WebWizard   7.12.2019 02:24    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

TikTok, China und das Content Marketing
Mehr Social als Print
Twitter mit mehr und weniger Werbung
Kein Botox in Instagram
Instagram gegen Stalker
Erfolgsindex bei LinkedInWegweiser...
Fake News-Strategie für FacebookWegweiser...
Werbebeschränkungen bei Instagram
Viele Instagram-Konten in einem Browser
Facebook für Influencer
mehr...









Aktuelle Highlights

YN360 III


 
WebWizard Social Web
Facebook  03.10.2012 (Archiv)

Dirk Bach ist tot - gefällt mir?

In Deutschland geht der Shit-Storm zumindest als kleines Lüftchen gerade los. Zwei Medien sollen sich am Tod des Comedians bereichern wollen, so die Anschuldigung.

Wenn eine Website einen Artikel schreibt, der den Titel 'Dirk Bach ist gestorben' trägt, ist das ganz normal. Dass heutzutage jeder Text mit einem Facebook-Button abschließt, genauso. Der trägt den Titel 'gefällt mir'.

Die Kondolenz, die User schon aus Gewohnheit mit dem Button ausdrücken wollen, wird dann aber schnell zum Selbstläufer im Social Network. Wenn im Stream dann nämlich ein 'Dirk Back ist tot - gefällt mir!' erscheint, ist die Aussage zumindest für jene, die den Artikel nicht lesen, eine ganz andere. Und sie ist polarisierend genug, um zum Selbstläufer im Schneeballsystem zu werden - einige kritisieren, andere 'liken', viele teilen die Nachricht. Und schon geht das Phänomen um - unhaltbar.

Der Website kann man wenig außer etwas Unachtsamkeit im Wording vorhalten. Manche Medien nutzen solche Effekte aber auch direkt aus. Wenn der deutsche Stern etwa zum 'gefällt mir' auffordert, um das Beileid auszudrücken, wird es gefährlich. Dann wird die Intention zu einer anderen als der Effekt in Facebook. Absichtlich?

Noch stärker wird es, wenn ein Medium die Mittel von Facebook auch noch aktiv unterstützt, sich durch die gewonnene Interaktion also generelle Vorteile im Edgerank erkauft. Wenn die deutsche Bild Zeitung etwa gleich das passende Kondolenz-Foto in Facebook so unterbringt, dass jedes Like zum Träger des auffälligen Bildes wird, dann kann man die aktive Unterstützung der Social Media-Verbreiterung nicht unabsichtlich gemacht haben. Der Vorsatz scheint hier offensichtlich wie auch der Erfolg - sechstellige Like-Zahlen weisen auf riesige Verbreitungen hin.

Facebook sieht das übrigens recht eng, wenn man die Nutzungsbedingungen liest. Die Facebook-Funktionen dürfen nicht aktiv für eigene Zwecke genutzt werden. Wer das Like zum Beileid-Knopf umfunktioniert, handelt gegen die Richtlinien. Die sind jedoch zahnlos, so lange Facebook selbst nichts unternimmt. Und wer weiss, vermutlich sieht sich Facebook ob der Präsenz bei den Usern sogar selbst als Nutznießer des Skandals.

Gefällt mir - nicht.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #Werbung #Schneeball #Skandal



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
RIP Michael Schumacher?
Es ist schon enorm, mit welchem Aufwand manche in Facebook Likes erschleichen wollen. Und zu welchen Meth...

James Gandolfini ist tot
Der beliebte 'Sopranos' Star James Gandolfini ist gestern im Alter von 51 Jahren gestorben. Gandolfini be...

Facebook läßt Menschen sterben
Der sogenannte 'Facebook-Todesstreich' gewinnt in den USA immer mehr an Popularität. Mit Hilfe des Gedenk...

Facebook verbirgt Postings
Immer stärker greift Facebook in die Sichtbarkeit von Inhalten ein. Immer mehr wird nur das gezeigt, was ...

Dirk Bach stirbt mit 51
Komödiant und Moderator, Schauspieler und Spaßvogel - Dirk Bach war vielfältig und polarisierend gleicher...

Shitstorms und wie sie gestoppt werden
Wissen Sie, was ein Shitstorm ist? Wenn nicht, haben Sie nicht viel verpasst - und als Anbieter im Social...

Das Geschäftsmodell Social-Spam
Wir haben zuletzt analysiert, wie der Fake-Video-Angriff auf Facebook funktioniert. Und gezeigt, wie man ...

User zu Facebook-Fans machen
Waren es früher hauptsächlich Newsletter und RSS-Feeds, die zur Leserbindung für Websites eingesetzt wurd...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8

Aktuell aus den Magazinen:
 Youtube Rewind 2019 Protest Rückblick auf Videos und Kritik an Youtube
 Tipps zum Adventkranz Kerzen, Basteln, Brauchtum - jetzt im Guide!
 Youtube Regeln Kritik an der Kritik
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at