WebWizard   24.4.2024 14:59    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » News-Links  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Vorurteile und die KI
Supercomputer in Modulen
Kein Aprilscherz: Mobile- und Internettarife steigen
Smarte GesundheitWegweiser...
Übersehene Gefahr im UnternehmenWegweiser...
Intelligenz für den FlirtWegweiser...
Blinde sehen mit KI
Werbung 2024 in Prime VideoWegweiser...
Gratis: PDF editieren und ausfüllen
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
WebWizard News-Links
Internet  28.01.2021 (Archiv)

Tweets für die Forschung

US-Mikroblogging-Dienst Twitter stellt Forschern bald Tools zur Verfügung, die ihnen dabei helfen sollen, möglichst neue Tweets zu analysieren.

Durch eine Bewerbung werden sich Wissenschaftler gegenüber der Plattform verfizieren und so Zugang zu Inhalten erhalten, die mindestens eine Woche alt sind. Dadurch können sie bestimmte Themen wie Fehlinformationen oder die Corona-Pandemie erforschen.

'Alle Social-Media-Plattformen kämpfen momentan mit Problemen wie Fake News oder Hassreden. Es ist im Interesse von Twitter, dass diese Themen erforscht werden. So kann das Unternehmen nämlich bessere Maßnahmen setzen und einem Eingreifen des Staates zuvorkommen. Twitter ist für die Wissenschaft sehr spannend, viele nutzen die App als Kommunikationsmittel. Weil Inhalte dabei meistens öffentlich sind und auch seriöse Einrichtungen posten, sind die Daten deutlich anders als beispielsweise bei Facebook', sagt Social-Media-Experte Felix Beilharz im pressetext-Gespräch.

Um sich für die Daten-Tools zu qualifizieren, müssen Forscher einen akademischen Titel haben oder für eine wissenschaftliche Einrichtung arbeiten. Außerdem müssen sie ein klar definiertes Forschungsziel aufweisen und dürfen ihre Analyse nicht für kommerzielle Zwecke nutzen. Am wichtigsten sind Wissenschaftlern laut Twitter Daten über das Coronavirus, die Verbreitung von Fake News sowie Cybermobbing.

Twitter gibt den verifizierten Experten Zugang zu Tweets, die zumindest eine Woche alt sind. Davon ausgenommen sind aus datenschutzrechtlichen Gründen Inhalte von gesperrten Accounts. Das schließt momentan auch Tweets von Ex-US-Präsident Donald Trump ein. Auch müssen Forscher Inhalte löschen, wenn sie nicht mehr öffentlich sichtbar sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Social Media #Twitter #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wissenschaft braucht APIs
Forscher aus Großbritannien, Deutschland und Südafrika warnen vor einer Bedrohung des wissenschaftlichen ...

Twitter erlaubt Cannabis
Der Mikroblogging-Dienst Twitter erlaubt in den USA und Teilen Kanadas eingeschränkt Cannabis-Werbung dur...

Tweet zur Impfrate
Gefühle in Bezug auf COVID-19-Impfungen, ob positiv oder negativ, sagen die folgende Anzahl der Impfungen...

Twitter-Filter könnten Wissenschaft stören
Eines der wenigen offenen Social Networks, die Auswertungen für die Wissenschaft erlauben und so Trends u...

Wann Trump die Wahrheit sagt...
Welche Wörter Donald Trump in einem Tweet nutzt, lässt drauf schließen, ob er echte Infos oder 'alternati...

Keine Vielfalt erwünscht
Menschen schauen sich zum Beispiel auf YouTube, TikTok und Co am liebsten immer wieder die thematisch gle...

Hass ist gar kein Problem
Postings in sozialen Medien sind in Summe besser als ihr Ruf, sagen Forscher der University of Toronto....

Twitter Safety Mode
Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter plant einen 'Safety Mode', der für individuelle User automatisch A...

Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Der US-Mikroblogging-Dienst Twitter will es Usern seiner Audio-Chat-App 'Spaces' bald ermöglichen, ihre D...

Bullshit und Fakes
Personen, die oft mit Übertreibungen oder Verdrehungen zu beeindrucken oder zu überzeugen versuchen (Bull...

Corona-Apps sind schwach
Anlässlich der COVID-19-Pandemie genutzte Contact-Racing-Apps rund um die Welt haben vielfach Schwachstel...

Was Twitter anwidert
Twitter-User sind bei schlechtem Wetter und an Montagen wütender als sonst. Wenn die Temperatur draußen u...

Forschung zu Fake News
Forscher der Princeton University haben einen Algorithmus entwickelt, der Fake-News-Kampagnen im Intern...

London ist der Manipulation ausgeliefert
Die nächste britische Unterhauswahl ist massiv gefährdet durch Manipulation in digitalen Medien....

Filter für Twitter-Bots
Um Twitter optimal für Big-Data-Analysen zu nutzen, wäre es günstig, die automatisierten Nachrichten von ...

Textanalyse im Social Web
Während Computerprogramme vor zehn Jahren nur mit strukturierten Texten umgehen konnten, wird die individ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Internet | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple