WebWizard   16.5.2022 13:03    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Rechte Fakenews-Formate auf Youtube
44 Mrd. Dollar: Musk kauft Twitter
Geldnot ist nicht social
Will Musk Twitter kaufen?
Facebook und Kindesmissbrauch
Unzufrieden durch Social Media
Snapchat wird strenger
LinkedIn in der MitarbeitersucheWegweiser...Video im Artikel!
Studenten profitieren von Social Networks
Meta gegen Doxxing
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Donauinsel Festival


 
WebWizard Social Web
Aktuell  19.07.2017 (Archiv)

Winnie Pooh sieht Xi Jinping zu ähnlich

China reagiert auf die Flut von Grafiken, in denen Präsident Xi Jinping mit der Zeichentrickfigur 'Winnie Pooh' verglichen und in verschiedene Szenarien editiert wird, mit einer Online-Zensur des bei Kindern beliebten Bären.

Im regionalen Social Media und der Messaging-App 'WeChat' wurden die Schmäh-Fotos bereits gelöscht. Bislang gibt es noch kein offizielles Statement zu den genauen Gründen der plötzlichen Zensur der Zeichentrickfigur. Beobachter mutmaßen jedoch, dass die Flut von Grafiken, in denen Präsident Xi Jinping mit Winnie Pooh verglichen wird, dafür verantwortlich ist. Die etwas stämmige Erscheinung des Politikers und seine geringe Größe ließen User scheinbar auf die Idee kommen, aneckende Vergleiche mit Pooh zu erstellen.

Bereits 2013 zirkulierten im Internet die ersten Vergleiche zwischen Xi Jinping und Winnie Pooh, nun erreichte deren Zahl jedoch ihren Höhepunkt. Unzählige Fotos des Staatsoberhauptes wurden mit passenden Screenshots aus den Kinderfilmen gleichgesetzt. Viele User ziehen dabei jedoch nicht nur den chinesischen Präsidenten, sondern auch andere Politiker, die an seiner Seite zu sehen sind, durch den Kakao. So wurde aus dem auf einem Foto neben ihm stehenden japanischen Premierminister Shinzo Abe etwa der Zeichentrick-Esel 'I-Aah'.

Auch Ex-US-Präsident Barack Obama bekam eine Rolle aus den Pooh-Filmen zugeteilt. So verglichen ihn User ob seiner Größe mit der Figur 'Tigger' und erstellten Vergleichsbilder. Auf der chinesischen Plattfom 'Sina Weibo', die dem Kurznachrichtendienst Twitter stark ähnelt, ist der chinesische Name des Zeichentrickbären deshalb nun zensiert. Zahlreiche im gleichen Kontext stehende GIF-Grafiken, die von Nutzern in WeChat verbreitet wurden, wurden ebenfalls aus dem Verkehr gezogen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#China #Zensur #Social Media #Wechat



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
China greift nach Games
Der größte chinesische Internetkonzern Tencent will die Bildschirmzeit für Minderjährige bei seinen Onl...

Wo und wie erscheinen die Profilbilder?
In Social Networks sind Profilfotos unterschiedlich eingebettet. Wir haben uns die Implementierungen ange...

Huawei löscht in China
Smartphones des chinesischen Mobilfunkgigangten Huawei löschen seit Kurzem alle im Reich der Mitte heru...

Social Media um Mitternacht
Bereits im Alter von elf Jahren sind Kinder derart süchtig nach Social-Media-Angeboten, dass sie sich täg...

Google vergisst mehr
In Europa gilt das Recht auf Vergessen als Prinzip für Datenschutz und Privatsphäre. Will ein User persö...

Social Media in China unter Zensur
Chinesische Online-Aktivisten haben in Sachen Verbesserung der Luftverschmutzung nur begrenzten politisch...

Zensur wird möglich
In der Sache Constantin Film (VAP) versus UPC gibt es erschreckende Neuigkeiten vom Europäischen Gerichts...

Weibo wächst rasch
Der chinesische Kurznachrichtendienst Sina Weibo - eine Twitter-Art in China - erfreut sich auf seinem He...

China zensiert Social Networks
Die chinesische Regierung hat anscheinend genug von den zunehmend frecher werdenden Kommentaren in den na...

Staatliche Zensur bei Google
Mit dem 'Government Request Tool' hat Google öffentlich gemacht, welche Staaten in welchem Ausmaß bei Goo...

Google in China - ein Lokalaugenschein
Unsere Korrespondentin in China berichtet über langsame Leitungen, aber funktionierende Google-Dienste in...

Surfen wie in China
Mit dem Firefox-Add-on 'China Channel' ist es westlichen Websurfern möglich, durch das chinesische Intern...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer
 Twitter an Musk verkauft 44 Mrd. Dollar für Übernahme

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple