WebWizard   4.7.2022 10:41    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

IT-Service Management: Aktuelle TrendsWegweiser...Video im Artikel!
Schutzlos bezahltWegweiser...
Junge besser mehr im WebWegweiser...
eAutos frustrierendWegweiser...
Gesundheits-Apps unsicherWegweiser...
Kaufentscheidung: Handy-KameraWegweiser...
Corona-Fakes erfolgreicher als Russland-MeldungenWegweiser...
Mediennutzung und WerbungWegweiser...
Geschichten und JournalismusWegweiser...
Wiener Krypto-Startup finanziertWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Euro-Netz nicht neutral?


 
WebWizard Kurzmeldungen
Tipp & Service  20.04.2015 (Archiv)

Betriebssystem - das fremde Wesen?

Für viele Anwender ist entscheidend, dass der Computer problemlos startet und alle Programme einwandfrei laufen. Das Betriebssystem 'darunter' sorgt genau dafür.

Auf die Frage, welches Betriebssystem denn auf dem PC installiert ist, gibt es oftmals ein hilfloses Schulterzucken. Dabei würde ohne das Betriebssystem, abgeleitet von Operating System, gar nichts laufen, denn das Betriebssystem ist schlechtweg die Basis-Software für die unzähligen Anwendungen, die die tägliche Büroarbeit erleichtern.

Das Betriebssystem ist verantwortlich für die Speicherverwaltung, die Aktivitäten der Ein- und Ausgabegeräte als auch einzelner Programme. Sogar das Einschalten des Computers läuft über das Betriebssystem und genauso auch das Ausschalten, das Herunterfahren des Systems, wo die verschiedenen Teile wieder ordnungsgemäß gespeichert werden müssen.

Das Herzstück jedes Betriebssystems ist ein Betriebssystem-Kern, der Kernel. Dieser verwaltet die notwendige Hardware des Computers und ermöglicht wichtige Konfigurationen. Denn die Steuerung der Hardware läuft wiederum über das Betriebssystem, das es erst ermöglicht, dass wir als Anwender bestimmte Daten eingeben oder abrufen können. Ziel ist es, so viel Bedienerkomfort zu bieten, damit die täglichen Arbeitsanforderungen effektiv und rasch durchgeführt werden können.


Bildquelle: pixabay.com © PIX1861  (CC0 1.0)   Bildquelle: pixabay.com © PIX1861 (CC0 1.0)



Durch die ständigen Entwicklungen in der IT-Branche besitzen die modernen Betriebssysteme mittlerweile grafische Benutzeroberflächen, die die Arbeit am PC wesentlich vereinfachen. Zuvor basierte das bei älteren Systemen auf befehlszeilenorientierten Benutzeroberflächen. Heute sind Begriffe wie Datenverarbeitung oder ein 'Drag und Drop' in der Datenverwaltung vielen Anwendern längst vertraut. Auch die Betrachtung verschiedenster Anwendungen in dreidimensionaler Ansicht wie bei Windows 7 oder Windows Vista sind Standard. Wer sich in einem Online Shop für Office-Software umsieht, ist von der Vielzahl der Programme und mehrerer Betriebssysteme schnell verwirrt.

Die Technik mag für viele Anwender ein Dschungel sein. Aufgrund der Komplexität ist das nicht verwunderlich, allerdings hat der Fortschritt auch seine guten Seiten. Heute ist es technisch keine große Herausforderung, mehreren Benutzern Zugang auf einem System zu ermöglichen und diese auch auf einem System zu verwalten - die sogenannte Mehrbenutzerverwaltung ist im Business eine wichtige Option geworden. Jeder Anwender nutzt dafür seinen eigenen, geschützten Bereich innerhalb des gemeinschaftlich verwendeten Betriebssystems.

Betriebssystem: Oberhalb und unter der Oberfläche

Multitasking funktioniert im Alltag bei Menschen manchmal weniger erfolgreich, im Computer bewährt sich das Multitasking jedoch optimal. Es erlaubt Hardware und Betriebssystem, mehrere Prozesse, die zeitgleich ablaufen, aufzunehmen und zu optimieren. So führt heute das Einfrieren eines bestimmten Prozesses nicht mehr zwangsläufig zum Systemabsturz oder dem Abstürzen aller anderen Programme, die gerade laufen.

Es gibt mehrere Betriebssysteme auf dem Markt. Bekannte Klassiker sind natürlich Microsoft Windows, Linux und Apple Mac OS X (auch Android und iOS sind Betriebssysteme, da aber speziell für Tablets und Smartphones). Die Betriebssysteme unterscheiden sich zwar im Aufbau und auch in der Nutzung, aber jedes Betriebssystem hat seine Vor- und Nachteile, die man als Anwender abwägen muss. Im Büroalltag wird dem Mitarbeiter die Wahl nicht unbedingt stellen, aber für den Privatgebrauch lohnt es sich durchaus, ein Betriebssystem auszuwählen, das den virtuellen Bedürfnissen am besten entspricht. Das betrifft nicht nur die symphatische Oberfläche, sondern auch die Verfügbarkeit der Programme, die man selbst nutzen möchte.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Betriebssystem #Computer #Windows



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
MS Managed Desktops
Microsoft geht einerseits dazu über, die Cloud immer mehr zu nutzen. Andererseits will man nun aber auch ...

Windows stimuliert PC-Verkauf
Der PC-Markt floriert, weil viele Unternehmenskunden mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows 10 nicht nu...

München kehrt zu Windows zurück
Als Vorzeigeprojekt hat München auf Linux gesetzt, um in der Verwaltung keine Kosten an Microsoft zahlen ...

Smartphones boomen nicht mehr
Der einst stark wachsende Smartphone-Markt kühlt sich laut einer Prognose des US-Reasearchers IDC immer w...

Windows integriert Linux
Dass Windows einmal auch das bessere Linux wird, war nicht vorhersehbar. Mit der neuen Geschäftsführung i...

Apple entwickelt nun auch in Europa
Apple hat heute bekannt gegeben, das erste europäische iOS App Entwicklerzentrum in Italien aufzubauen, u...

HTML5-Apps mit CSS3 und Frameworks
Wer Apps für Smartphones und Tablets erstellen will, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder man a...

Gesten statt Mausbedienung
Im Bruchteil eines Millimeters soll die Genauigkeit eines neuen Eingabegerätes sein, das die Maus und Tas...

Spartan gegen Apple
Wir haben schon einmal die Frage gestellt, welche Plattform die Apps in Zukunft tragen wird. Und die Antw...

Browser als Desktop
Der britische Entwickler Ben Francis hat mit 'Webian Shell' einen Vollbildbrowser vorgestellt, der Web-Ap...

Nvidia-CPU mit Windows 8
Projekt Denver macht bei Intel derzeit Kopfzerbrechen. Denn so nennt Nvidia seine kommende auf ARM basier...

Google Chrome Betriebssystem
Das ChromeOS von Google soll Microsoft das Fürchten lehren. Bis es soweit ist, dürfte noch einige Zeit ve...

Linux & Windows
Das Thema Betriebssysteme erregt wohl die meisten Gemüter. Vor allem, wenn es um Linux und Windows geht. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipp & Service | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Krypto und NFT Regulierung kommt in Europa
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple