WebWizard   7.5.2021 21:44    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vivo vor Oppo
Mehr Risiko: Internet der Dinge
Bedenkzeit dank 'Undo'
Studie enthüllt: Versteckte Standort-Tracker in Apps
Corona-Apps sind schwach
Handy-Uhr per Bewegung synchronisieren
Integration mit KI
Phishing über AppsWegweiser...
Fit und gesund per App
Threema wird Open Source
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  11.03.2014 (Archiv)

Prepaid als Alternative?

Angesichts von einseitigen Vertragsänderungen, neuen Servicepauschalen, wenig kulanten Anbietern und problematischer Netze wollen sich immer weniger Kunden binden. Prepaid-Tarife sind aber auch in anderer Hinsicht spannend.

Mobilfunk-Anbieter waren früher mit simplen Tarifen ausgestattet. Aktivierungsentgeld, monatliche Fix-Kosten, dazu noch ein Tarif pro Minute und im Kleingedruckten noch eine Taktung, die die Minuten-Zählung komplettierte. Alles in Allem also genau so, wie man es vom Festnetz gewohnt war.

Das digitale Netzwerk, das im Mobilfunk eingesetzt wird, erlaubt aber viel mehr als das. Roaming- und Sub-Anbieter sind da genauso möglich wie dienstabhängige Verrechnung. Wer dann für die Sprachbox, SMS, Internet und andere Netze verschiedene Tarife hat, ist sicher kein Sonderfall. Die Bindung an die Verträge stieg mit den Zugaben an Endgeräten auch noch an.

Prepaid als Alternative

So entwickelten sich Smartphones schnell zum Kostentreiber, auch wenn die Angebote zunächst attraktiv ausgesehen haben. Und sie waren schwer zu kontrollieren oder zu limitieren. Eine neue Art der Vertragsbasis musste her und wurde mit Prepaid-Karten auch schnell gefunden. Auch in Form von Marken, die nicht ident mit den Netzbetreibern sind, dafür aber sehr günstige Angebote versprechen.

Übersichtlicher wurde das Angebot durch Prepaid-Anbieter nicht. Die Prepaid Vergleich Übersicht listet schon über 40 davon. Aber das Angebot wurde für Kunden attraktiver, nicht nur preislich. Auch die Bindung an einen Anbieter ist flexibler. Außerdem - und das ist das beste Argument für Prepaid-Telefonie - gibt es das Limit der Aufladung, das das Risiko von enormen Kosten nimmt. Für Kinder, Urlaub oder ähnliche Anwendungen ist 'Prepaid' damit mehr als nur eine Alternative. Wer das Endgerät hat, findet unter den Tarifen welche, die keine Subventionierung finanzieren müssen und damit wesentlich billiger sind.



Der Rest der Auswahlkriterien ist dann schnell abgehakt: Regional starkes Netz (Nachbarn nach Erfahrungen fragen oder Besucher testen lassen!), kurze Taktung und niedriger Minutenpreis, lange Haltbarkeit der Guthaben sind die laufenden Knackpunkte. Zum Start sollte das Guthaben zumindest die Umstiegskosten abdecken, die von Anmeldegebühren über Rufnummernportierung und Startpakete eine Menge ausmachen können. Die meisten Anbieter geben das, was Sie zum Beginn investieren müssen, als Guthaben auf die Prepaid-Konten gratis wieder zurück.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tarife #Prepaid #Mobilfunk #Geld #Sparen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Hausübungen oder Smartphone
Digitale Medien beeinflussen Kinder so stark, dass Hausaufgaben bei mittelstarkem Medienkonsum von zwei b...

Prepaid-Guthaben verfällt nicht - OGH-Entscheid
Der OGH (Oberster Gerichtshof) entscheidet in einem Verfahren gegen die Mobilkom Austria und bestätigt, d...

PrePaid-Card von Napster
Die Napster-Mutter Roxio hat kurz vor dem Start des wiederbelebten Online-Musikservices eine PrePaid-Card...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple