WebWizard   24.6.2024 20:55    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Social mit BildbearbeitungWegweiser...
Twitter/X weniger prüdeWegweiser...
Social Media und Kinder
Social Media beeinflusst RisikoeinschätzungenWegweiser...
Echt und virtuell: Jugendliche treffen sichWegweiser...
Eine Woche ohne Social MediaWegweiser...
Propaganda aus Tiktok
Machos durch Social Media
Tiktok soll verkauft werden
Twitter-X und die Wissenschaft
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

SEO ohne Links


 
WebWizard Social Web
Facebook  01.07.2016 (Archiv)

Weniger News in Facebook

Das Social Network will wieder mehr Persönliches und weniger Aktuelles zeigen. Der Plan dahinter ist offensichtlich.

Und wieder soll Facebook Schritte unternehmen, um den Feed zu 'manipulieren'. Durch das Gewichten der Inhalte verliert Facebook nämlich seine Unabhängigkeit und Objektivität - nicht erst dann, wenn einzelne politische Ströhmungen unterschiedlich gezeigt werden, wie der Vorwurf in den USA zuletzt war.

Es geht darum, dass Facebook private Posts von Freunden anders bewerten soll wie jene Inhalte, die durch Freunde ('Likes') provoziert werden, die potentielle Werbekunden hinterlassen. Die müssen nämlich zahlen, wenn sie ihre 'natürliche' Reichweite weiterhin erzielen wollen. Genau das soll forciert werden, denn die Medienunternehmen sollen die nächsten sein, die drastische Einschnitte in der Sichtbarkeit befürchten müssen. Nachrichten sollen abgewertet werden, heißt es hierzu.

Zahlen für gute Zahlen

Nun sollen also auch Zeitungen und Inhaltsanbieter zahlen, wenn sie ihre Leser noch erreichen wollen. Dabei hat Facebook ähnlich Google eine marktbeherrschende Stellung, die einen neutralen Zugang erforderlich macht. Klagen vom Kartellamt sind dabei genauso wenig unwahrscheinlich wie jene von Unternehmen, die benachteiligt werden. Gerade die großen Verlage, die als Zubringer vom Social Network verwendet wurden, sind die Verlierer dieses Spiels - und genau jene haben Rechtsabteilungen, die sicher genau hinsehen.

Besser wären jedoch Alternativen zu Facebook, damit die Marktmacht gar nicht erst so missbraucht werden könnte. Viele realistische Alternativen in einem allgemeinen Umfeld gibt es aber nicht mehr - Google verhält sich nicht nur ruhiger, sondern ist selbst ja in der Monopolisten-Falle. Twitter wird immer mehr zu einem neuen Facebook, ist aber weiterhin spröder in der Usability, hat also eher Anspruch in einer gewissen Online-Elite. Und lokale Spezialisten wie Labarama müssen erst Reichweite gewinnen. Je mehr Fehler sich Facebook leistet, desto besser steht es jedoch für sie.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Facebook #News #Verlage



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Facebook löscht Interessenlisten
Sind bei Ihnen einige Favoriten verschwunden? Dann sollten Sie sich nicht wundern, Facebook hat unangekün...

Bleibt Twitter unverkäuflich?
Das Social Network der kurzen Nachrichten tritt auf der Stelle. Ein Verkauf und damit eine Perspektive in...

Gratis Cocktail
Wer im Social Network aktiv ist, kann sich einen Cocktail als Belohnung kostenlos holen....

Privatsphäre auch für die Disco
Social Networks, die die Privatsphäre nicht missachten, sind rar. Kontakte in der Öffentlichkeit sind abe...

Instagram macht es wie Twitter
Und Twitter hat sich an Facebook orientiert: Die Nachrichtenstreams der Social Networks werden statt chro...

Hoaxmap: Falschmeldungen auf Landkarte
Weil so viele falsche Meldungen durch die Social Networks geistern, wurde gesammelt und nun dargestellt, ...

Enge Sicht auf Quellen
User tendieren in einer Welt von Social Media dazu, nur noch wenige Quellen für Informationen zu nutzen....

Mehr Instant Articles
Social-Media-Gigant Facebook baut seinen Test für eine neue Art der Online-Berichterstattung in der DACH-...

Gefahren für das freie Web?
Die gab es immer, trotzdem ist die Anziehungskraft eines offenen und freien Internets immer größer gewese...

Twitter bringt Gefahren
Ein Viertel aller jungen Menschen wurde im Internet schon einmal bedroht - eine Vielzahl der Frauen wurde...

Social News per Instant Articles
Facebook unternimmt den nächsten Versuch, Nachrichteninhalte direkt innerhalb der Plattform zu präsentier...

Social Leserbindung
Das Teilen von und Diskutieren über geposteten News-Content in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Goo...

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple