WebWizard   14.4.2021 07:15    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Amazons Bedeutung steigt
Textexpander und andere Textbaustein-ToolsWegweiser...
Clubhouse soll privater werden
Bullshit und Fakes
300 Mbit von Musk
Deep-Fake-Erkennung ist unsicherVideo im Artikel!
Leichtes Angriffsziel
Tweets für die Forschung
Live-Mitschrift von Google Meet
Keine SelbstdarstellerWegweiser...
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Standort-Tracker


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  08.06.2009 (Archiv)

Risiko: Rotlicht - PDFs

Von den Analysesystemen der G Data Security Labs konnten in den letzten Tagen mehrere hundert Domains mit anrüchigen Namen identifiziert werden, die über eine Sicherheitslücke im Adobe Acrobat Reader Benutzersysteme mit Schadsoftware infizieren sollen.

Die Bezeichnungen der Domains kombinieren beliebte 'Schmuddelbegriffe', um Internetsurfer anzulocken, die nach Erwachseneninhalten im Netz suchen. Die Betreiber der schädlichen Seiten nutzen flankierend Methoden der sogenannten Suchmaschinenoptimierung, um eine bessere Platzierung in der Rangfolge von Suchmaschinenergebnissen zu erhalten.

Die Webseiten der Domains enthalten Inlineframes, die auf ein schädliches PDF-Dokument eines chinesischen Malwareverbreitungsservers verweisen und in der Standardkonfiguration verbreiteter Browser mit Acrobat-Plugin automatisch geladen werden, sobald ein Besucher die Seite aufruft.

Die Antivirus-Produkte von G Data erkennen die PDF-Datei als 'JS:Pdfka-FS', bei eingeschaltetem Wächter sind G Data Kunden vor einer Infektion geschützt. Eine Analyse von virustotal.com bescheinigt alnlerdings lediglich eine Erkennung durch 14 von 40 überprüften Antivirus-Engines (Stand: 28.05.2009).

So wie andere aktuelle Schädlinge, die Schwachstellen im PDF-Format ausnutzen, versteckt das Dokument seine schädlichen Funktionen durch eine Kompressionsfunktion. Das entpackte Objekt enthält ein JavaScript, das zunächst einen sogenannten Heapspray ausführt, bei dem der Hauptspeicher der Anwendung mit dem auszuführenden Angriffscode gefüllt wird. Schließlich nutzt das Skript einen Pufferüberlauf in der Collab.getIcon()-Funktion aus, um den vorbereiteten Schadcode auszuführen (s. CVE-2009-0927).

Das PDF-Format erfreut sich dank mehrerer Schwachstellen im weitverbreiteten Adobe Reader in den letzten Monaten einer stark steigenden Beliebtheit als Infektionsvektor für Clientrechner bei Internetkriminellen. Der aktuelle Angriff demonstriert eindrucksvoll den Versuch der Angreifer, Internetsurfer durch vermeintlich pornografische Inhalte anzulocken und ihre Schadsoftware durch die Ausnutzung einer dieser Schwachstellen zu verbreiten.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
PDF auf iPhone erlaubt Angriffe
Knapp ein Jahr nach der letzten peinlichen PDF-Panne haben Hacker und Experten erneut eine grobe Sicherhe...

Acrobat X ganz neu
Adobe Systems hat die Acrobat-Produkte gänzlich erneuert. Die 'X'-Serie überzeugt durch eine neue Oberflä...

Microsoft sichert Adobe-Lücke
Der PDF-Reader von Adobe hat wieder einmal eine Lücke, die auch bereits ausgenutz wird. Von Adobe steht d...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 3fach-Jackpot am Mittwoch 2,2 Mio. Euro zusätzlich im Topf
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple