WebWizard   8.8.2022 09:38    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Industrie braucht 5G
Snibble statt Tiktok?
Smarte Copter sind sozial
Privatsphäre für Kinder
5G zu teuer
Smartphones bekommen USB-C-Lader
iOS macht schlechteren VerkehrWegweiser...
Smartphones helfen Kindern bei der DiätWegweiser...
Games steigern Umsatz am SmartphoneWegweiser...
Social Media erst ab 13?
mehr...









Aktuelle Highlights

3D: Daz laden


 
WebWizard Mobile
Mobile-Web  21.02.2018 (Archiv)

Messenger stressen

Nachricht gelesen, aber nicht reagiert: Laut einer Studie des Digitalverbands BITKOM ärgert das jeden zweiten Social-Media- und Messenger-Nutzer.

Bei den 14- bis 29-Jährigen sind sogar zwei von drei Usern ungehalten über ein solches Verhalten. Umgekehrt sagen aber auch sechs von zehn Nutzern, dass es sie stresst, wenn andere eine schnelle Reaktion auf ihre Nachrichten erwarten. Unter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 29 Jahren sind es bereits 68 Prozent.

'Unsere Kommunikation hat sich durch Social Media und Messenger intensiviert und beschleunigt. Jene Zeit, die man sich für die eigene Antwort wünscht, sollte man auch anderen lassen. Kommunikation in sozialen Netzwerken muss Spaß machen. Das heißt auch: kein Stress', kommentiert BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder die Ergebnisse der aktuellen Umfrage. Die Mehrheit der Social-Media- und Messenger-Nutzer (60 Prozent) schaltet laut der Studie manchmal bewusst auf Durchzug und nimmt sich eine Auszeit. Dann checken sie nicht ihre sozialen Netzwerke und reagieren auch nicht auf Nachrichten.

Ein weiteres Ergebnis: Jedem Zweiten ist es lieber, wenn die Kontakte nicht sehen können, ob die Nachrichten bereits gelesen wurden oder nicht. In vielen sozialen Netzwerken und Messenger-Apps wird angezeigt, wann eine Person zuletzt online war und wann Nachrichten zugestellt und gelesen wurden. Einige dieser Einstellungen lassen sich je nach Netzwerk und Messenger in den Menüpunkten Sicherheit, Datenschutz oder Privatsphäre anpassen. 'Wer unter dem Radar fliegen möchte, kann meist individuell bestimmen, welche persönlichen Informationen angezeigt werden sollen. Auf diesem Weg lassen sich auch Lesebestätigungen ausstellen, das entspannt die Kommunikation', unterstreicht Rohleder abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Messenger #Stress #Mediennutzung #Smartphones #Social Media



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Freunde in Apps verloren
Das Phänomen namens 'App Fog' tritt auf, wenn mehrere Dienste zum Senden und Empfangen von Nachrichten ge...

Vanish Mode in den USA
Die beiden Facebook-Töchter Messenger und Instagram bieten US-Usern mit dem 'Vanish Mode' ab jetzt versch...

Apps spionieren bei Kindern
3.337 vermeintlich familien- und kindgerechte Android-Apps sammeln unrechtmäßig die Daten von Minderjähri...

Zahlen für Image
Social-Media-Nutzer würden laut einer Untersuchung der Lund University dafür zahlen, um sich unvorteilhaf...

Kein Leben ohne Facebook und Youtube
Fast neun von zehn Usern sind inzwischen in sozialen Netzwerken angemeldet. Facebook und YouTube dominier...

Auch Games im Messenger beliebt?
Die diversen Messenger werden immer mehr zu Spiele-Anwendungen ausgebaut. Die Games in den Kommunikations...

25 Jahre SMS
Wurden im Rekordjahr 2012 noch 59,8 Mrd. Kurzmitteilungen verschickt, sank die Zahl im vergangenen Jahr a...

Instagames im Messenger
1,2 Mrd. Menschen nutzen den Messenger von Facebook und ab sofort arbeitet der Social-Media-Gigant verst...

Werbung im Facebook-Messenger
Facebook plant die Vermarktung einer weiteren Zielgruppe, nämlich der User des Facebook-Messengers. Immer...

Internet-Kompetenz für Schüler
Mobbing, Privatsphäre und andere Konfliktbereiche brauchen neues Wissen: Ein Wettbewerb lädt Schulklassen...

Alternativen für WhatsApp
Nach der Übernahme durch Facebook ist WhatsApp immer mehr in der Kritik seiner User. Bedenken wegen der S...

Microsoft: Messenger geht in Skype auf
Der Live Messenger, ehemals als msn Messenger gestartet, wird nicht mehr lange existieren. Bereits im Mär...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Mobile-Web | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple