WebWizard   28.9.2021 03:37    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Bandbreite für Streamings testen
Fake News kommen aus Indien
Wo die Jugend einsteigt
Einzelhandel braucht eigene Website
Artlist übernimmt FX-Home
Chatbots dringen nicht durch
Audio-Limits für Plattformen testen
Speechelo mit realem deutschen Fließtext getestetVideo im Artikel!
Photoshop im Browser? Photopea!
Farben scannen und verwendenWegweiser...
mehr...








Kia elektrisch: EV6


Aktuelle Highlights

Streaming testen


 
WebWizard Webmaster
Browser  27.03.2015 (Archiv)

Nebenschauplatz Browser

Drei starke Nachrichten letzte Woche: Der dienstälteste Browser wird eingestellt, eine App soll eMail ablösen und ein Suchdienst denkt mobiler.

Welche der drei Meldungen noch vor wenigen Jahren für Diskussionen gesorgt hätte, ist offensichtlich: Der führende Browser, der älteste Browser und die größte Softwarefirma hätten über Wochen die Foren gefüllt, wenn wie jetzt die Ankündigung kommt, dass der Internet Explorer eingestellt wird. Nun ja, Spartan folgt ihm und der Name IE verschwindet aus Windows auch nicht, aber alleine die Meldung hätte Wellen geschlagen. Heute interessiert das kaum.

Wenn ein Herr Zuckerberg auf einer f8-Konferenz sich eine Welt ohne offene Internet-Dienste vorstellt und die Visionen rund um Whatsapp, Messenger, Facebook und Co. darbietet, dann hat er alle Augen auf sich gerichtet. Facebook übernimmt das Internet, war zu hören. Alles dreht sich um Facebook.

Die wahre Macht im Web zeigt sich aber anderswo, denn hinter den Kulissen rumort es seit Google angekündigt hat, im 'Mobile Web' solche Websites zu bevorzugen, die deren Vorstellungen des mobilen Internet genügen. Wohlgemerkt: Es geht darum, Googles Vorgaben zumzusetzen, nicht darum, mobile User zu unterstützen - das ginge auch anders. Aber wie in den besten Zeiten der Browser-Wars wird mit Macht versucht, die Gefolgschaft in der eigenen Marschrichtung zu lenken und zu nutzen. Heute ist Google in der Lage, durch eine Ankündigung für April ganze Heerscharen von Webdesignern zu vorauseilendem Gehorsam zu zwingen. Es geht immerhin um ein Drittel des Web-Traffics, den Google durch die mobilen Geräte leitet.

Der Browser als Zugang zum Internet interessiert heute kaum mehr. Wenn aber Facebook oder Google mit Macht voranschreiten, dann sind die Reaktionen merkbar. Die Macht liegt im Lenken der Menschen, die Steuerung der User erfolgt heute über Google und Facebook. Der Browser ist dagegen austauschbar geworden - eigentlich gute Voraussetzungen für Microsoft, einen Nachfolger für den Internet Explorer zu präsentieren.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Microsoft #Facebook #Google #Browser #Internet Explorer #Explorer



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Puffin-Browser aus der Cloud
Mit einem speziellen Browser, der Inhalte in der Cloud vorberechnen lässt und die Daten minimiert, soll P...

Das Ende der Plug-Ins
Flash wurde seit dem Apple-Verbot ohnehin nur noch als Altlast gesehen, doch das Zurückdrängen der Plug-I...

Gefahren für das freie Web?
Die gab es immer, trotzdem ist die Anziehungskraft eines offenen und freien Internets immer größer gewese...

Erstes Game in Facebook Messenger
Das erste Spiel, das 'Doodle Draw Game', ist nun im Facebook Messenger verfügbar. Das ist ein Novum in di...

Google: Mobile-Panik angebracht?
Durch die Medien und Foren geht der Geist der Abwertung, die Google als Bestrafung für nicht Handy-fähige...

User Agent String im Internet Explorer 11
Der 'MSIE' zeigt sich nicht mehr unter diesem Titel, wenn man nach diesem Erkennungsmerkmal sucht. Micros...

Gratis-Download: Browser für das Internet
Die Basis für alles im Internet sind die Browser. Web-Browser wie Internet Explorer, Firefox und Chrome g...

15 Jahre Internet Explorer
Wussten Sie, dass der Internet Explorer eigentlich der älteste Browser ist? Und dass dieser 'Underdog' ei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

thomas dorner* 7.4.2015 19:22
dienstälterster?
NS - Mozilla und dann MS-IE vor Netscape gabs noch was, aber vom gleichen Entwickler der dann alles an "hungry Billy" verkauft hatte ... [mehr!]
Roland Kreutzer 7.4.2015 20:17
AW: dienstälterster?
Der erste Browser war NCSA Mosaic, der Urahn vom Internet Explorer - bis zuletzt waren Teile davon im MS-Browser, zumindest laut Eigenauskunft. ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Browser | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppeljackpot am Mittwoch Lotto 6 aus 45 wartet auf Gewinner
 G-Regeln mit Grünem Pass Kontrolle klappt nicht
 Immer mehr 'Italien-Telefon-Terror' Spam rund um Speisen nimmt zu
 Wedding-Special: Heiraten 2022 Das Magazin und der Planer zur Hochzeit
 Zusatz-Ziehung mit großem Jackpot Lotto wartet in Österreich mit Gewinnen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple