WebWizard   21.2.2024 08:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
KI noch nicht wirtschaftlich
Hintergrund wirkt in Zoom
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Fakeshop-Finder gegen Betrug
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
Youtube strenger und teurer
USB Sticks und Flash Speicher testenWegweiser...
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
WebWizard News-Links
Company  21.01.2015 (Archiv)

eMail statt Gespräch

Etwa 2.000 unnötige E-Mails von Kollegen und Bekannten sammeln sich jährlich im Postfach einer Bürokraft, weil viele ein lästiges Telefonat oder Gespräch umgehen wollen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse von Sennheiser Communications. 'Natürlich fällt es vielen Menschen einfacher, sich hinter E-Mails zu verstecken, anstatt einen Telefonanruf zu tätigen. Dennoch sind E-Mails viel anfälliger für Missverständnisse, die beim Telefonieren gar nicht erst auftreten können', erklärt Charlotte Gaskin, Marketing Managerin bei Sennheiser Communications.

Unter den durchschnittlich etwa 1.728 absolut unnötigen E-Mails von Mitarbeitern fallen kurze Mitteilungen zur Büroküche, Spendenaufrufe, eingeparkte Autos oder Weihnachtsgrüße. In der Studie wurden 2.000 britische Bürokräfte zu den Kommunikationswegen an ihrem Arbeitsplatz befragt. 53 Prozent gaben an, dass sie sich wünschen, lieber häufiger angerufen zu werden als massenhaft E-Mails zu empfangen.

Text im Büro

Verständnis mag auftreten, wenn es sich um große Bürokomplexe handelt, doch viele Kollegen schreiben sich auch E-Mails, obwohl sie sich im gleichen Raum befinden. Dabei fühlen sich viele Bürokräfte genötigt, wenn sie in einer Nachricht viele Großbuchstaben sehen. Diese Symbolik suggeriert das Gefühl, angeschrien zu werden.

50 Prozent der Befragten gaben an, dass es sie nervt, wenn Sitznachbaren E-Mails versenden, anstatt eine Konversation zu starten. In dem ganzen E-Mails-Chaos verlieren viele Bürokräfte die Übersicht. So ist es 38 Prozent der Befragten schon einmal passiert, dass sie ungeschickte Sätze formulierten und so total falsch verstanden wurden. Die Empfänger fühlten sich beschimpft, beleidigt oder mit Sarkasmus konfrontiert.

24 Prozent gaben außerdem an, dass sie oftmals vorgeben zu arbeiten, aber in Wirklichkeit mit Freunden schreiben. Verhasst sind neben unnötigen Mitteilungen zum Kühlschrank-Bestand und den kurzen Verweisen auch Kettenbriefe. Diese 'Copy and Paste'-E-Mails verärgern viele Bürokräfte am meisten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Büro #Gespräch #Kommunikation #eMail #Effizienz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
eMail weiterhin beliebt
Tag für Tag landen durchschnittlich zehn E-Mails im privaten E-Mail-Postfach der Internetnutzer....

Telefon und eMail weiter wichtig
Telefon und E-Mail sind in der Arbeitswelt die beliebtesten Kommunikationsmittel und lassen Videotelefoni...

eMails bleiben unsicher
Darauf zu vertrauen, dass eine E-Mail nach der Löschung durch den Verfasser tatsächlich von der lokalen F...

Spammer machen Klimawandel!
Wer bei Spammern kauft, sorgt dafür, dass noch mehr Spam die Postfächer verstopft. Ein Gedankenspiel zeig...

Microsoft Telefon
Der britische Telegraph meldet, dass Microsoft sich verstärkt im Bereich der Telefonie engagieren möchte....

Unternehmen überwachen Emails
Satte 87 Prozent der großen US-Unternehmen überwachen die virtuellen Aktivitäten ihrer Mitarbeitet. Zu di...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Company | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8
 Eltern schützen Kinder Grooming als Gefahr im Internet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple