufgrund des Rückziehers scharf. Die Diskussionen rund um das Projekt verlagern sich damit mehr zu einer internen Angelegenheit...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Politik beim Flirt wichtiger
82 Prozent der US-Demokraten finden es beim Online-Dating wichtig, dass der Flirtpartner die politischen ...

ORF, Facebook und das Gesetz
Die aktuelle Debatte rund um das ORF-Gesetz und die Aktivitäten in Facebook ist heftig, aber nicht tiefgr...

ORF kündigt TV-Thek an
Ein neuer Videostreaming-Dienst wird vom staatlichen Rundfunk ORF angekündigt. Die TV-Thek soll sieben Ta...

Rechnungshof: Kritik am ORF
Der österreichische Rechnungshof übt in seinem offiziellen Bericht zum ORF harsche Kritik an dem öffentli...

Frankreich: TV ohne Werbung
Die Grande Nation entläßt ihre öffentlich-rechtlichen Fernsehsender vom Quotendruck. Statt Werbung sollen...

PULS 4 startet Web 2.0 Community 'puls4.com'
Österreichs jüngster TV-Sender, PULS 4, hat nun seine eigene Web 2.0 Community puls4.com für Event und Li...

Gegen Kammer in Brüssel
Wieder ein Angriff auf die Zwangsmitgliedschaft in Kammern in Österreich: Die Strabag strengt ein Verfahr...

Druck auf ARD wächst
In Deutschland wird der Druck auf schärfere Regelungen im Rundfunk-Staatsvertrag größer. Alternative TV-A...

Werber lehnen Öffentliche ab
Die deutsche Werbeindustrie wurde im Werbeindex des Branchenmagazins W&V auch gefragt, was sie von den Am...

Gebühren statt Werbung
Der Vorstand der Axel Springer AG Mathias Döpfner will die im Vergleich zum ORF ohnehin stark werbebeschr...

ARD und ZDF beschränkt!
Die deutschen Ministerpräsidenten verständigten sich auf eine strenge Beschränkung der öffentlichen Medie...

Öffentlich-rechtlich: Keine Presse!
Die Sender ARD und ZDF sollen genauso wie der ORF in Österreich in ihren Aktivitäten beschränkt werden. D...

ORF: Brief aus Brüssel
Die Wettbewerbshüter der EU haben ein Auge auf die Aktivitäten des ORF gelegt, da dieser als öffentlich r...

Öffentlich-rechtliche Grenzen
In Deutschland sind die gebührenfinanzierten öffentlichrechtlichen Sender schon immer so begrenzt worden,...

Öffentlich rechtliches Web?
In Deutschland fliegen politische Fetzen, weil sich ARD und ZDF verstärkt ins Web wagen. Mit kleinen Inha...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV

Aktuell aus den Magazinen:
 G-Regeln mit Grünem Pass Kontrolle klappt nicht
 Immer mehr 'Italien-Telefon-Terror' Spam rund um Speisen nimmt zu
 Wedding-Special: Heiraten 2022 Das Magazin und der Planer zur Hochzeit
 Zusatz-Ziehung mit großem Jackpot Lotto wartet in Österreich mit Gewinnen
 Infektionen verhindern Nanobeschichtung gegen Corona

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple