WebWizard   20.4.2021 09:46    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Amazons Bedeutung steigt
Textexpander und andere Textbaustein-ToolsWegweiser...
Clubhouse soll privater werden
Bullshit und Fakes
300 Mbit von Musk
Deep-Fake-Erkennung ist unsicherVideo im Artikel!
Leichtes Angriffsziel
Tweets für die Forschung
Live-Mitschrift von Google Meet
Keine SelbstdarstellerWegweiser...
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard News-Links
Internet  15.05.2009 (Archiv)

Soziale Netzwerke als Treiber

Die Internetnutzung in Österreich steht kurz vor der Überschreitung der Dreiviertelmarke: 74% der Bevölkerung nutzen das Medium laut AIM. Nutzergenerierte Inhalte spielen dabei eine zunehmend größere Rolle.

Doch welche Angebote verzeichnen die stärkste Dynamik, und wer nutzt sie? Der Austrian Internet Monitor beleuchtet diese Fragen im Detail.



Kommunikation per E-Mail und Informationssuche zählen zu den beliebtesten Tätigkeiten im Internet. Die ersten Plätze in der Nutzungs-Hitliste sind diesen Nutzungszwecke bereits seit geraumer Zeit sicher. Das Zeitalter des Web 2.0 hat dem Bereich Kommunikation einen weiteren Aufwind verschafft, und die Anwendung nutzergenerierter Inhalte verzeichnet eine anhaltende Dynamik.

Der größten Beliebtheit innerhalb der Web 2.0.-Angebote erfreut sich das Online-Lexikon Wikipedia. Knapp zwei Drittel der Internetnutzer haben die Plattform jemals besucht. Die Einträge auf Wikipedia gehen hingegen auf eine kleine Minderheit zurück - nur 4% der Onliner haben schon einmal selbst einen Beitrag dort verfasst. Die passive Nutzerschaft von Wikipedia verzeichnet ein kontinuierliches, wenn auch mittlerweile geringes Wachstum.

Etwas dynamischer entwickelt sich die Videoplattform YouTube, die sechs von zehn Internetnutzern bereits aufgerufen haben. Die Verwenderschaft ist innerhalb der letzten 12 Monate um ein Drittel gewachsen. Dies ist nicht nur auf die zunehmend bessere Ausstattung der Konsumenten mit Kameras zurückzuführen. Auch sind die Nutzer immer geübter in ihrem Umgang mit dem Internet - wodurch die Hemmschwelle, ein Video ins Netz zu stellen, zurückgeht.

Der große Gewinner unter den Web 2.0-Angeboten sind jedoch die sozialen Netzwerke, allen voran Facebook. Die Plattform konnte ihre österreichische Verwenderschaft in den letzten 12 Monaten verdreifachen und wurde bereits von jedem fünften Internetnutzer besucht. Die beruflich motivierte Nutzung von Networking-Plattformen wie Xing oder StudiVZ hat bereits in den letzten Jahren Trends gesetzt. Nun befindet sich das privat orientierte Netzwerken auf dem Vormarsch.

Die Kommunikation mit dem sozialen Umfeld hat sich gewandelt, speziell in der jüngeren Zielgruppe. Um auf dem Laufenden zu sein, kommt man um die Verwendung von Networking-Plattformen kaum noch herum. Die höchste Nutzerquote verzeichnen soziale Online-Netzwerke innerhalb der 14-19jährigen. Mit zunehmendem Alter sinkt der Nutzeranteil. Auch sind Männer etwas eifrigere Besucher sozialer Netzwerke als Frauen.

Diese und weitere Informationen finden sich in der aktuellen Ausgabe des Austrian Internet Monitor-Consumer (AIM-C). Der AIM-C wird von INTEGRAL Markt- und Meinungsforschung auf Basis von insgesamt 12.000 telefonischen Interviews pro Jahr (3.000 pro Quartal) durchgeführt - repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren. Der INTEGRAL AIM-Consumer liefert seit 1996 kontinuierlich Informationen über Nutzung und Entwicklungsperspektiven von Internet und anderen neuen Kommunikationstechnologien.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Networking mit App
Geschäftlich gut vernetzt sein, ist die halbe Miete - auch unterwegs. Diesem Aspekt trägt nun eine Smartp...

Trend zu kostenlosen Leistungen im eCommerce
Auch im wirtschaftlich turbulenten Jahr 2009 schritt das Wachstum des E-Commerce unaufhaltsam voran. Kons...

Weibliches Web 2.0
Die Mehrheit der Nutzer von sozialen Netzwerken im Internet ist weiblich. Zu diesem Ergebnis kommt eine F...

Integral übernimmt Sinus Sociovision
Integral Markt- und Meinungsforschung ist bekannt etwa durch den Austrian Internet Monitor und zahlreiche...

Marken, Sympathie und Mediennutzung
Der IAB-Austria lud gestern zum 'Stammtisch' ein, einer Veranstaltung für Interessierte, die neben Networ...

Auch Xing erlaubt Applikationen
Nach den eigenen Applikationen erlaubt Xing nun auch fremde Anwendungen in seinem Social Network. Was Fac...

Ubifriends und Ticktock
Mit einem eigenen sozialen Netzwerk (Portal Ubifriends) will der Game-Hersteller Ubisoft reussieren. Dazu...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple