WebWizard   3.12.2020 21:16    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Was Twitter anwidert
DJI Mini 2 kann mehrWegweiser...Video im Artikel!
Hot wechselt zu 3
iOS 14 verhindert Finanzierung
Chrome warnt besser
Neue Hot-Tarife
Diagnose mit Fotos
Cloud Gaming bei Apple
Mehr Zoom als Tiktok
Echter Absender mit Logo
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

Social Network Webdesign


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  24.11.2011 (Archiv)

Erotik für Android

Ein eigener App-Store für erotische Inhalte und Apps wurde für Android eingerichtet. Da die großen App-Stores von Google und Apple sich prüde geben, wird ein getrennter Markt geöffnet.

MiKandi nennt sich der Appstore für mehr Sex auf Android. Das Angebot kann auf allen Android-Endgeräten installiert werden. Erlaubt ist alles, was nicht gegen das Gesetz verstößt. Damit bietet MiKandi eine liberale Alternative zu den restriktiven App-Vertriebsplattformen der großen Player.

MiKandi lädt Entwickler ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Neben wenig kreativen Apps zum Konsum von erotischen Bildern und Videos gibt es auch ausgefallenere Anwendungen. Dildroid, eine der ersten verfügbaren Apps, verwandelt das Mobiltelefon in einen hosentaschenfreundlichen Vibrator. Auch interaktive Erotikspiele für Handys und Tablets sind schon vorhanden.

Mobilfunkbetreiber und Hardwarehersteller, die ein Problem in MiKandi sehen, können kaum etwas gegen die den digitalen Sex-Shop unternehmen. Die Bedingungen, unter denen Android verwendet werden darf, garantieren nämlich die Offenheit des Betriebssystems. Der Download von MiKandi ist natürlich erst ab 18 Jahren erlaubt. Deshalb müssen alle User einen Nutzeraccount anlegen. Nachfrage nach erotischen Inhalten scheint zu bestehen, wie die wachsende Zahl der Anwendungen auf MiKandi beweist.

Mit der Akzeptanz von mobilen Endgeräten als Schnittstelle zu erotischen bis pornografischen Inhalten scheinen die Nutzer keine Probleme zu haben. Die Aufregung, die Mikandi in manchen Kreisen bewirkt hat, ist jedenfalls übertrieben. Schließlich können über das Internet schon länger anrüchige Inhalte auf dem Handy konsumiert werden. In Zukunft soll MiKandi auch für Geräte außerhalb des Android-Universums zugänglich gemacht werden.

Auch Marktführer Pornhub ist hier höchst aktiv. Mit der mobilen Website sowieso, mit einer App für Android, die sich auch 'unsichtbar' für kritische Blicke auf das Handy einordnen kann, bringt der Anbieter kostenlose Pornos auf die Android-Smartphones und Tablets.

red/pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Erotik #Handy #Android #Appstore



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Pornhub im Tor-Netz
Die US-Porno-Plattform Pornhub hat eine geschützte Version seiner Website auf dem Webbrowser Tor gestart...

Mobiler Sex
Wer mit Handy oder Tablet auf der Schmuddelecke surft, darf sich über die neuen Seiten freuen, die diese ...

Vibrator mit Handy-Fernsteuerung
Musste ja so kommen! Cybersex erobert nun endlich tatsächlich die Schlafzimmer der Republik. Und das auf ...

Google kalkuliert Erotik
Das Spiel mit Zahlen und Sex beherrscht Google perfekt - normalerweise allerdings nicht in der gleichen S...

Pornos in iTunes
In der russischen Version von iTunes sind explizite pornografische Inhalte zu finden, wie der russische B...

App für Sex
Boink für iPhone und Android ermöglicht es Usern ein Profil mit ihren sexuellen Vorlieben anzulegen. Die ...

Alternative Android App-Stores
Google Play ist der hauseigene Appstore für Android, doch Apps lassen sich nicht nur von dort auf Smartph...

Apple verdient auch an Illegalem
Mit dem App Store verdient Apple Milliarden. Kürzlich wurde das 25-milliardste Mini-Programm über die Pla...

Auto.At als Android-App
Die neuesten Nachrichten immer schnell am Handy abrufbar? Zumindest auf Android-Smartphones und Tablets i...

contator-Magazine als Android-App
Für unsere Leser auf Android-Smartphones und Tablet-PCs gibt es ab sofort eine zusätzliche Möglichkeit de...

Journal.at als App
Wir haben ein Herz für unsere Leser auf Smartphones: Ab sofort gibt es die Journal.at-Nachrichten auch pe...

Test: Mobile TV
Anläßlich einer Prüfung der Geräte von 3 haben wir uns auch die Services dazu angesehen. Wir haben dabei ...

Webverbrechen werden mobil
Der Sicherheitssoftware-Hersteller Symantec hat in Wien den Cybercrime Report 2011 vorgestellt....

Sex am iPhone?
Apple hat ja jede Menge Apps in seinem Store für das iPhone und den iPod. Und viele Downloads. Aber kaum ...

Sex-Videos für das Handy
Clips, die man am Handy abspielen kann, sind heiß. Noch heißer sind sie, wenn sie strippende nackte Fraue...

Manga-Erotik am Handy
Diese Autohändlerin hat etwas zu bieten. Geile mobile Erotik!...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

 
 

 


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar

Aktuell aus den Magazinen:
 Vignette 2021 gültig Neue Autobahn-Pickerl jetzt kleben?
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple