WebWizard   17.5.2021 18:59    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Schnellere KryptozahlungenWegweiser...
Blockchain: Das nächste Level im digitalen Marketing
Emotionen erkennt KI nur eingeschränkt
Papier besser als Apps
Deep Fakes anhand der Augen erkennenWegweiser...
Ausbrechen aus der Zoom-KonferenzWegweiser...Video im Artikel!
Neue Kryptowährungen: Was gibt es noch neben dem Bitcoin?
Facebook zum Klimawandel
Ess-Störung auf Instagram
Mensch als Energiequelle
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
WebWizard Kurzmeldungen
Aktuell  17.11.2014 (Archiv)

Kameras verfolgen Fußgänger

Forscher der University of Washington haben mit vernetzten Kameras ein innovatives System entwickelt, um Fußgänger auf den Straßen zu verfolgen.

Die Forscher wollen auf diese Weise die öffentliche Sicherheit erhöhen und in das GPS-Signal künftig auch Informationen von Passanten integrieren.

'Das automatische Verfolgen von Menschen über mehrere Kameras hinweg in einem dreidimensionalen Raum ist neu', meint Jenq-Nenq Hwang, Professor der Elektrotechnik und Leiter der Studie. 'Da die Kameras miteinander kommunizieren, schaffen wir ein viel dynamischeres Abbild der realen Welt.' Schon bisher wurde versucht, per Kamera Verfolgungen zu ermöglichen. Allerdings war die Intelligenz der Systeme nicht ausreichend, um sich selbst im Raum zu orientieren.

Drohnen und Kamera-Netze

Die Vision dahinter ist, eine dynamische Visualisierung von realistischen Situationen zu schaffen, die auf Plattformen wie Google Earth integriert werden können. Die Forscher entwickeln daher ein System, um diese Informationen in Realzeit aufzubereiten. Das könnte dabei helfen, Menschen zu identifizieren, die verkehrsreiche Schnittstellen überqueren. Auch ließen sich von der Polizei flüchtende Personen besser ausfindig machen.

Bei der Entwicklung des Systems studierten die Forscher systematisch die Unterschiede in den Farben und dem Aufbau bei unterschiedlichen Kameraperspektiven für eine bestimmte Anzahl von Personen. So konnten die Kameras aufeinander abgestimmt werden. Danach wurde ein spezieller Algorithmus entwickelt, der die Unterschiede der einzelnen Kamerapositionen einkalkuliert.

Das neue System könnte auch Geschäftsbesitzern Hinweise über das Bewegungsverhalten von Konsumenten in ihren Shops geben. Die Forscher installierten das Trackingsystem auch in Robotern und einer fliegenden Drohne, so dass diese dann eine identifizierte Person auch über Hindernisse hinweg verfolgen konnten. 'Kameras und Aufnahmen werden nicht mehr verschwinden. Wir sollten deswegen versuchen, diese Technologie im Sinne der Allgemeinheit besser zu nutzen', so Hwang abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Drohnen #Kamera #Überwachung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
VW und LG vernetzen Autos
Der krisengeplagte Volkswagen-Konzern will mit dem südkoreanischen Technologieriesen LG eine Plattform fü...

Roboterautos müssen Gesetze brechen
Google bringt seinen selbstfahrenden Autos derzeit bei, nicht so streng auf die Straßenverkehrsordnung zu...

Laser gegen Drohnen
China hat erfolgreich ein selbst entwickeltes Laser-Abwehrsystem getestet, das zum Abschuss tief fliegend...

Defibrilator-Drohne rettet Leben
Ein Defi, der immer in der Nähe ist und dann auftaucht, wenn Not am Mann ist? Diese Drohne könnte viele L...

OK, go Drohne!
Die Gruppe besticht schon bisher durch auffällig kreative Videos. Nun aber setzen sie einen neuen Höhepun...

3D-Karten und Drohnen
Googles Smartphone-Projekt 'Tango', das in Echtzeit 3D-Karten erstellt, ist sehr interessant für die Robo...

Parrot Bebob: Neue Drohne
Der Bebob kommt erst später, aber er schlägt jetzt schon große Wellen. Das leichte Fluggerät wird neue St...

Kamera-Drohne für iPad und iPhone
Ein kleiner Hubschrauber mit Kamera, der bequem von iPod, iPad und iPhone aus gesteuert werden kann, ist ...

Googles fliegende Drohnen
In der Wirtschaftswoche meldet ein deutsches Unternehmen, fliegende und unbemannte Kamera-Geräte an Googl...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple