WebWizard   18.6.2021 23:08    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Unmention?
Social Networks bilden Wissen und InteresseWegweiser...
Influencer definieren Reisen
Lesen vor dem Teilen
Tiktok wegen Spionage verklagt?
Youtube ist größtes Social Network
Twitter Safety Mode
Depression und Social Media
Unabsichtlich Fake-News
Social Media Arbeit braucht Pausen
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Social Web
Aktuell  31.10.2011 (Archiv)

Social Energie statt Ladegeräten

Das Start-Up Changers will mit einem Solar-Ladegerät einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten. Man setzt dabei auf Social Networks - das 'nächste große Ding?'

Die Verknüpfung des Produktes mit einem sozialen Netzwerk und einem Belohnungssystem soll dafür einen zusätzlichen Anreiz schaffen. 'Social Energy ist das nächste große Ding in Sachen Energie', sagt Changers-Mitgründer Hans Raffauf.

Das Starterset besteht aus einem großen Solarmodul, genannt 'Maroshi' und einer Batterie mit zwei USB-Ausgängen, die den sperrigen Namen 'Kalhuohfummi' trägt. Das große, biegsame Panel ist wetterfest und wird mit dem Akku verbunden Der geringe Durchmesser des Kabels soll es möglich machen, Maroshi außerhalb der eigenen vier Wände zu befestigen, während der Energiespeicher im Haus verbleibt.

Kalhuohfummi beinhaltet zwei Lithium-Ionen-Akkus. Jeder davon benötigt bei guten Bedingungen vier Stunden zum Laden, wobei das Gerät gleichzeitig Energie aufnehmen und abgeben kann. Eine LED-Lampe informiert mit unterschiedlich schnellen Blinksignalen die Geschwindigkeit des Aufladevorgangs. Die Kapazität der Batterien soll ausreichen, um zwei iPhones vollständig aufzuladen. Pro Telefon soll dies gerade einmal 90 Minuten dauern.

Changers-Mitgründer und Marketingchef Hans Raffauf erwartet 'Social Energy' als den nächsten großen Schritt im Strombereich. Dementsprechend existiert für das Changers-Starterkit bereits eine fertige Web-Infrastruktur. Die Batterie kann bei Anschluss an den eigenen Rechner ihren Ladestatus in das Changers-Netzwerk hochladen. Dort wird errechnet, wieviel Energie und CO2 der User und die Community als Ganzes bereits gespart haben. Wer möchte, kann die eigenen Spar-Ergebnisse auch über Twitter verbreiten.

Pro erzeugter Wattstunde, je nach Sonneneinstrahlung generiert Chargers davon stündlich etwa vier, erhält der Nutzer einen 'Charger Credit'. Diese sollen künftig bei Retailpartnern in Produkte und Gutscheine umgetauscht werden können, Kooperationsgespräche laufen bereits.

'Wir wollen unser Produkt möglichst CO2-neutral gestalten', erklärt Raffauf gegenüber Scobleizer. 'Eines unser nächsten Ziele ist also, für die Erzeugung der Komponenten so gut wie möglich auf recyclebare Materialien zu setzen.' Die Batterie für die erste Serie wird in Deutschland gefertigt, das Solarpanel kommt aus den USA. Das um die 120 Euro teure Gerät soll im November lieferbar werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Solarstrom #Ladegerät #Social Networks #Twitter #CO2



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
LED, die laden
Letztes Jahr haben wir noch über einen April-Scherz gelacht, der von der Umkehrung der LED-Technik handel...

Kopfhörer mit Solarantrieb
Geht es nach dem Briten Andrew Anderson, können Smartphone- und Tablet-Nutzer ihre Geräte in Zukunft ganz...

iPhone im Gehen laden
PediPower ist ein Schuh, der das Smartphone beim Gehen auflädt. Die Energie wird durch jeden Schritt prod...

LEDs bei Ikea
Früher hatte Ikea mit Led-Leisten einen schönen Eyecatcher im Sortiment. Heute werden Led-Lampen als ener...

Schwarzenegger gegen Klimawandel
Wenn die Politik nicht mehr weiter weiß, braucht es einen Terminator? Nicht ganz, aber Arnold Schwarzeneg...

Unabhängige Energie-Insel
Orsos Island arbeitet an einer Vision künstlicher, energieautarker Inseln. Diese sollen die Vorteile von ...

Klima-Killer Bio-Diesel?
Biodiesel aus den Ölpflanzen Palmöl, Jatropha und Soja schadet dem Klima mehr als fossile Treibstoffe. Di...

Fragmentierung und Netzneutralität
Das Jahr 2012 ist spannend wie schon lange nicht für Web-Anbieter. Die wesentlichen Herausforderungen für...

Öko-Technik im Baukasten
Letzte Woche haben wir die Reihe an Spiele-Tests gestartet, die sich rund um Energie, Klima und Umwelt be...

Stromgenerator selber bauen
Kinder sollen lernen, mit Energie richtig um zugehen und Alternativen für unser Klima kennenzulernen. Am ...

Google+ ist verspielt
Google hat wie erwartet mit Spielen im Social Network gestartet. Seit Donnerstag gibt es Informationen da...

Facebook erweitert Statistik
Facebook Insight ist in etwa das Google Analytics für das Social Network. Und damit ist Page Insights ess...

Kein Facebook im Rathaus
Die Beamten in Wien sollen das Internet nur für den Beruf nutzen, Facebook ist daher auf den gemeindeeige...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8

Aktuell aus den Magazinen:
 Corona: Regeln ab 1.7.2021 Österreich öffnet weiter
 Pepco eröffnet in Wien Mode-Expansion in Österreich
 BMW bringt M4 Gran Coupe Noch dieses Jahr kommt eine M-Version
 Amazon down, Fastly mit Problemen Ausfall bei Amazon und weiteren Servern
 Motornights: Fotos aus dem Prater Oldtimer am sommerlichen Abend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple