WebWizard   10.7.2020 09:26    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Mobile  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Ping-Anrufe werden lästiger
Smartphones machen StressWegweiser...
LinkedIn baut massiv aus
Xiaomi Redmi Note 9 Pro deutschVideo im Artikel!
Mediennutzung und der VirusWegweiser...
Whisper plaudert Daten aus
48 Megapixel für 200 Euro?
Mehr Adblocker am Smartphone
mehr...









Aktuelle Highlights

Inkee Benbox


 
WebWizard Mobile
Aktuelles  12.03.2020

Whisper plaudert Daten aus

Die Social-App 'Whisper' hat über viele Jahre Nutzerdaten in einer ungeschützten, offen zugänglichen Datenbank verstaut.

Die von MediaLab entwickelte Anwendung sollte es Usern eigentlich ermöglichen, anonym Geheimnisse auszutauschen. In der Datenbank finden sich Informationen wie Alter, Geschlecht, Wohnort oder Nutzername, wie ein Bericht der 'Washington Post' zeigt. Diese Daten würden es sehr leicht machen, ein Geständnis auf Whisper einem Urheber zuzuordnen.

'Der Service von vielen Apps ist nur Mittel zum Zweck, das Sammeln von Daten ist die eigentliche Hauptbestrebung dahinter. Die meisten Anwendungen sind unentgeltlich, deswegen stellt sich die Frage des Geschäftsmodells. Oft haben scheinbar unbedeutende Informationen in Kombination mit anderen Datenbanken einen hohen Mehrwert. Vor allem bei kostenlosen Apps wie Whisper müssen Nutzer vorsichtig sein', erklärt Datenschutzexperte Günther Zikulnig gegenüber pressetext.

Whisper ist vor allem bei Jugendlichen beliebt. Meistens tauschen Gruppen sensible Geheimnisse über Themen wie sexuelle Orientierung aus. Dem Bericht zufolge ist es in der Datenbank möglich, den Ort zu finden, an dem das letzte Posting eines Users gemacht wurde. Es sei dadurch ein Leichtes, die Schulen zu finden, die Teenager besuchen. Die 'Washington Post' erhielt 1,3 Mio. Ergebnisse, als sie nach Nutzern im Alter von 15 Jahren suchte.

Die Recherchen der Zeitung haben die Behörden auf die Whisper-Datenbank aufmerksam gemacht. MediaLab hat sie als Reaktion auf den Bericht hin gesperrt. Es handelt sich nicht um das erste Mal, dass Whisper wegen dem Thema Datenschutz negative Schlagzeilen macht. Bereits im Jahr 2014 stellte der 'Guardian' fest, dass die App trotz Widerspruch von Nutzern deren Standort verfolgte und Informationen mit dem US-Verteidigungsministerium teilte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Datenschutz #Social Network #Whisper #App



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ektomorf - Whisper
Geflüstert wird bei unseren östlichen Nachbarn nicht, dafür gibt es wieder ein starkes Stück vom neuen Al...

Alternativen für WhatsApp
Nach der Übernahme durch Facebook ist WhatsApp immer mehr in der Kritik seiner User. Bedenken wegen der S...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre

Aktuell aus den Magazinen:
 Gegen Hasspostings Ein NetzDG ohne Klarnamenpflicht
 Großer Kino-Start im August Kleine Kinos und Autokinos schon jetzt aktiv
 Facebook will alte Artikel los werden Filter gegen 'Old News' im Social Network
 Doppelt und Dreifach Mehrere Jackpots in einer Lotto-Ziehung!
 Mixer wird geschlossen Community soll zu Facebook wechseln

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple