WebWizard   20.1.2021 02:04    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Keine SelbstdarstellerWegweiser...
Technik-Rückblick
Internet und Migration
Slack für 28 Mrd. Dollar verkauft
Gewinne bei Tencent
Microsoft Teams kostenlos erweitert
Nvidia und Arm: ungewiss
Fake News verbessern MerkleistungWegweiser...
Magenta wird teurer
Zoom mit OBS verbinden und verwendenWegweiser...
mehr...








Video RGB LED


Aktuelle Highlights

2020, das Spiel


 
WebWizard News-Links
Sicherheit  22.02.2018 (Archiv)

Regierung plant Zensur und Überwachung

Im Ministerrat wurde bestätigt, was der digitale Plan von Schwarz/Blau in Österreich ist. Wie planlos ist das, was nun auf uns zukommt?

Es riecht nach der strengen Hand, die ins Internet regiert. Es richt auch nach Unbelehrbarkeit, denn nicht nur bisherige Erfahrungen in Österreich sondern auch das gescheiterte 'Vorbild' aus London, von dem scheinbar abgeschrieben wurde, hat keine Erkenntnisse bei den Machern der Regierungsvorlage hinterlassen.

So setzt die Regierung auf Zensur von Pornografie und Gewalt für Kinder, de facto also auf ein komplettes Filtersystem für alle. Nicht nur, dass das technisch genau dort nicht funktioniert, wo es jemand umgehen will (gerade da wird die Jugend wohl in ihren Fähigkeiten unterschätzt), schafft soetwas mehr als nur Begehrlichkeiten. Wenn die Technik zum Filtern schon da ist, dann wird sie auch anderswo genutzt - das ist sicher.

Schutzfilter zu promoten und eine Opt-In-Regelung zu schaffen ist jedenfalls der eindeutige Verweis auf das britische System, wo Provider anhand von Einstellungen filtern müssen und die staatliche Zensur durchsetzen müssen - und das großflächig. Weil all das dort nicht funktioniert, kommen nun noch Filtermaßnahmen auf Anbieterseite dazu, was ebenfalls ein sinnloses Unterfangen ist, wenn es nicht weltweit umgesetzt werden kann. Dass es kein Authentifizierungssystem für Kinder und Jugendliche gibt, macht die Sache noch einmal schwieriger.

Auch der 'Bundestrojaner' als Überwachungssoftware am Computer kommt und bringt neue Sicherheitslücken auf die Rechner der Österreicher. Sinnvolle Anwendungen und großartige neue Chancen im Kampf gegen Kriminalität sind zwar kaum zu erwarten, dafür aber sind die Gefahren durch solche Technologien riesig. Dazu kommt noch die personenbezogene Vorratsdatenspeicherung, eine Lockerung des Briefgeheimnisses und andere Einschränkungen von Bürgerrechten - alles mit hohem Missbrauchspotential verbunden.

Was man unter Hardware-Schutzfilter meint, bleibt im Text unbeantwortet. Dass mehr Überwachung und Zensurmöglichkeiten durch die Hintertür mit dem Argument des Jugendschutzes eingeführt werden soll, braucht man nicht extra erwähnen. Mit 'Jugenschutz' und 'Kinderpornografie' Grundrechte einzuschränken und dazu für den eigentlichen Zweck untaugliche Werkzeuge zu etablieren hat man ja schon mehrfach versucht. Übermäßige Diskussionen dazu sollen schon vorab im Keim ersteckt werden, eine Begutachtung und damit parlamentarische Kontrolle und Einflussnahme ist nicht vorgesehen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Internet #Netzpolitik #Sicherheit #Regierung #Österreich #Jugendschutz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Vorratsdatenspeicherung verboten
Ohne Grund und Anlass sieht der EUGH einmal mehr den breiten Einsatz der Überwachung mittels Vorratsdaten...

Abgesagt: Bundestrojaner und mehr
Die populistischen Maßnahmen von Schwarz-Blau in Österreich im Bereich der Sicherheit waren umstritten un...

Österreicher sehen Überwachung kritisch
Das Beispiel Chinas wird in der österreichischen Bevölkerung sehr kritisch gesehen. Lediglich ein Fünftel...

Österreich soll Daten sammeln
Die Regierung in Österreich plant eine Gesetzgebung, die das komplette Gegenteil dessen ist, was der zuvo...

musical.ly gefährlich für Kinder?
Sind die Amerikaner zu prüde für die kindliche Karaoke-App oder ist musical.ly tatsächlich der Einstieg i...

Urheberrechtsreform der EU
Europa will eine Reform des Urheberrechts haben - u.a. eine, die Rechteinhaber gegenüber Google, Facebook...

4% BIP sind Morde
Die ständig steigende Mordrate in Brasilien belastet nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Wirtschaf...

Filter bei Provider - Zensur?
Der Internet-Serviceprovider Sky sorgt derzeit in Großbritannien mit der Ankündigung für Aufsehen, Webse...

Britische Zensur am kurzen Weg
Wenn Rechteinhaber gegen Piraten vorgehen, dann ist in England schnell die Polizei als Helfer unterwegs. ...

Ende für die Vorratsdatenspeicherung
Nachdem die Höchstgerichte in Europa die Vorratsdatenspeicherung - also die Erfassung von Telefon- und In...

Zensur wird möglich
In der Sache Constantin Film (VAP) versus UPC gibt es erschreckende Neuigkeiten vom Europäischen Gerichts...

Kein Porno-Verbot
Europa will Stereotypen rund um die Geschlechter abbauen. Eine mögliche Forderung dazu wäre der Verbot vo...

Löschen der Kinderpornografie
Im Internet gibt es eine rege Diskussion darüber, ob man illegales Material besser löschen lässt oder ehe...

England als Porno-Bremse
Die Regierung in Großbritannien scheint eine Sperre von Pornografie im Internet zu planen. Dabei sollen P...

Jugend durch Pornografie nicht gefährdet
Nicht die einfache Pornografie gefährde Jugendliche, sondern das Verbot derselben. Das ist die kurze Antw...

Kritik an Zugangssperren
Die ISPA organisiert eine Informationsveranstaltung um wirksame Maßnahmen im Kampf gegen Kinderpornografi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Sicherheit | Archiv

 
 

 


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino

Aktuell aus den Magazinen:
 Google-Anzeigen als fixe Platzierung Gibt es das überhaupt?
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme
 VW vergleicht ID.4 Mitbewerb in Analyse und Vergleich
 Tuning-Autos für die Polizei? Regierung als schlechtes Vorbild
 Flash im Ruhestand Endgültiges Ende des Plug-Ins im Browser

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple