WebWizard   7.8.2020 07:02    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr Zoom als Tiktok
Echter Absender mit Logo
Ping-Anrufe werden lästiger
Smartphones machen StressWegweiser...
LinkedIn baut massiv aus
Xiaomi Redmi Note 9 Pro deutschVideo im Artikel!
Whisper plaudert Daten aus
mehr...









Aktuelle Highlights

Bitcoin-Zahlung


 
WebWizard Mobile
Software  16.12.2019 (Archiv)

Millionen für Youtube-App

Die mobile App der Google-Tochter YouTube hat im Jahr 2019 durch In-App-Käufe weltweit mehr als 563 Mio. Dollar (etwa 500 Mio. Euro) eingenommen.

Sie hat damit den Umsatz seit ihrer Entstehung auf über eine Mrd. Dollar (900 Mio. Euro) erhöht, wie ein Bericht der Marktanalyse-Firma Sensor Tower ergibt. Nur sechs weitere Anwendungen, die nicht im Bereich Gaming liegen, haben die Milliarden-Dollar-Marke geknackt.

Sensor Tower zufolge muss YouTube trotz dieses Erfolges seine Plattform weiterentwickeln, vor allem was selbst produzierte Inhalte angeht. 'YouTube hat nur mit der mobilen App ein Milliarden-Dollar-Geschäft gemacht. Aber um das Wachstum aurechtzuerhalten, muss Google sein Modell für Eigenproduktionen genauer definieren, es befindet sich momentan noch in den Kinderschuhen. YouTube muss gegen neue Konkurrenten wie Disney+ ankommen, um seine Marktposition beizubehalten', heißt es in dem Bericht.

Im Oktober 2019 hat die YouTube-App einen weltweiten Rekordumsatz von 60 Mio. Dollar (ungefähr 54 Mio. Euro) gemacht. Im gesamten Jahr 2019 hat die Anwendung ihre Einnahmen im Vergleich zu 2018 mehr als verdoppelt. Die USA sind der wichtigste Markt für die YouTube-App. Von dort stammen 75 Prozent des Umsatzes der App, seitdem sie im Jahr 2015 zum ersten Mal durch das Angebot der Premium-Version YouTube Red Geld machte. Der zweitgrößte Markt für YouTube ist Japan, auf dem dritten Platz liegt Großbritannien.

Nicht nur die mobile App von YouTube verzeichnet ein starkes Wachstum. Googles Musik-App YouTube Music hat im dritten Quartal 2019 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 160 Prozent auf 41,4 Mio. Dollar (etwa 37 Mio. Euro) gesteigert. Neben neuen Konkurrenten wie Disney+ muss sich YouTube laut Sensor Tower aber immer noch gegen etablierte Plattformen wie Twitch bewähren, die ebenfalls Inhalte von Nutzern anbieten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Youtube #Google #App #Umsatz #Einnahmen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Facebook statt Mixer
Microsoft beendet das Experiment, eine Art Twitch über die eigenen Gaming-Angebote durchsetzen zu wollen....

Youtube als größter Fernsehsender
Mit der erstmaligen Ausweisung der Werbeumsätze, die Google Alphabet mit Youtube erwirtschaftet, zeigt si...

Youtube Rewind 2019
Wie immer Anfang Dezember macht Youtube den Rückblick auf das vergangene Jahr und holt sich dafür die Prü...

Youtube wird wieder erwachsener
Googles Videoplattform YouTube wird Content-Produzenten künftig die Verbreitung von Inhalten erlauben, di...

Youtube, Gewalt und Kinder
Wer in Youtube mit Anzeigen Geld verdienen wollte, musste sich doppelt neu orientieren. Zuerst wurden Erw...

Youtube und die Nutzungsbedingungen
Kritik an der Kritik muss sein: Diesmal ist Youtube nicht der böse Monopol-Konzern, der seine User erpres...

csyou: Wie funktioniert Youtube?
Von neutraler Seite aus - also aus Österreich - betrachtet muss man den neuen Auftritt der CSU im Interne...

Influencer Fails
Der Youtuber Udo sammelt Failfluencer und kommentiert diese bissig. Die Erkenntnisse über Influencer, die...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Software | Archiv

 
 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple