WebWizard   18.4.2024 03:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Tiktok soll verkauft werden
Twitter-X und die Wissenschaft
Profit mit Fake News
Politisch zynisch
Facebook, Instagram und Threads sind down
Schlechte Ernährung mit Social Media
Bilder sind wirksamerWegweiser...
Korrekturen zu Fake-News
Finfluencer-Boom
Likes und PsychoproblemeWegweiser...
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard Social Web
Facebook  13.03.2017 (Archiv)

Likes versus Umsatz

Einfach über Likes ein Facebook-Gefolge aufzubauen, bringt Marken noch keine Umsatzsteigerung. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie.

Erst durch Ansprechen mit Werbung werden Social-Media-Fans wirklich zu aktiveren Kunden, so der Erstautor Daniel Mochon, Marketing-Professor an der Tulane University. Das hat ein Praxistest in Zusammenarbeit mit der südafrikanischen Versicherung Discovery ergeben.

'Wenn wir an Facebook denken, denken wir daran als eine sehr soziale Plattform. Die meisten Unternehmen glauben, dass diese sozialen Interaktionen zu mehr Kundentreue und rentableren Kunden führen', meint Mochon. Doch so einfach ist es nicht. Denn Kunden posten kaum von selbst auf die Facebook-Seiten von Unternehmen. 'Sie sehen in der Regel nur einen Bruchteil der Facebook-Inhalte einer Marke, es sei denn, auf sie zielt bezahlte Werbung ab', so der Marketing-Experte. Erst mit dieser Werbung scheint es möglich, Facebook-Fans wirklich zu aktivieren.

Motivation von Likes

Das hat eine Studie anhand der Facebook-Seite des Wellness-Programms Discovery Vitality des Versicherers ergeben. Das Team hat beobachtet, ob allein das Liken der Seite Kunden motiviert, mehr Bonuspunkte durch gesundheitsbewusstes Verhalten wie mehr Bewegung zu sammeln. Dazu haben sie zwei Kundengruppen zu einer Befragung geladen, aber nur eine davon auch zum Liken der Facebook-Seite. Über einen Zeitraum von vier Monaten haben diese Facebook-Fans aber nicht mehr Bonuspunkte gesammelt als die Kontrollgruppe.

Anschließend hat Vitality Facebook dafür bezahlt, Facebook-Fans über einen Zeitraum von zwei Monaten zwei Postings die Woche prominent anzuzeigen. Diese Gruppe hat dann tatsächlich acht Prrozent mehr Belohnungspunkte verdient als die Kontrollgruppe. Das Anzeigen tatsächlich wirken, liegt den Forschern zufolge wohl daran, dass User sie eher wirklich sehen. Denn einfach Postings schaffen es nicht unbedingt in den Newsfeed. 'Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Facebook-Seiten am effektivsten sind, wenn sie als eine Form der traditionellen Werbung verwendet werden', meint daher Janet Schwartz, ebenfalls Marketing-Professorin an der Tulane University.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Werbung #Facebook #Umsatz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kundenservice und Internet
Influencer und Online-Communitys prägen massiv die Meinung von Konsumenten zu Marken und beeinflussen das...

Lohn, der verärgert
Lohnungleichheit in Unternehmen wirkt sich negativ auf die Kundenzufriedenheit aus und verbessert langfri...

Mehr Social als Print
Laut den Prognosen des 'Advertising Expenditure Forecasts' von Zenith geben Werbetreibende bis Jahresend...

Überschätzung durch Facebook
Menschen neigen zu übersteigertem Selbstvertrauen in ihr eigenes Wissen, nachdem sie nur die Vorschau ein...

EUGH versus Facebook-Seiten
Nachdem Facebook selbst nicht für Datenschützer greifbar war, ging man den Instanzenzug bis zum EUGH, um ...

Unilever droht Facebook
Der niederländisch-britische Verbrauchsgüterkonzern Unilever droht Facebook und Google damit, keine Werb...

Posten vor Sprechen
Gut drei von vier Social-Media-Nutzern veröffentlichen Meilensteine, wie etwa eine neue Beziehung, die Ge...

Bücher und eBooks: Selfpublishing
Selbst publizieren als Autor eines Buches wird immer typischer bei eigenen Veröffentlichungen. Der Weg üb...

Alkohol und Teens
Werbung für Alkoholika wirkt stärker bei der Jugend als bei Erwachsenen. Das ist so natürlich nicht erwün...

Social, Stress und Verrücktheit
Soziale Medien machen US-Amerikaner verrückt. Zu diesem Fazit kommt die American Psychological Associatio...

Gehirn teilt Inhalte berechnend
Das menschliche Gehirn führt eine spezifische Kalkulation durch, wenn es darum geht, eine bestimmte Infor...

Raus aus dem Social Web!
Über zwei Drittel aller Social-Media-Nutzer wollen ihre Accounts auf den einschlägigen Portalen schließen...

Marken im Social Web unter Druck
Nicht nur, dass es Fälschungen nicht nur der Ware, sondern auch der Social Media-Auftritte gibt, sondern ...

Social Media Studien unzuverlässig
Datenauswertungen aus Social-Media-Portalen wie Facebook, Twitter, Google+ und Co. bergen für die Forschu...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple