WebWizard   16.4.2024 20:14    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

300 Terabit pro Sekunde
KI plaudert mit KI
Smartphone: Kinder mit AngstWegweiser...
Nur 14 Tage RücksendezeitWegweiser...
Emoji-StudieWegweiser...
Potential und Risiko von KI
Fluch und Segen der KI
Politik belastet PartnerschaftenWegweiser...
Die Klemme erinnert an den Held der SteineWegweiser...Video im Artikel!
KI und TiermimikWegweiser...
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Tarif-Inflation


 
WebWizard Kurzmeldungen
Mobile Web  12.09.2011 (Archiv)

Das Handy macht nicht schön

Die Akne-App-Anbieter DermApps und Acne Pwner haben unter dem Klage-Druck der US-Bundeshandelskommission (FTC) aufgehört, ihre angeblich wissenschaftlich bestätigte Wirksamkeit zu behaupten.

'Smartphones machen unser Leben in vielerlei Hinsicht leichter, aber eine App gegen Pickel gibt es leider nicht', so der Vorsitzende der FTC, Jon Leibowitz. Damit hat die FTC erstmals Behauptungen im Gesundheitsbereich bei Mobile Apps angegriffen.

Sowohl die AcneApp von DermApps als auch die nach ihrem Hersteller benannte Acne-Pwner-App haben behauptet, dass spezielles Licht aus Smartphones Hautunreinheiten kurieren könnte. Es reiche, die kostenpflichtige Applikation nur wenige Minuten am Tag zu aktivieren, so die Hersteller bisher. Dieser verlockenden Aussicht konnten im Fall von Acne Pwner (Kaufpreis: 99 Cent) rund 3.300 pickelgesichtige Jugendliche und Erwachsene nicht widerstehen, im Falle von AcneApp (Kaufpreis: 1,99 Dollar) sogar 11,600.

In die Falle tappten viele wegen der pseudowissenschaftlichen und schwer irreführenden Erklärung: 'Diese Applikation wurde von einem Dermatologen entwickelt. Das British Journal of Dermatology hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass blaues und rotes Licht P-Akne-Bakterien, die als Hauptgrund für Akne gelten, tötet und damit Hautunreinheiten um 76 Prozent verringert.' Teil der zitierten Studie war aber auch, dass zusätzlich spezielle Cremes und Balsame aufgetragen werden müssen, um diesen Effekt zu erreichen.

Die Hersteller der Apps dürfen ihre Pseudo-Programme daher nicht mehr öffentlich bewerben. Das Geschäft mit den Nutzlos-Apps dürfte für die beiden Hersteller letztlich in den roten Zahlen enden: Acne Pwner wurde zu 1.700 Dollar, die häufiger downgeloadete AcneApp von DermApps zu 14,294 Dollar Strafe verdonnert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Apps #AppStore #Betrug #Schönheit #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Genetische Ursache für Akne
Akne lässt sich dank Forschern des St. John's Institute of Dermatology am Guy's and St. Thomas' NHS Found...

Smartphones schädigen Nerven
Tragbare elektronische Geräte schädigen die Nervenstruktur in den Händen nachhaltig....

Handy als Bakterienschleuder
Handys spiegeln die persönliche mikrobielle Welt der Nutzer wider, wie Forscher der University of Oregon ...

Gesundheit: Apps selten sinnvoll
Unter den rund 40.000 Gesundheits-Apps in den App Stores sind nur etwa 40 Prozent tatsächlich in Zusammen...

Gesundheits-Apps verboten
Die US-Arzneimittelbehörde FDA will den wuchernden Markt mit Gesundheits-Apps in den Vereinigten Staaten ...

Fieberthermometer im iPhone
Das US-Unternehmen Fraden Corporation hat ein Smartphone-Thermometer zum Patent angemeldet. Ein Infrarot-...

Handys in der Arbeit, Menschen offline
Heute, Donnerstag, hat die GFK-Austria ihre Studie für A1 zu den Auswirkungen moderner Kommunikationstech...

Handy prüft Gesundheit
Das israelische Unternehmen LifeWatch Technologies hat ein Smartphone mit dem Titel 'LifeWatch V' vorgest...

Kunst macht gesund
Menschen, die sich für Kunst und Kultur interessieren, kommen besser über einen Schlaganfall hinweg, beha...

Smartphone gegen die Angst
US-Forscher planen den Einsatz von Therapie-Apps an Smartphones, wie die New York Times berichtet. Mit Pr...

Zappelphilip in der Schule
Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) haben oft Schulprobleme. Ihr häufiges ...

Rauchen macht dumm, Dumme rauchen...
Einer aktuellen Studie der University of Tel Aviv und dem Sheba Medical Center am Tel Hashomer Hospital z...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Mobile Web | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple