WebWizard   16.4.2021 16:08    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Dislike für Youtube
Link-Vorschau in Chrome
Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Du schaffst mehr Reichweite mit diesem Tipp!Video im Artikel!
Cookies, Tracking und DatenschutzVideo im Artikel!
Farben scannen und verwendenWegweiser...
Konzerne für Deplatforming
Ab heute kein Flash mehr im Web!
Das alternative Youtube Rewind 2020Video im Artikel!
Youtube vermarktet nun auch Nicht-Partner
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Webmaster
Web-Technik  24.09.2014 (Archiv)

Datengeschützte Websites? Egal!

Kürzlich haben wir mit Swisscows eine Suchmaschine vorgestellt, die keine Informationen an Google sendet und so die Privatsphäre schützen will. Warum das nichts bringen wird, sagen wir hier noch dazu.

Es klingt so gut, wenn man von Diensten erfährt, die in Europa gehostet werden, sich unserem Datenschutz unterwerfen und NSA wie Google außen vor lassen. Und doch bringt genau das weniger, als man am ersten Blick vermutet. Oder nur dann, wenn man mehr als nur den Wechsel der Suchmaschine als Projekt für mehr Datenschutz fixiert.

Paranoide Suchmaschine

Die Suchmaschine ist nämlich nur der Einstieg ins Web, spätestens auf der Folgeseite kann die gefundene Website wieder an alle Daten gelangen. Welche Seite Sie gefunden haben, von wo Sie dort hin kamen, wie lang sie blieben, ist da also messbar. Und mit guter Wahrscheinlichkeit misst da dann auch wieder Google in den USA, wo die NSA auf Analytics-Daten wiederum Zugriff hätte. Natürlich ist auch die Einblendung von Adsense, die Banner von Doubleclick und der Like-Button von Facebook genauso wirksam - und das sind nur wenige Beispiele.

Doch nicht einmal nur die gefundene Website liefert Informationen ohne Ende. Auch der Browser weiß alles über Sie. Verwenden Sie Google Chrome? Nun, dann hat Google die Macht darüber. Oder den Firefox, wo Google auch mitmischt? Nun ja, Sie könnten auf Opera umsteigen, die aus Norwegen kommen...

Und selbst das ist nicht genug. Eventuell nutzen Sie ja die DNS-Server zur Namensauflösung von Google, die alle Anfragen mitbekommen. Selbst, wenn das nicht der Fall ist werden im DNS-System Anfragen nach 'oben' weiter gereicht, die nicht direkt beantwortet werden können. Und die Provider? Auch da gibt es ausreichend viele, die auf Technologie mit NSA-Zugang setzen oder sogar US-Mütter haben.

Im mobile Web ist die Sache noch komplizierter. Das führende Betriebssystem da ist Android. Da ist das ganze System also in der Hand einer Firma mit entsprechenden Möglichkeiten. Google kann hier also noch mehr machen, als sonst wo, selbst ohne Nutzung von weiteren Google-Diensten.

Wie weit die ganze Angelegenheit geht, zeigen die Möglichkeiten, die Google seinen Werbepartnern bietet (und ja: bei Facebook ist es nicht viel anders). Da können User beispielsweise wiedererkannt werden, selbst wenn diese vom Tablet-PC auf den Computer wechseln. Eine Hürde, die technisch nur mit vielen Informationen und Aufwand geschafft werden kann, die hier leicht möglich gemacht wurde - das zeigt schon, wie weit man in den USA mit der Nutzung der Daten ist. Mit entsprechenden Gefahren, wenn andere darauf zugreifen können. Ob man in diesem Datenschutz-Privatsphären-Puzzle die Suchmaschine austauscht und auf eine sichere Maschine setzt ist da wohl schon fast egal...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Datenschutz #Privatsphäre #Google #Swisscows #Daten #NSA #Sicherheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Apps teilen User-Daten
Android-Apps sind nicht immer auf die ausdrückliche Zustimmung der User angewiesen, wenn es darum geht, a...

EU-Kommission plant Änderungen im Datenschutz
Gegen unerlaubte Werbung und Spams will man mit einer neuen Datenschutzrichtlinie in Europa vorgehen. Abe...

Google strafen und zerschlagen?
Die EU leitet ein Verfahren ein, weil Google als Monopol seine Macht missbrauche. Es geht um hohe Strafen...

Paranoide Suchmaschine
Wer besser im Paranoia-Modus surft, kann jetzt auf eine Suchmaschine zurückgreifen, die sich fest auf den...

Datenschutz bei Google in der Kritik
Google gerät aufgrund seiner mit März 2012 eingeführten Datenschutzbestimmungen europaweit immer stärker ...

IP: Adressverortung wird genauer
Ein chinesisch-amerikanisches Forscherteam hat einen Ansatz entwickelt, um den physischen Standort von Co...

Datenschutz-Kritik an Google
Bei einem der letzten Google-Spielchen ('Doodle') wurden Kinder aufgefordert, ihre Social Security Number...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Web-Technik | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple