WebWizard   23.5.2022 07:03    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Social statt Schufa?Wegweiser...
Rechte Fakenews-Formate auf Youtube
44 Mrd. Dollar: Musk kauft Twitter
Geldnot ist nicht social
Will Musk Twitter kaufen?
Facebook und Kindesmissbrauch
Unzufrieden durch Social Media
Snapchat wird strenger
LinkedIn in der MitarbeitersucheWegweiser...Video im Artikel!
Studenten profitieren von Social Networks
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
WebWizard Social Web
Aktuell  22.08.2018 (Archiv)

Fake News vom Computer erkannt

Forscher der University of Michigan haben eine Software entwickelt, die Nachrichtenagenturen und Social-Media-Seiten helfen soll, das Problem von Fake News in den Griff zu bekommen.

Das System, das auf einem speziellen Algorithmus basiert, nutzt eine ausgeklügelte Form der Sprachanalyse, um verdächtige Meldungen zu identifizieren. Bei ersten Tests konnte die automatische Lösung gefakte Beiträge in 76 Prozent der Fälle korrekt aufspüren. Menschliche Kontrolleure schafften hingegen nur 70 Prozent.

'Das Auffinden von Fake News kann ziemlich schwierig sein. Nachrichtenportale und Social-Media-Plattformen müssen sich hierbei vor allem auf ihre Redakteure verlassen, die aber oft mit der enormen Flut an neuen Meldungen, die über sie hereinstürzen, einfach überfordert sind', zitiert 'TechXplore' Rada Mihalcea, Professorin für Informatik und Ingenieurwesen an der University of Michigan. Oft dauere es auch sehr lange, bis die Fakten zu einer Meldung extern verifiziert werden. 'Meistens ist dann, wenn klar ist, dass eine Story gefälscht ist, der Schaden bereits angerichtet', betont die Projektleiterin. Um möglichst schnell und genau zu arbeiten, seien technische Hilfsmittel unumgänglich.

'Linguistische Sprachanalyse durch speziell dafür entwickelte Algorithmen eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten. Sie ist viel schneller als es Menschen jemals sein können und lässt sich auf eine ganze Reihe verschiedener Arten von Nachrichtenartikeln anwenden', so Mihalcea. Damit die Software automatisch richtige von gefälschten News-Meldungen unterscheiden konnte, musste sie zunächst einem ausgiebigen Training unterzogen werden. Hierzu rekrutierten die Forscher ein Online-Team aus Redakteuren, deren Aufgabe es war, wahre Storys in Fake-News zu verwandeln. Am Ende dieses Prozesses entstand ein Datenset mit insgesamt 500 echten und falschen Beiträgen.

Die gesammelten Daten wurden anschließend vom Algorithmus mittels linguistischer Analyse ausgewertet. Dabei wurde etwa besonders auf Eigenschaften wie die grammatische Struktur, Wortwahl, Interpunktion und Komplexität geachtet. Nach dem Training mit diesen Daten wurde die Software dann auf echte Nachrichten aus dem Web losgelassen und erzielte dabei bessere 'Fangquoten' als menschliche Mitarbeiter. 'Mit mehr Training lässt sich die Erfolgsrate sicher noch steigern', ist Mihalcea überzeugt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#KI #Fake News #Analyse



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kein Fake: Old News
Facebook stellt sich gegen alte News, nicht Fake News. Wer ältere Artikel teilen will, wird bei Facebook ...

Satire gegen Fakes
Facebook-User können falsche oder irreführende Postings bekämpfen, indem sie diese als Satire markieren....

Notre Dame: Fake-News-Filter funktionieren nicht
Der verheerende Brand in der Kathedrale Notre-Dame in Paris ist in Bezug auf die Faktenprüfung zur Nagelp...

Blödsinn und Facebook
Soziale Medien beeinflussen kaum, ob User Unwahrheiten glauben. Das hat eine Studie der Ohio State Univer...

Faktenchecker ergänzen Youtube
Im Kampf gegen Fake News und virale Verschwörungstheorien setzt Googles Videoplattform YouTube auf Fakten...

Whatsapp schickt nur noch an 5
Der beliebte Messenger WhatsApp beschränkt die Weiterleitungsfunktion von Nachrichten an maximal fünf Ko...

Gefahrenmeldungen per Twitter
Die meisten aktiven Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter neigen bei Gefahrenlagen zu Fake News, ind...

Dubiose politische Werbung
Gerade polarisierende Polit-Werbung auf Facebook ist oft dubiosen Ursprungs. Das legt eine Studie von For...

Bad Fake News Game
Das Online-Game 'Bad News' versetzt den Spieler in die Rolle eines aufstrebenden Propagandisten, um der Ö...

Manipulation noch wenig täuschend
Die meisten Menschen lassen sich von manipulierten Fotos in Medien nicht täuschen und können diese von ec...

Dating: Fake oder Echt?
Zwei Drittel der Nutzer von Dating-Apps wie Tinder verhalten sich in der Kennenlernphase redlich und erzä...

Fakes und Trolle in Social Media
Wie die Trollfabriken arbeiten und wie wenige Menschen die Meinung der Gesellschaft manipulieren versuche...

Fake News unter Firmen
Unternehmer mit geringen Skrupeln nutzen Täuschungstaktiken, um ihre Gegner zu verleumden. Firmen, die Fa...

Gezielte Fake-News
Zeitungen, die gefälschte Protokolle zeigen. Wahlen, die durch Fake News bestimmt sind. Und Unternehmen, ...

Twitter: Fake-News-Meldesystem
Kurznachrichtendienst Twitter erwägt ein System, mit dem Nutzer Tweets melden können, die irreführende, ...

Faktencheck in Google
Wer auf seiner Website Fakten prüft und damit Fake News kontert, kann sich durch Google dabei helfen lass...

Anatomie von Fake News
Ein Casino, bei dem alle gewinnen. Eine Geschichte, die unglaublich ist. Und eine Quelle, die seriös wirk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple