WebWizard   12.4.2024 20:52    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Webmaster  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Cookie-Banner nerven nur noch
Gesunde Infografiken
Qualität mit Nachrichtenagenturen
Livestream unter Youtube Shorts
KI gegen Web-Gefahren
Fingerabdruck nicht eindeutig
EU kündigt neue Cookie-Regeln an
Quellen für Bilder im Internet suchenWegweiser...
25 Jahre Suche bei GoogleVideo im Artikel!
Klarna und Paypal finanzieren KleinsummenWegweiser...
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Tarif-Inflation


 
WebWizard Webmaster
Aktuelles  06.10.2021 (Archiv)

Podcasts rekrutieren rechts

Für Rechtsextreme in den USA sind Podcasts zu einem Eckpfeiler der Rekrutierung geworden. Das berichtet 'USA Today' unter Berufung auf eine Studie des Southern Poverty Law Center (SPLC).

Ein Netzwerk extremistischer Podcasts ist demnach entscheidend dafür, Propaganda über die Überlegenheit der weißen Rasse zu verbreiten. Im Vergleich zu anderen Medien fliegen diese nämlich quasi unter dem Radar. Doch eignen sie sich bestens, um Hörer zu radikalisieren.

Geringe Eintrittsbarrieren und wenig Kontrolle durch die jeweiligen Plattformen, das macht Podcasts zu einem beliebten Werkzeug für amerikanische Rechtsextreme. Einen echten Höhenflug haben Shows, deren Hosts sich gern gegenseitig als Gäste zur Verfügung stehen, 2015 bis 2020 - im Prinzip also der Ära Trump - gehabt. Seit dem Kapitolsturm vom 6. Januar 2021 ist es zwar wortwörtlich etwas stiller in dieser rechten Podcast-Szene geworden, doch warnen Experten, dass das Netzwerk wieder aus diesem Schlaf zu erwachen scheint.

'Podcasting ist eine große Sache', meint Megan Squire, Mitautorin der SPLC-Studie und Informatikprofessorin an der Elon University. Ein Vorteil für Extremisten ist dabei, dass Podcasts nicht so viel öffentliche Aufmerksamkeit erregen wie soziale Medien oder Video-Streaming. 'Rechtsextremes Radio zu hören ist eine heimliche Aktivität, und es ist für diese Gruppen so wichtig, diese Aufnahmen zu haben, die sie über ihre Ohrstecker auf einem persönlichen Gerät abspielen können', erklärt Squire.

Podcasts sind den Forschern zufolge somit für weiße Nationalisten zu einem echten Eckpfeiler der Rekrutierung geworden. Das dürfte damit zusammenhängen, dass die Macher über längere Zeit auf Hörer einwirken können, die zunächst eher zuschalten, weil ihnen der Moderator gefällt. Die Extremisten verbreiten über Podcasts neben gängigen Schlagworten und Argumenten auch Geschichts-Revisionismus. Dass umfasst beispielsweise Erzählungen von friedlichen, patriotischen Protesten, die nur aufgrund von Gegenprotestanten ausuferten - rechtsextreme Gewalt wird also verharmlost.

Mit ein Grund, warum Rechtsextreme Podcasts schätzen, ist laut USA-Today-Bericht auch die Intimität von Audio-Übertragungen. Diese sind schließlich ein Propaganda-Klassiker. Schon Joseph Goebbels hat auf Radio-Netzwerke gesetzt, um Nazi-Propaganda unter das Volk zu bringen. In den USA wiederum gibt es eine jahrzehntelange Tradition konservativer Radio-Hosts wie Rush Limbaugh, die dafür bekannt und umstritten sind, inhaltlich oft sehr weit rechts abzubiegen. In diesem Licht erscheinen Podcasts also als logische Weiterentwicklung der Audio-Propaganda im Informationszeitalter.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Podcasts #Propaganda



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Offenere Podcast-User
Podcast-Hörer sind aufgeschlossener und begieriger, Neues zu erfahren, wie eine Untersuchung von Stephani...

Erfolg mit #hashtags
Die Sharp-Zeichen, die sogenannte 'Raute', treffen wir in Social Media an vielen Stellen. Was hat es mit ...

Twitter Spaces: Clubhouse und Podcasts in einem
Der US-Mikroblogging-Dienst Twitter will es Usern seiner Audio-Chat-App 'Spaces' bald ermöglichen, ihre D...

Hörbücher bei Spotify
Die Musik-Streaming-Plattform Spotify testet gerade Hörbücher. In englischer Sprache sind neun literaris...

Clubhouse für Content Creatoren?
Jeder redet drüber, kaum jemand hat es gesehen, alle wollen es. Clubhouse ist wohl nicht das, was die mei...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?

Aktuell aus den Magazinen:
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning
 2 bis 3 Stunden Smartphone-Nutzung täglich hoch

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple