WebWizard   21.5.2022 17:27    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Versionshistorie für Apps?
Menschlichere Roboter
Bewegen statt laden
Twitter und Depression
VPN ins Internet verwenden?
Tiktok-Mods klagen an
Selenskyi-Fake gelöscht
Twitter markiert mehr
Meinungsumfragen und Wahlen
Russische Hacker kassieren ab
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
WebWizard News-Links
Technik  24.05.2012 (Archiv)

Smartphone als Türöffner

Ein neues System namens UniKey soll elektronische Türverriegelungssysteme mit der Flexibilität von Smartphones verbinden. Statt User mit vorkonfigurierten Chipkarten auszustatten, laufen alle Sicherheitsfunktionen über eine eigene App.

Während Türen via Bluetooth auf- und zugesperrt werden können, wird der herkömmliche Schlüssel zu einer Fallback-Lösung. Die elektronisch gesteuerten UniKey-Bolzen in der Tür erkennen das Telefon berechtigter User automatisch, wenn dieser in der Nähe ist. Ab dann ist es für die autorisierte Person ausreichend, das Schloss einmal kurz zu berühren, um eintreten zu können. Mit einer weiteren Berührung kann wieder abgeschlossen werden.

Der Administrator kann an andere Personen verschieden konfigurierte Schlüssel ausgeben, die in Form einer codierten Textnachricht an deren Telefone übermittelt werden. Die Zugangscodes können einmalig verwendbar, zeitlich begrenzt oder unlimitiert gültig sein, wobei sie sich jederzeit wieder deaktivieren lassen. Dem Verwalter ist auch das Entriegeln und Verschließen von Türen aus der Ferne möglich.

Wer kein modernes Handy besitzt, kann auf einen eigenen UniKey-Dongle in Form einer Schlüsselhülle zurückgreifen. Bei Verlust des Telefons kann die Türverriegelung einfach zurückgesetzt und für ein neues Gerät konfiguriert werden.

Auch herkömmliche, physische Schlüssel können noch verwendet werden, da sich in den Türen auch weiterhin normale Schlösser befinden. Sie dienen jedoch als reines Backup bei leeren Telefonakkus. Die Batterien in den Bluetooth-Schlössern halten je nach Verwendungshäufigkeit sechs bis zwölf Monate. Die App wird für BlackBerry, iOS und Android bereitgestellt.

pte/red

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sicherheit #Smartphones #Bluetooth #Tür #Schloss



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Lenovo könnte Blackberry kaufen
Der chinesische Compterhersteller Lenovo (ehemals IBM Computer) hat ernsthaftes Interesse an einer Überne...

Doppel-Handy als RIM-Rettung
Der kanadische Handyhersteller Research in Motion (RIM) Der kanadische Handyhersteller Research in Motion...

Prieto Batterien mit hoher Energiedichte
Ein Spin-off der University of Colorado arbeitet an einer neuen Technologie für Lithium-Ionen-Batterien. ...

Fingerabdrücke am Display
Mit einem neuen Patent sichert sich Sony ein innovatives Passwort-System, das als Identifikation einen Fi...

Handy statt Autoschlüssel
Die Near Field Communication (NFC) mit dem Smartphone eignet sich nicht nur zum Bezahlen im Supermarkt, s...

Sicherheitstüren
Schon der Eintritt in die Wohnung sollte an frühest möglicher Stelle versperrt sein, wenn Einbrecher eind...

Alarmanlage zur Sicherheit
Mechanische Sperren wie Sicherheitstüren oder Fenster kann man gut durch Alarmanlagen unterstützen. Von d...

Sonstiges zur Sicherheit
Selbst wenn Sie alles beachtet haben, gibt es immer noch Dinge, die relevant sein können. Wir haben hier ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technik | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple