WebWizard   22.4.2024 08:59    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

KI für Redaktionen
Cookie-Banner nerven nur noch
Gesunde Infografiken
Qualität mit Nachrichtenagenturen
Livestream unter Youtube Shorts
KI gegen Web-Gefahren
EU kündigt neue Cookie-Regeln an
Quellen für Bilder im Internet suchenWegweiser...
25 Jahre Suche bei GoogleVideo im Artikel!
Klarna und Paypal finanzieren KleinsummenWegweiser...
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard Webmaster
Content  09.08.2017 (Archiv)

Sprache und Social Media

Soziale Medien sind womöglich doch gut für die eigene Ausdrucksfähigkeit. Denn je länger ein User in einem sozialen Netzwerken angemeldet ist, desto komplexer werden die Beiträge, die er dort veröffentlicht, auf der sprachlichen Ebene.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der National Research University Higher School of Economics. 'Beiträge, die 2016 verfasst wurden, sind deutlich komplexer als Posts von 2015. Die Beiträge aus 2015 sind wiederum komplexer als jene aus 2014 - und immer weiter', erklärt der Studienautor Ivan Smirnov. Für die Studie analysierte der Forscher die Beiträge von 942.336 Nutzern im russischen Pendant zu Facebook 'VK'. 'Es ist sehr wahrscheinlich, dass der gleiche Effekt auch in sozialen Netzwerken anderer Länder auftritt', so Smirnov.

Der Forschende fand heraus, dass es eine eindeutige Verbindung zwischen der Nutzung von sozialen Netzwerken und der sprachlichen Komplexität der eigenen Texte gibt. 'Meine Hypothese ist, dass Leute Social Media zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedlich nutzen. Sie haben wahrscheinlich damit angefangen, kurze Status-Updates zu veröffentlichen. Heute teilen sie jedoch auch längere Geschichten und Meinungen', erklärt Smirnov. Ihm zufolge sei es deshalb unbegründet, sich im Kontext von Social Media Sorgen um die Lese- und Schreibfähigkeit junger Menschen zu machen. Eine vorangegangene Studie zeigte sogar, dass sozialen Netzwerke mittlerweile die Korruption in einzelnen Staaten senken kann, wenn User sich stark am Diskurs beteiligen.

Aus der nun veröffentlichen Forschungsarbeit geht auch hervor, dass die sprachliche Komplexität der Beiträge mit dem Alter des Users ansteigt. Ebenso relevant ist die Bildung des einzelnen Nutzers. Wer eine gute Universität absolviert, schreibt anspruchsvollere Texte als Nutzer, die keinen akademischen Abschluss anstreben. Dennoch ist in jeder Gesellschaftsschicht ein Anstieg der sprachlichen Komplexität zu erkennen, je länger ein User in einem sozialen Netzwerk registriert ist. Nun möchte Smirnov genauer herausfinden, weshalb sich die Schreibweise von Nutzern so stark verändert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Facebook #VK #Sprache #Wissenschaft #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Russland auch im Internet unter Druck
Nicht nur, dass die westlichen Anbieter und Dienstleister Russland boykottieren, auch die in Russland sel...

Scharf formuliert für mehr Likes
Soziale Medien wie Twitter verstärken mit der Zeit Ausdrücke moralischer Empörung, da Nutzer lernen, dass...

Sprache und Spital
Die Sprache, die Menschen vor einem Besuch der Notaufnahme auf Facebook verwenden, verändert sich subtil....

Terror und Islam
Medien rund um die Welt scheuen sich, rechtsextreme Anschläge als Terrorismus zu bezeichnen. Das hat eine...

Social Media ohne Druck
Die neue mobile Anwendung 'Happy Not Perfect' soll jungen Menschen lehren, mit dem Druck aus sozialen Ne...

Zahlen für Image
Social-Media-Nutzer würden laut einer Untersuchung der Lund University dafür zahlen, um sich unvorteilhaf...

Posten vor Sprechen
Gut drei von vier Social-Media-Nutzern veröffentlichen Meilensteine, wie etwa eine neue Beziehung, die Ge...

Bots bekriegen Wikipedia
Denn Editier-Bots, die eigentlich für eine bessere Qualität von Artikeln sorgen sollten, liefern sich dem...

Erfolgreiche Stellenangebote
Berufsstarter gehen hart mit Arbeitgebern und deren Stellenanzeigen ins Gericht....

Anonym lästern!
Das Netzwerk hinter der App 'Thoughts Around Me' garantiert Anonymität und die Möglichkeit, völlig ohne Z...

Anregungen für Social Content
Wenn Sie wieder einmal auf der Suche nach einem Trend-Thema sind, das Sie für ein Posting verbraten könne...

Das ist heftig. Das müssen Sie gesehen haben.
Wer das nicht gesehen hat, verpasst alles! So in etwa sehen Überschriften aus, die der 'neue Boulevard' p...

Social Networks nicht für die Karriere
Karriere und Jobsuche in sozialen Netzwerken bleiben trotz des anhaltenden Web-2.0-Hypes unterbelichtet. ...

Harte Sprache im Social Network
Die Kommunikation in Facebook und Twitter ist direkter und unverblümter. Was dann als Sprache dabei rausk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Content | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple