WebWizard   18.5.2022 07:50    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Menschlichere Roboter
Bewegen statt laden
Twitter und Depression
VPN ins Internet verwenden?
Tiktok-Mods klagen an
Selenskyi-Fake gelöscht
Twitter markiert mehr
Meinungsumfragen und Wahlen
Russische Hacker kassieren ab
Uninformiert und desinteressiert
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
WebWizard News-Links
Internet  30.05.2019 (Archiv)

Militär erforscht Social Media

Die US Navy will die Kommunikation auf Social-Media-Portalen erforschen und sammelt hierzu 350 Mrd. Meldungen von Facebook, Twitter und Co ein.

Wie aus dem Antrag der Naval Postgraduate School (NPS), die mit der Umsetzung des Projekts betraut ist, hervorgeht, werden Namen, Ortsangaben und bestimmte Metadaten der Nutzer ausgewertet. Diese sollen allerdings nicht individuell identifiziert werden, verspricht die NPS.

'Dieses Projekt ist Teil eines fortlaufenden Forschungsvorhabens des Department of Defense and Analysis an der NPS. Ziel ist es, ein genaueres Verständnis für grundlegende Dynamiken im Social-Media-Bereich zu bekommen, die sprachliche Entwicklung nachzuvollziehen und das Auftauchen von kollektiven Ausdrucksformen über einen längeren Zeitraum und in verschiedenen Ländern besser zu verstehen', heißt es in der Projektbeschreibung der NPS. Schließlich soll eine Art 'historisches, globales Archiv von Social-Media-Daten' entstehen, das die volle Textlänge von Postings enthält.

'Soziale Online-Plattformen ermöglichen es uns zum ersten Mal, einen genauen Blick auf die Entwicklung und Verbreitung von umgangssprachlichen Ausdrücken in einer Reihe von unterschiedlichen Gesellschaften zu werfen', betont NPS-Projektleiter Camber Warren gegenüber 'Bloomberg'. Der Forscher, der zuvor den Einfluss von Massenmedien auf interne Konflikte in Afrika untersucht hat, will nun entsprechende Mechanismen auf einer globalen Ebene unter die Lupe nehmen. 'Nur so kann man verstehen, wie und warum sich bestimmte Formen der Kommunikation in unterschiedlichen kulturellen Kontexten auswirken', so Warren.

Die Eckdaten des vom US-Militär initiierten und finanzierten Projekts klingen ambitioniert: Mindestens 350 Mrd. User-Nachrichten sollen aus einem Zeitraum zwischen 2014 und 2016 gesammelt werden, die öffentlich zugänglich sind. Diese sollen außerdem mindestens 100 verschiedenen Ländern entstammen und zumindest 60 unterschiedliche Sprachen beinhalten. Mehr als die Hälfte der analysierten Postings soll zudem nicht auf Englisch verfasst sein, wie die NPS ausdrücklich festhält.

Bei der Auswertung der riesigen Datenmenge durch spezielle Algorithmen sollen die gesamten Texte der geposteten Meldungen inklusive der jeweiligen User-Namen, Kommentare, Ortsangaben und bestimmte Metadaten erfasst werden. Eine Analyse von privat geführten Unterhaltungen und eine eindeutige Identifizierung einzelner Nutzer ist aber nicht vorgesehen, lassen die Projektverantwortlichen wissen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Studie #USA #Militär #Social Networks #Daten



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Gesetz bewertet User
Ein Gesetzentwurf, den der US-Senat momentan bearbeitet, könnte Internet-Giganten wie Facebook und Goog...

Brexit, Twitter und Fake News
Tweets zum Thema Brexit sind oft mit Vorsicht zu genießen. Denn laut einer Analyse des Cyber-Sicherheitss...

Bewertung mit KI statt Marktforschung
Maschinenlernen und KI könnten klassische Marktforschung zunehmend obsolet machen. Denn damit wird es mög...

Anonymisierung reicht nicht
Analytics und andere Werkzeuge sorgen für vermeintliche Privatsphäre, indem Bewegungsdaten von Usern anon...

Vertrauen in Social Media schwindet
Zwar nutzen mittlerweile vier von fünf US-Usern Social Media. Doch was den Schutz der Privatsphäre betrif...

Schaden durch Social Media-Business
M&A-Aktivitäten stark vernetzter CEOs enden häufiger in größeren finanziellen Verlusten - mit Folgen für ...

Social Media Studien unzuverlässig
Datenauswertungen aus Social-Media-Portalen wie Facebook, Twitter, Google+ und Co. bergen für die Forschu...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple