WebWizard   27.1.2022 10:13    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Freemium ist ausbaufähig
Fitness-Apps machen Umsatz
Zu Weihnachten lieber nicht erreichbar...
Investition in Technologie
12 Mrd. aus Entertainment-Apps
Facebook: Apps in Stories
Banken brauchen in Zukunft gute AppsWegweiser...
Smartphones sammeln Daten
Schwacher Start des iPhone 13
Instagram beendet IGTV
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

Lichtermeer 2021


 
WebWizard Mobile
Technologien  11.01.2013 (Archiv)

Doppel-Handy als RIM-Rettung

Der kanadische Handyhersteller Research in Motion (RIM) Der kanadische Handyhersteller Research in Motion (RIM) an einem neuen Handy mit zwei Identitäten. Man erhofft sich dadurch eine profitable Nische zu besetzen.

Arbeitnehmer sollen die eigenen Devices auch für ihren Job verwenden können. Der Konzern hofft damit seine Umsätze wieder ankurbeln. Mithilfe einer neuen Software können Nutzer durch das Berühren eines Icons schnell und bequem zwischen zwei Handy-Identitäten wechseln und somit Geschäftliches und Privates voneinander trennen. Der Arbeitsalltag könnte sowohl für Arbeitgeber als auch -nehmer erleichtert und effizienter gestaltet werden, glaubt RIM.

Das aufwendige Herumhantieren mit zwei separaten SIM-Karten würde also der Vergangenheit angehören. Experten schätzen das Marktvolumen für derartige Smartphones und Tablets mit 'gespalteter Persönlichkeit' auf rund eine Mrd. Dollar innerhalb der kommenden fünf Jahre.

Für RIM hat sich das Geschäft in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert. Mit dem Blackberry war der Konzern einst ein bedeutender Player in der Smartphone-Branche. Doch die Zeiten sind vorbei und Apple sowie Google graben den Kanadiern zunehmend das Wasser ab. So ist zum Beispiel der erwirtschaftete Umsatz im dritten Fiskalquartal (bis 1. Dezember) gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 47 Prozent geschrumpft und lag bei 2,7 Mrd. Dollar.

Hauptgrund dafür ist der Schwund von rund einer Mio. Blackberry-Abonnenten. Weiteres Indiz für die schwindende Marktmacht ist die unlängst durchgeführte Streichung vom Technologie-Index Nasdaq. Im Drei-Jahres-Vergleich hat der Kurs der RIM-Aktie von rund 55 Euro auf knapp zehn Euro deutlich nachgegeben. Der Verfall beläuft sich demnach auf insgesamt rund 80 Prozent.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#RIM #Blackberry #Smartphones



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Blackberry wird wieder erfolgreich - relativ
Dem Analystenhaus ABI Research zufolge bleiben 2013 zwar Android und iOS klare Marktführer im Bereich Sma...

Lenovo könnte Blackberry kaufen
Der chinesische Compterhersteller Lenovo (ehemals IBM Computer) hat ernsthaftes Interesse an einer Überne...

Radio und CD verschwindet
CD-ROMs und Radios werden die ersten technologischen Gadgets sein, die im Laufe des Jahres 2013 endgültig...

TV konkav
Im Rahmen der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) haben Samsung und LG ultradünne, gekrümmte OLE...

Phone + Tablet = Phablet
Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) haben etliche Hersteller Smartphones mit Bildschirmd...

Umweltfreundliche Elektronik
Greenpeace hat zum 18. Mal eine Rangliste zur Umweltfreundlichkeit von Elektronikherstellern veröffentli...

Browser und Mobile: Statistik für Österreich
Die Webanalyse hat seit einiger Zeit auch Browserstatistiken mitgeschrieben. Welche die verwendeten Brows...

USA: Monopolisierung mit Patenten
Apple gewinnt gegen Samsung den großen Streit rund um Patente der iDevices. Das Gericht läßt Samsung eine...

Smartphone als Türöffner
Ein neues System namens UniKey soll elektronische Türverriegelungssysteme mit der Flexibilität von Smartp...

RIM: Blackberry ohne Private
Die Kunden, die nicht aus Firmen kommen, müssen sich anders orientieren. Der Hersteller stutzt sich auf d...

RIM an Nokia?
Microsoft und Nokia wollen gemeinsam den Blackberry-Hersteller RIM übernehmen, wie das Wall Street Journ...

Apps für alle Plattformen
Wer nicht mit einer mobilen Website die Smartphone- und Tablet-Welten erreichen will, sondern mit nativen...

Blackberry Tablet: Playbook
RIM hat ein interessantes Tablet-PC-System vorgestellt, das zwar für den Business-Einsatz gedacht ist, da...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Technologien | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 4,8 Mio. im Lotto 6 aus 45 Jackpot Vierfachjackpot am Sonntag
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple