WebWizard   17.5.2021 19:14    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vivo vor Oppo
Mehr Risiko: Internet der Dinge
Bedenkzeit dank 'Undo'
Studie enthüllt: Versteckte Standort-Tracker in Apps
Corona-Apps sind schwach
Handy-Uhr per Bewegung synchronisieren
Integration mit KI
Phishing über AppsWegweiser...
Fit und gesund per App
Threema wird Open Source
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Mobile
Hardware  06.09.2012 (Archiv)

Nokia: Fake mit Fahrrad

Der wankende finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia hat potenzielle Kunden mit einem Werbespot verärgert, der unlautere Mittel verwendet, um die Kamera des neuen Lumia 920 in ein vorteilhaftes Licht zu rücken.

Der Spot suggeriert, dass eine enthaltene Sequenz zur Demonstration der hauseigenen Bildstabilisierungs-Software mit dem neuen Nokia-Spitzengerät gedreht wurde. Findige Beobachter haben allerdings durch Analyse des Videos bewiesen, dass eine professionelle Kamera zum Einsatz gekommen ist. Nokia hat den Fehler zugegeben und Maßnahmen zur Schadensbegrenzung ergriffen.

In der betreffenden Sequenz werden zwei mutmaßlich von einem Fahrrad aus geschossene Videos miteinander verglichen, eines mit Bildstabilisierung und eines ohne. Da es sich um einen Werbeclip für ein neues Smartphone handelt, glaubt der Zuschauer natürlich, die perfekt ruhige Version sei mit der Kamera des angepriesenen Handys entstanden. Findige Internet-Detektive haben aber schnell entdeckt, dass im Hintergrund des Videos eine Spiegelung der kameraführenden Person zu sehen ist. Bei entsprechender Vergrößerung ist zu erkennen, wie die Sequenz wirklich entstanden ist.

Die Bilder beweisen, dass die Aufnahmen weder von einem Fahrrad aus noch mit dem Lumia 920 entstanden sind. Stattdessen wurde offensichtlich ein Lieferwagen mit fix montierter, großer Kamera verwendet. Nokia hat inzwischen eingestanden, dass die Bilder nicht mit einer Handykamera gedreht worden sind und sich bei seinen Fans entschuldigt. Man habe nicht die Absicht gehabt, irgendwen zu belügen, sondern lediglich die Vorzüge der Stabilisierungstechnologie zeigen wollen und vergessen, die Szene zu kennzeichnen.



Inzwischen ist das Video entsprechend gekennzeichnet und sogar eine zweite Version präsentiert worden, die echte Aufnahmen mit der Lumia-Kamera enthält. Direkt gelogen hat Nokia in dem Video nicht. Die angepriesene Bildstabilisierungstechnologie liefert in anderen Geräten erwiesenermaßen gute Ergebnisse. Dass für die Werbung teure Kameras verwendet werden müssen, ist dabei außerdem klar: Man erwartet sich in einem Werbespot perfekte Qualität und die Sender Dateiformate, die eben von großen Filmkameras stammen.



Alleine schon der Dreh von Werbespots involviert ein Kamerateam, das sich kaum mit Handys auseinandersetzen wird wollen, nur um eine Szene 'echt' zu drehen. Also greift man wie üblich auf Demonstrationsmaterial zurück, das dem Original möglichst nahe kommt. Vermutlich wurde so auch die verwackelte Szene mit Profi-Equipment gedreht und künstlich verschlechtert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Nokia #Lumia #Kamera #Werbung #Spot



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Dank statt Entschuldigung nach dem Fehler
Wer bei einer Dienstleistung einen Fehler gemacht hat, sollte nachher lieber 'Danke' sagen als 'Entschuld...

LED-Werbung am Fahrrad
Das kalifornische Unternehmen MonkeyLectrics hat ein System für Fahrräder - genannt Monkey Light Pro - en...

Freisprechen am Fahrrad
Die Änderung an den Gesetzen zwingt Fahrradfahrer, auch am Drahtesel die Freisprecheinrichtung zu nutzen....

Nokia zurück am Erfolgspfad
Das Duo Nokia/Microsoft macht derzeit alles richtig. 14 Mio. verkaufte Lumia-Smartphones bringen Nokia 20...

6 Mrd. für iPhone-Reparaturen
iPhone-Besitzer haben bislang bereits mehr als 5,9 Mrd. Dollar (rund 4,5 Mrd. Euro) für die Reparatur ihr...

Persönlicher Fahrradstreifen
Neben dem gewohnten roten Lichtschein produziert das 'Bike Lane safety light' zwei rote Striche auf die F...

LTE durch iPhone ausgereizt
Das neue iPhone bringt in den USA die Netzausrüster bereits in Aktion. Die LTE-Netze gelangen dort durch ...

Tablets von Nokia
Der finnische Handy-Hersteller will nun kräftig aufholen. Die neuen Smartphones der Lumia-Reihe sind in d...

Nokia versucht Negativwerbung
Pünktlich zum Start des Nokia Lumia 900 hat sich das finnische Unternehmen eine aufsehenerregende PR-Kamp...

Microsoft und Nokia sind wieder da!
Der Konzern aus Redmond konnte viel Lob für die weiterentwickelte Version von Windows 8 einstreifen und d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Hardware | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple