WebWizard   21.2.2024 15:55    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Social Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Finfluencer-Boom
Likes und PsychoproblemeWegweiser...
Hass gegen Sportler
Extremes Social Media
Misstrauisch durch Influencer
Interpretation der Bedrohung
KI und Social
Weniger Leistung mit Social Media
Memes für die Bildung
Gesundheit im Social NetworkWegweiser...
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
WebWizard Social Web
Facebook  03.04.2019 (Archiv)

Blödsinn und Facebook

Soziale Medien beeinflussen kaum, ob User Unwahrheiten glauben. Das hat eine Studie der Ohio State University ergeben, die die Ansichten von Nutzern rund um die US-Präsidentenwahlen 2012 und 2016 analysiert hat.

Eine überraschende Erkenntnis: User, die sich 2016 auf Facebook zu Wahlthemen informiert hatten, haben sogar seltener Unsinn geglaubt als Nutzer anderer sozialer Plattformen. Spätestens seit der US-Präsidentenwahl wird die Verbreitung von Falschinformationen über soziale Medien und insbesondere Facebook viel diskutiert, manche sehen darin eines der größten Probleme unserer Zeit. 'Das ist ein Thema, über das wir uns Sorgen machen sollten, aber es ist nicht der Hauptgrund dafür, warum so viele Menschen falsche Informationen über Themen und Kandidaten glauben', meint R. Kelly Garrett, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Ohio State. Denn der Studie nach beeinflussen soziale Medien letztlich kaum, was die Wähler glauben.

2012 und 2016 haben jeweils über 600 US-Bürger drei Mal Online-Fragebögen ausgefüllt, in denen sie Angaben zur ihrer Social-Media-Nutzung gemacht hatten sowie dazu, ob sie bestimmte, eigentlich bekannte, falsche Dinge glauben. 2012 hat die Studie dabei auf Behauptungen über die Kandidaten betrachtet - beispielsweise, dass Barack Obama ein Muslim sei. Dabei zeigte sich, dass Republikaner und Demokraten jeweils eher Unwahrheiten über den Kandidaten der Gegenpartei geglaubt haben. Im Fall von Romney hatten soziale Medien aber gar keinen Einfluss darauf, wie stark Nutzer Unsinn glauben. Einzig bei Obama haben Social-Media-User ein wenig mehr Falschinfos vertraut.

2016 hat sich die Befragung dann auf die Wahlthemen und Irrglauben dazu konzentriert, darunter die Behauptung, Immigranten würden eher Gewaltverbrechen verüben oder die Leugnung des menschlichen Einflusses auf den Klimawandel. Hier hat sich gezeigt, dass sich soziale Medien offenbar nicht darauf auswirken, wie stark Wähler Irrglauben anhängen. Einzige Ausnahme war Facebook, und das unerwartet positiv. Unter starken Social-Media-Nutzern lagen ausgerechnet jene, die vor allem Facebook nutzen, mit ihren Ansichten eher richtig als andere.

'Es ist kein großer Unterschied, aber es stellt die Binsenweisheit, dass Facebook einen besonders schlechten Einfluss auf Wahlthemen-Ansichten hat, infrage', sagt Garret. Zwar betont er, dass es durchaus sinnvoll sei, sich mit der Verbreitung von Fehlinformationen auf sozialen Medien zu befassen. Doch legt die Studie eben nahe, dass das nur eine untergeordnete Rolle dafür spielt, dass Amerikaner so oft Falsches glauben. 'Wir sollten mehr Energie darauf aufwenden herauszufinden, was sonst passiert', meint Garret daher abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Studie #Fake News



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Besser kein Facebook-Frust
Mediziner und andere Menschen in Gesundheitsberufen sollten lieber davon absehen, ihrem Frust auf soziale...

Überschätzung durch Facebook
Menschen neigen zu übersteigertem Selbstvertrauen in ihr eigenes Wissen, nachdem sie nur die Vorschau ein...

Brexit, Twitter und Fake News
Tweets zum Thema Brexit sind oft mit Vorsicht zu genießen. Denn laut einer Analyse des Cyber-Sicherheitss...

Bad Fake News Game
Das Online-Game 'Bad News' versetzt den Spieler in die Rolle eines aufstrebenden Propagandisten, um der Ö...

Fake News vom Computer erkannt
Forscher der University of Michigan haben eine Software entwickelt, die Nachrichtenagenturen und Social-...

Gezielte Fake-News
Zeitungen, die gefälschte Protokolle zeigen. Wahlen, die durch Fake News bestimmt sind. Und Unternehmen, ...

Twitter: Fake-News-Meldesystem
Kurznachrichtendienst Twitter erwägt ein System, mit dem Nutzer Tweets melden können, die irreführende, ...

Anatomie von Fake News
Ein Casino, bei dem alle gewinnen. Eine Geschichte, die unglaublich ist. Und eine Quelle, die seriös wirk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Facebook | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8
 Eltern schützen Kinder Grooming als Gefahr im Internet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple